22.08.2018 Bei Liebherr „wissen was geht!“

Aufmerksam folgten die Schülerinnen und Schüler sowie Ina Ritter von der WFB den Erklärungen der beiden Liebherr-Mitarbeiter Martin Stricker (links) und Matthias Schuster (rechts). © Liebherr

Aufmerksam folgten die Schülerinnen und Schüler sowie Ina Ritter von der WFB den Erklärungen der beiden Liebherr-Mitarbeiter Martin Stricker (links) und Matthias Schuster (rechts). © Liebherr

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten spannende Einblicke in die Produktion: sie lernten neben dem gesamten Fertigungsprozess und den hochpräzisen Fertigungsverfahren auch die speziellen Anforderungen, die eine Fertigung an die Luftfahrt stellt, detailliert kennen. Die aktuellen Auszubildenden aus dem Werk in Friedrichshafen begleiteten die Gruppe auf einen interessanten Rundgang durch die Fertigungsstätte, beantworteten Fragen zum Unternehmen und gaben Tipps rund um das Thema Ausbildung bei Liebherr. „Es war spannend, einmal zu sehen, wie groß der Produktionsbereich bei Liebherr in Friedrichshafen doch ist“, stellte einer der Jugendlichen nach dem Werksrundgang fest.

Die Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH ist der größte Ausbildungsbetrieb im Landkreis Lindau und bietet einen sicheren Ausbildungsplatz in einem modernen Familienunternehmen. Es werden die Ausbildungsberufe Industriekaufmann/-frau, Industriemechaniker/in, Technische/r Produktdesigner/in, Oberflächenbeschichter/in und Werkstoffprüfer/in sowie Fachlagerist/in angeboten. Auch ein duales Studium in verschiedenen Fachrichtungen ist gemeinsam mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg möglich.