Montage des TCC 78000
Montage des TCC 78000

Ein Koloss entsteht

Ausnahmslos alles ist mächtig und imposant an diesem neuen Kraftpaket im Liebherr-Schwerlasthafen in Rostock: Abmessungen, Traglastwerte, Untergrund und auch die Schienenanlage, auf der sich der TCC 78000 künftig mit der Last am Haken über das Gelände bewegen kann. Das Kürzel TCC steht für die Baureihe der „Travelling Cargo Cranes“, einer Kombination aus Drehkran und maßgeschneidertem schienengebundenem Portal. Schon das Format dieses großdimensionierten Krans setzt völlig neue Relationen. Und das nicht nur in technischer, sondern auch in optischer Hinsicht. Neben dem Kran-Boliden sehen die zwei größten Fahrzeugkran-Typen aus der Fertigung des Ehinger Werks, die beim Errichten des neuen Riesen mitgeholfen haben, fast schon filigran und feingliedrig aus.

Coole Truppe: Das Kran-Team von Mammoet Deutschland mit dem Kollegen von Megalift Andy Lemke, Nico Zerfowsky, Joos Bremmer, Kai Schweigel und Heiko Bischoff (v.l.n.r.).
Coole Truppe: Das Kran-Team von Mammoet Deutschland mit dem Kollegen von Megalift Andy Lemke, Nico Zerfowsky, Joos Bremmer, Kai Schweigel und Heiko Bischoff (v.l.n.r.).

Mammoet Deutschland, von Liebherr mit der ingenieurtechnischen Hubplanung und Ausführung der Schwerhübe bei diesem imposanten Großprojekt betraut, war mit seinem LG 1750 in der Rüstvariante SDB mit vollem Schwebeballast vor Ort gleich mehrfach im Einsatz. Der kraftvolle Gittermastkran installierte gemeinsam mit zwei Hafenmobilkranen vom Typ LHM 800 im Dreikranhub den 460 Tonnen schweren Querträger des mächtigen Portals und hatte dabei die Hälfte der Last zu stemmen. Die Portalsäule und das Maschinenhaus des TCC 78000 wurden per Tandemhub zusammen mit einem Hafenmobilkran montiert. Um das Mastoberteil mit 160 Tonnen Gewicht anzubauen, reichte die maximale Hubhöhe der werkseigenen Krane allerdings nicht mehr aus. Daher wurde für diese, ebenfalls im Tandemhub ausgeführte Montage ein Mobilkran LTM 11200-9.1 bei Megalift in Bremen angeheuert. Beide Fahrzeugkrane waren mit 106 Meter Hakenhöhe aufgerüstet. Der Derrick-Mast des LG 1750 und die Y-Abspannung beim 1.200-Tonnen-Mobilkran sorgten in Kombination mit hunderten von Tonnen Ballast für ausreichend Standfestigkeit bei diesem außergewöhnlichen Einsatz an der Kaikante.

Das Mastoberteil des TCC 78000
Das Mastoberteil des TCC 78000

Höchste Anforderungen an Krantechnik

„Diesen Aufbau des TCC 78000 mussten wir unter strengen Anforderungen an Toleranzen, Passgenauigkeit und Krantechnik absolvieren“, erklärt Gernot Öder die außerordentlichen Ansprüche bei dem Vorhaben. Öder ist Manager für Kran- und Transportprojekte bei der Mammoet Deutschland GmbH und hat die schweren Hübe für den Aufbau des Rostocker Riesen-Krans geplant und verantwortet. „Unser Konzept musste zudem die Flexibilität besitzen, fertigungstechnisch bedingte Abweichungen kurzfristig umzusetzen, wie zum Beispiel Änderungen bei den Anschlagpunkten.“

Trotz enger Zeitfenster und oft witterungsbedingter Wartezeiten konnte die Fertigstellung des neuen Schwerlast-Portalkrans pünktlich abgeschlossen werden.

Geradezu filigran wirkt der Unterwagen des LTM 11200-9.1 vor dem mächtigen, 30 Meter breiten Portal des Schwerlastkrans.
Geradezu filigran wirkt der Unterwagen des LTM 11200-9.1 vor dem mächtigen, 30 Meter breiten Portal des Schwerlastkrans.

Für die mit Professionalität und Bravour ausgeführten Arbeiten gab es nicht nur vom Auftraggeber großes Lob. Mammoet Deutschland erhielt dafür auch den „BSK Award für die beste Kranarbeit des Jahres 2019“. Wir gratulieren!

Seit August ist der TCC 78000 nun offiziell in Betrieb und wird künftig nicht nur von Liebherr gefertigte Großkrane und schwerste Komponenten heben, montieren oder verladen. Der Kran wird auch anderen Unternehmen für Schwerlastumschläge im Rostocker Überseehafen zur Verfügung stehen. Zum Jahresende 2019 wird der Kran seinen ersten großen Einsatz absolvieren und einen HLC (Heavy Lift Crane) 295000 auf ein Errichterschiff heben. Dieser Offshore-Kran mit einer Hubleistung von 5.000 Tonnen bei 30 Meter Ausladung ist dann der stärkste Kran, den Liebherr bis dato gefertigt haben wird.

Dieser Artikel erschien im UpLoad Magazin 02 | 2019.

Das könnte Sie auch interessieren

Download

Download

Hier finden Sie die Kundenmagazine als PDF zum Download.

Kundenmagazine
Produktbereich Mobil- und Raupenkrane

Produktbereich Mobil- und Raupenkrane

Hier finden Sie die Palette der Liebherr-Mobil- und Raupenkrane.

Mobil- und Raupenkrane
Unser Magazin

Unser Magazin

Entdecken Sie weitere außergewöhnliche Storys aus dem Bereich der Mobil- und Raupenkrane.

Unser Magazin