16.10.2017 Liebherr-Aerospace weiht neue Fahrwerksmontagehalle im kanadischen Laval ein

Der Geschäftsbereich Aerospace & Transportation Systems der Liebherr-Canada Ltd. hat am 12. Oktober 2017 sein neue Halle in Laval in der Nähe von Montreal eingeweiht. In dieser sind Endmontage und Prüfung der Fahrwerke der Bombardier C Series untergebracht.

Hauptfahrwerk der C Series bei Liebherr-Aerospace in Laval, Montreal (Kanada) – © Liebherr

Hauptfahrwerk der C Series bei Liebherr-Aerospace in Laval, Montreal (Kanada) – © Liebherr

In dieses Projekt wurden insgesamt mehr als 3,8 Mio. kanadische Dollar (2,9 Mio. Euro) investiert. Das Gebäude bietet eine Fläche von 1.400 m² und beherbergt sieben Endmontagezellen sowie Prüfeinrichtungen für die Fahrwerke der C Series. Liebherr ist dadurch künftig in der Lage, Just-in-Time-Lieferungen direkt an die Flugzeugmontagelinie von Bombardier abzuwickeln.

Durch die Lieferung des Luftmanagement- und des Fahrwerkssystems für die C Series haben sich für Liebherr-Aerospace & Transportation Systems neue Geschäftschancen in Kanada eröffnet. Die Endmontage der C Series von Bombardier Aerospace erfolgt in Mirabel, etwa 35 km vom Standort Laval entfernt. Liebherr-Aerospace ist für die erweiterte Logistik sowie für die Endmontage und die Tests des Fahrwerkssystems zuständig. Dadurch wird der Materialfluss weiter optimiert und die Reaktionszeit auf Kundenanfragen verkürzt. Außerdem wird ein Teil des Gebäudes für Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten für Schienenfahrzeug-Kunden genutzt.

Bei der Beschaffung von Werkzeugen und anderen Ausrüstungskomponenten arbeitet Liebherr-Aerospace Canada eng mit den europäischen Liebherr-OEM zusammen. Die Einstellung und Ausbildung von Personal haben bereits begonnen.

Vorbereitung für den Transport eines Fahrwerks der C Series bei Liebherr-Aerospace in Laval, Montreal (Kanada) – © Liebherr

Vorbereitung für den Transport eines Fahrwerks der C Series bei Liebherr-Aerospace in Laval, Montreal (Kanada) – © Liebherr

Erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Bombardier und Liebherr

Liebherr ist in den Bereichen Aerospace und Verkehrstechnik bereits seit 1993 in Kanada tätig, als Liebherr-Aerospace Toulouse SAS, das Kompetenzzentrum von Liebherr für Luftmanagementsysteme, für den Business Jet Global Express von Bombardier Aerospace als Zulieferer ausgewählt wurde. Das war der Beginn einer erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen dem Flugzeughersteller und Liebherr in Kanada.

Der Geschäftsbereich Aerospace & Transportation Systems wurde 1997 innerhalb der Vertriebs- und Servicegesellschaft Liebherr-Canada Ltd. in Burlington (Ontario) gegründet, um die Aktivitäten dieser Unternehmenssparte in Nordamerika zu unterstützen. Im Jahr 2001 zog der Geschäftsbereich in eigene Räumlichkeiten am heutigen Standort von Liebherr in Laval (Quebec) um.

Mit fast 423.000 Einwohnern ist Laval die drittgrößte Stadt in der Provinz Quebec. Strategisch günstig in der Nähe der Bombardier-Standorte in Montreal und Mirabel gelegen, bietet der Geschäftsbereich Aerospace & Transportation Systems von Liebherr-Canada derzeit technische und logistische Unterstützung für die Endmontagelinien des Kunden an. Darüber hinaus unterstützt er Kunden aus der Schienenfahrzeugindustrie in den Bereichen Vertrieb, Marketing und Kundenbetreuung.

Liebherr ist ein führender Zulieferer von Systemen für die Luftfahrtindustrie

Die Liebherr-Aerospace & Transportation SAS, Toulouse (Frankreich), ist eine von elf Spartenobergesellschaften der Firmengruppe Liebherr und koordiniert alle Aktivitäten in den Bereichen Aerospace und Verkehrstechnik.

Liebherr ist ein führender Zulieferer von Systemen für die Luftfahrtindustrie mit mehr als fünf Jahrzehnten Erfahrung. Das Spektrum von Liebherr-Luftfahrtausrüstungen für den zivilen und militärischen Bereich umfasst Flugsteuerungen und Betätigungssysteme, Fahrwerke, Luftsysteme sowie Getriebe. Eingesetzt werden diese Systeme in Großraumflugzeugen, Zubringerflugzeugen und Regionaljets, Business Jets, Kampfflugzeugen, Militärtransportern, militärischen Trainingsflugzeugen sowie in zivilen und militärischen Hubschraubern.

Die Liebherr-Sparte Aerospace und Verkehrstechnik beschäftigt rund 5.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und verfügt über vier Produktionsstätten für Luftfahrtausrüstungen in Lindenberg (Deutschland), Toulouse (Frankreich), Guaratinguetá (Brasilien) und Nizhny Novgorod (Russland). Diese Werke bieten einen weltweiten Service mit zusätzlichen Stützpunkten in Saline (Michigan, USA), Seattle (Washington, USA), Montreal (Kanada), São José dos Campos (Brasilien), Hamburg (Deutschland), Moskau (Russland), Bangalore (Indien), Singapur, Shanghai (China) und Dubai (VAE).