24.05.2017 Erfolgreiche Qualifizierung zur Serienproduktion: Liebherr und Senvion führen dreireihige Rollenlager für die Blattverstellung ein

Neue Generation Blattlager im Einsatz in der 3.4 M 140 EBC Turbine von Senvion.

Neue Generation Blattlager im Einsatz in der 3.4 M 140 EBC Turbine von Senvion.

Nach bereits mehr als 15 Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit, haben Liebherr und Senvion, ein führender Hersteller von Windenergieanlagen, ein neues Blattlager-Design entwickelt. Als Ergebnis einer Entwicklungszeit von rund 14 Monaten und einer sorgfältig geplanten Validierungsphase startet nun die Produktion bei der Liebherr-Components Biberach GmbH.

Für eine dauerhafte und erfolgreiche Weiterentwicklung von Windkraftanlagen müssen auch die darin verbauten Komponenten hinsichtlich Belastung und Lebensdauer immer weiter optimiert werden. Bereits im Jahr 2009 erkannte Liebherr, dass es bei zweireihigen Vierpunktlagern für die Rotorblatt- bzw. Pitchverstellung künftig Kapazitätsbeschränkungen geben könnte. Im Rahmen eines neuen Entwicklungsprogramms wurde ab diesem Zeitpunkt intensiv an neuen Konzepten gearbeitet. Das Ergebnis: Liebherr bringt dreireihige Rollenlager als alternative Lösung für die Blattverstellung auf den Markt.

Nach einer Konzeptstudie im Jahr 2014 wählte Senvion Liebherr als Hauptentwicklungspartner für die neue Senvion 3.XM Eco Blade Control (EBC) Turbinen-Plattform aus. Ziel der Zusammenarbeit war die Implementierung eines dreireihigen Rollenlagers für das Blattverstellsystem. Das Entwicklungsprojekt beinhaltete eine Vielzahl unterschiedlicher Design- und Berechnungszyklen sowie umfangreiche Versuche bis hin zu „Large-Scale"-Tests. Nach einer Entwicklungszeit von insgesamt 14 Monaten und einem sorgfältig geplanten Validierungsverfahren ist das neue Lager-Design nun für den Serienanlauf qualifiziert.

„Durch die Einführung der dreireihigen Rollenlager von Liebherr sind wir in der Lage, die gesamte Pitch-Performance bei geringstmöglichen Dimensionen beträchtlich zu steigern und ein intelligentes Laststeuerungssystem zu implementieren", sagt Felix Mund, Entwicklungsingenieur bei Senvion. „Zudem ist das dreireihige Rollenlager eine gute Antwort auf die stetig steigenden Anforderungen hinsichtlich der Lebensdauer von Windenergieanlagen. Unsere Kunden erwarten zunehmend eine Nutzungsdauer von über 25 Jahren."

Beide Entwicklungspartner, Senvion und Liebherr, sind rundum zufrieden mit den positiven Ergebnissen der Zusammenarbeit: „Sie beweist, dass nicht nur hohe technische Anforderungen sondern auch die Erreichung von anspruchsvollen Kostenzielen in greifbare Nähe rücken, wenn Kunden und Zulieferer ihre Kräfte bündeln, um neue Produkte zu entwickeln", so Oliver Wennheller, Vertriebsleiter Windenergie bei Liebherr Components.