Holger Schilke
Holger Schilke

Verfeinerte Berechnungsmodelle:

Aufgrund ihrer großen Erfahrung mit dünnwandigen Auslegerprofilen konnten die gängigen Berechnungsmodelle und -ansätze der Finite-Elemente-Methode durch die Ehinger Konstrukteure und Statiker weiter verfeinert werden. Durch hochleistungsfähige Rechner wird die reale Tragstruktur des Kranes immer besser im statischen Berechnungsmodell nachgebildet. So sind neue Erkenntnisse und Methoden möglich, die in die Entwicklung neuer Krane einfließen. Etwa beim LTM 1650-8.1, der auf der Bauma zum ersten Mal vorgestellt wurde. Diese neuen Erkenntnisse können aber auch auf bestehende Krane wie den LTM 1750-9.1 übertragen werden. Dabei wurden auch die aktuellsten Berechnungsnormen berücksichtigt. Im Ergebnis fallen die Traglasten des 750-Tonners in den meisten Arbeitsbereichen deutlich höher aus, als bei der Markteinführung des Krans im Jahr 2012 berechnet wurde.

Wir haben den Kran komplett neu gerechnet. Die neuesten Erkenntnisse bei der Traglastermittlung unter Beachtung aller gültigen Normen haben dabei Berücksichtigung gefunden – dadurch wird der Kran einfach stärker.

Holger Schilke, Statiker, Liebherr-Werk Ehingen GmbH

Die neuen Traglasttabellen beinhalten auch eine Tabelle mit der nominalen maximalen Traglast von 800 Tonnen. Betreiber eines LTM 1750-9.1 haben die Möglichkeit, die Software mit den neuen Tabellen zu aktualisieren und den Kran um die möglicherweise zusätzlich benötigte Ausrüstung zu ergänzen.

Hinzu kommt, dass der LTM 1750-9.1 durch die neue Wippspitzen-Konfiguration im Bereich der Windkraftanwendungen in eine höhere Traglastklasse vorstößt. So werden beispielsweise bei der Montage von Windkraftanlagen auf 90 und 100 Meter hohe Türme mehr als 10 Tonnen zusätzliche Tragkraft generiert. Auch im Bereich von Schwerlasthüben wird der LTM 1750-9.1 deutlich stärker. Ein Beispiel wäre etwa das Verladen von Transformatoren in Schiffe mit üblichen Arbeitsradien von 12 bis 16 Metern. Hier liegt der Zugewinn an Tragkraft bei über sieben Tonnen.

Zusätzlich werden nun bei diesem Kran, wie auch bei den letzten Neuentwicklungen, Traglasttabellen für drei Windgeschwindigkeiten angeboten. Dadurch wird der Kunde sowohl bei der Einsatzplanung als auch im Betrieb wesentlich unterstützt.

Das könnte Sie auch interessieren

Download

Download

Hier finden Sie das Kundenmagazin 2/2019 als PDF zum Download.

Kundenmagazin (PDF, 30,5 MB)
Produktbereich Mobil- und Raupenkrane

Produktbereich Mobil- und Raupenkrane

Hier finden Sie die Palette der Liebherr-Mobil- und Raupenkrane.

Mobil- und Raupenkrane
Unser Magazin

Unser Magazin

Entdecken Sie weitere außergewöhnliche Storys aus dem Bereich der Mobil- und Raupenkrane.

Unser Magazin