Zahlen und Fakten

Die Firmengruppe Liebherr erzielte im Jahr 2016 mit einem Gesamtumsatz von 9.009 Mio. € den dritthöchsten Umsatz in ihrer Geschichte. Im Vergleich zum Rekordjahr 2015 entsprach dies einem Rückgang um 228 Mio. € oder 2,5 %.

   
Gründungsjahr des Unternehmens 1949
Umsatz der Firmengruppe 2016 9.009 Mio. €
Investitionen der Firmengruppe 2016 751 Mio. €
Abschreibungen der Firmengruppe 2016 466 Mio. €
Zahl der Mitarbeiter Ende 2016 42.308
Mehr als 130 Gesellschaften  
Mehr als 40 Produktionsgesellschaften  
Überblick

Umsatz nach Absatzregionen (Mio. €)

Das Geschäft gestaltete sich in den einzelnen Absatzregionen recht unterschiedlich. In der für Liebherr wichtigsten Absatzregion Westeuropa konnte der Umsatz gesteigert werden. Dies war unter anderem auf das erneute Wachstum im größten Markt, Deutschland, sowie auf positive Entwicklungen in weiteren bedeutenden Markten wie Frankreich oder den Niederlanden zurückzuführen. Auch in Italien verlief das vergangene Geschäftsjahr erfreulich. In Großbritannien, dem fünftgrößten Markt der Firmengruppe, ging der Umsatz leicht zurück. Positiv entwickelten sich die Verkaufserlöse auch in Osteuropa, insbesondere in Russland und Polen. Im Nahen und Mittleren Osten lag der Umsatz auf dem Niveau des Vorjahres. Ein moderater Rückgang war hingegen in Amerika festzustellen. Auch in Afrika und in Fernost / Australien lagen die Umsätze jeweils unter den Vorjahreswerten.

Umsatz nach Produktgruppen (Mio. €)

Liebherr verzeichnete leichte Umsatzrückgänge im Vergleich zum Rekordjahr 2015 – sowohl im Bereich Baumaschinen und Mining als auch in den anderen Produktbereichen. Zu den Baumaschinen und Mining-Geräten zählen die Sparten Erdbewegung, Mining, Fahrzeugkrane, Turmdrehkrane und Betontechnik. Hier sanken die Verkaufserlöse um 224 Mio. € oder 4,0 % auf insgesamt 5.400 Mio. €. In den anderen Produktbereichen, die die Sparten Maritime Krane, Aerospace und Verkehrstechnik, Werkzeugmaschinen und Automationssysteme, Hausgeräte sowie Komponenten und Hotels umfassen, lag der Umsatz mit 3.609 Mio. € auf Vorjahresniveau.

Mitarbeiter weltweit

Die Beschäftigtenzahl stieg 2016 erneut an. Weltweit waren zum Jahresende 42.308 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Liebherr tätig. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutete dies einen Anstieg um 763 Personen oder 1,8 %.

Geschäftsbericht 2016

Im Geschäftsbericht 2016 finden Sie nicht nur die wichtigsten Zahlen und Fakten. Die Firmengruppe Liebherr stellt zusätzlich bedeutende Ereignisse und Themen vor, die das vergangene Jahr geprägt haben.

Das Geschäftsjahr 2016
Zum Geschäftsbericht 2016

Download

Hier finden Sie den Geschäftsbericht 2016 als PDF zum Download. Außerdem können Sie hier die Kurzpublikation Zahlen und Fakten herunterladen.

Geschäftsbericht 2016
Geschäftsbericht 2016 (PDF, 30,3 MB)
Zahlen und Fakten 2016
Zahlen und Fakten 2016 (PDF, 15,7 MB)