20.09.2017 Liebherr-Aerospace und Flybe unterzeichnen Vereinbarung für Überholung von E-Jet 175/195-Fahrwerken

Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH und Flybe Ltd haben eine Vereinbarung für die Fahrwerksüberholung der Embraer E175- und E195-Flotte der Airline geschlossen. Der Vertrag wurde vor kurzem am Hauptsitz von Flybe in britischen Exeter unterzeichnet.

Embraer 195 im Dienst von Flybe mit dem von Liebherr-Aerospace entwickelten, gefertigten und gewarteten Fahrwerkssystem – © Flybe

Embraer 195 im Dienst von Flybe mit dem von Liebherr-Aerospace entwickelten, gefertigten und gewarteten Fahrwerkssystem – © Flybe

Europas größte regionale Fluggesellschaft Flybe mit Sitz in Exeter (Vereinigtes Königreich) erteilte Liebherr-Aerospace vor kurzem den Auftrag für die Wartung und Instandsetzung ihrer Embraer-Fahrwerkssysteme. Die Vereinbarung gilt für die Flotte von 20 Embraer-Maschinen vom Typ E175 und E195.

Luke Farajallah, Chief Operating Officer und Accountable Manager bei Flybe, kommentiert: „Als Unternehmen, das größten Wert auf Sicherheit und Compliance legt, freuen wir uns, mit dem Erstausrüster Liebherr-Aerospace einen zuverlässigen Dienstleister für die Überholung unserer Embraer-Fahrwerke gefunden zu haben. Das Unternehmen ist flexibel, handelt transparent und versteht unsere Anforderungen.“

Die Liebherr-Aerospace wird alle Überholungsarbeiten in ihrem Werk in Lindenberg durchführen. Arndt Schoenemann, Geschäftsführer der Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH, erklärt: „Mit diesem Vertrag stärken Flybe und Liebherr-Aerospace ihre Zusammenarbeit. Außerdem ist dieser neue Vertrag ein weiterer Beweis für unsere führende Stellung im Bereich der E-Jet-Fahrwerküberholung in Europa.“

Sämtliche Fahrwerke der E-Jet-Familie E170, E175, E190 und E195, einschließlich der Bremssysteme, wurden vom Originalteilehersteller Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH – Liebherrs Kompetenzzentrum für Flugsteuerungs- und Fahrwerkssysteme – entwickelt und gefertigt.

Luke Farajallah, Chief Operating Officer und Accountable Manager bei Flybe (rechts), und Pierre Herbillon, Regional Sales Manager bei Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH, bei der Vertragsunterzeichnung – © Liebherr

Luke Farajallah, Chief Operating Officer und Accountable Manager bei Flybe (rechts), und Pierre Herbillon, Regional Sales Manager bei Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH, bei der Vertragsunterzeichnung – © Liebherr

Liebherr ist ein führender Zulieferer von Systemen für die Luftfahrtindustrie

Die Liebherr-Aerospace & Transportation SAS, Toulouse (Frankreich), ist eine von elf Spartenobergesellschaften der Firmengruppe Liebherr und koordiniert alle Aktivitäten in den Bereichen Aerospace und Verkehrstechnik.

Liebherr ist ein führender Zulieferer von Systemen für die Luftfahrtindustrie mit mehr als fünf Jahrzehnten Erfahrung. Das Spektrum von Liebherr-Luftfahrtausrüstungen für den zivilen und militärischen Bereich umfasst Flugsteuerungen und Betätigungssysteme, Fahrwerke, Luftsysteme sowie Getriebe. Eingesetzt werden diese Systeme in Großraumflugzeugen, Zubringerflugzeugen und Regionaljets, Business Jets, Kampfflugzeugen, Militärtransportern, militärischen Trainingsflugzeugen sowie in zivilen und militärischen Hubschraubern.

Die Liebherr-Sparte Aerospace und Verkehrstechnik beschäftigt rund 5.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und verfügt über vier Produktionsstätten für Luftfahrtausrüstungen in Lindenberg (Deutschland), Toulouse (Frankreich), Guaratinguetá (Brasilien) und Nizhny Novgorod (Russland). Diese Werke bieten einen weltweiten Service mit zusätzlichen Stützpunkten in Saline (Michigan, USA), Seattle (Washington, USA), Montreal (Kanada), São José dos Campos (Brasilien), Hamburg (Deutschland), Moskau (Russland), Bangalore (Indien), Singapur, Shanghai (China) und Dubai (VAE).