08.05.2019 US-Firmengruppe ALL übernimmt tausendsten von Liebherr gebauten Mobilkran LTM 1200-5.1

  • Seit 2005 eintausend LTM 1200-5.1 gebaut
  • Sicherheit, Produktqualität und Flexibilität wichtige Entscheidungskriterien
  • Unternehmensfamilie ALL betreibt 36 Niederlassungen in Nordamerika

Unternehmensvertreter von Liebherr und dem Familienunternehmen ALL feierten vor Kurzem einen Meilenstein: Die Übergabe des tausendsten je gebauten Liebherr-Mobilkrans. Die Firmengruppe ALL mit Hauptsitz in Cleveland, Ohio, ist das größte private Kranvermietunternehmen in Nordamerika und betreibt 36 Niederlassungen mit unterschiedlichen Firmierungen – ALL, Central, Dawes, Jeffers und ALT. Sicherheit, Produktqualität und Flexibilität des LTM 1200-5.1 waren wichtige Entscheidungskriterien für ALL.

Mitarbeiter von Liebherr und All Crane feierten kürzlich die Übergabe des tausendsten

Mitarbeiter von Liebherr und All Crane feierten kürzlich die Übergabe des tausendsten

V.l.n.r.: Brian Peretin (Liebherr USA, Co.), Reinhold Breitenmoser, (Liebherr Werk, Ehingen GmbH), Michael Liptak, Lawrence Liptak (both ALL Crane).

2005 brachte Liebherr mit dem LTM 1200-5.1 den Mobilkran mit dem längsten Teleskopausleger in der 5-Achs-Klasse auf den Markt. Er ist 72 Meter lang und kann zusätzlich mit Gitterspitzen verlängert werden. So erreicht der 200-Tonner Hakenhöhen bis 101 Meter und Ausladungen bis 80 Meter. Inzwischen wurden über tausend Geräte des LTM 1200-5.1 weltweit verkauft. Damit ist er einer der erfolgreichsten Krane in der 5-Achs-Klasse.

Bei seiner Markteinführung war der LTM 1200-5.1 der weltweit der erste Mobilkran mit druckluftbetätigten Scheibenbremsen. In gemeinsamer Entwicklung von Liebherr und Systempartnern wurde die druckluftbetätigte Scheibenbremse in die Kranachsen integriert. Gegenüber den bis dahin üblichen Trommelbremsen bieten die Scheibenbremsen eine höhere Bremsleistung und die Dosierbarkeit der Bremswirkung sowie die Spurstabilität des Fahrzeugs während des Bremsens wurden optimiert. Längere Wartungsintervalle und kürzere Arbeitszeiten für den Belagwechsel erhöhen die Wirtschaftlichkeit.

ALL wurde 1964 gegründet und ist heute ein führendes Unternehmen in der Schwerlast-Industrie. Das Unternehmen bietet die Vermietung von Geräten, den Verkauf sowie Service und Ersatzteile. Schwerpunkte sind Industriebau, Straßen- und Brückenbau, Energiegewinnung sowie die Wartung von Anlagen. Aufgebaut wurde ALL von drei Brüdern: Michael C. Liptak, Larry Liptak und Jake Liptak. Zusammen mit Michaels Ehefrau Marvine erkannten die Brüder den Kundenbedarf, kauften sich einen Kran und vermieteten ihn – so wurde das Familienunternehmen geboren.

Die Firmengründer sind immer noch aktiv in die Kerngeschäfte involviert. Michael L. Liptak, der Sohn des Gründers Michael C. Liptak, wurde 2008 zum Präsidenten ernannt. Mitglieder der zweiten und dritten Generation der Familie besetzen heute die Führungspositionen und werden von ca. 1.500 Mitarbeitern unterstützt. „Wir fühlen uns geehrt, den tausendsten LTM 1200-5.1 zu übernehmen und wir freuen uns, diesen Moment mit Liebherr zu feiern,“ sagte Michael l. Liptak, Präsident und CEO des Familienunternehmens ALL.

„Wir haben das Ziel, die beste Kranflotte in Nordamerika anbieten zu können,“ ergänzt Liptak. „Zu diesem Zweck investieren wir mit Liebherr, weil deren Ingenieurskunst hervorragend zu unserer Leistung passt, die wir auf die Kundenbaustelle bringen. Wir wählen Produkte aus, die maximale Verkehrtstauglichkeit, Mobilität und Effizienz bieten. Unsere Partnerschaft mit Liebherr betrifft sowohl eure Maschinen als auch eure Mitarbeiter. Ihr helft uns das richtige Wertepaket zu liefern, wie Traglast und Flexibilität – und noch wichtiger: die Sicherheit.“