08.06.2021 Liebherr-Aerospace: Ökologische Verantwortung im Bereich MRO

Liebherr-Aerospace arbeitet an einem Leistungsplan, der es allen Kunden seiner Produkte, einschließlich der Dienstleistungen im Bereich MRO (Maintenance, Repair, Overhaul), ermöglicht, Nutzen aus einem umweltverträglichen Ansatz zu ziehen.

Das gesamte Kundendienstnetzwerk von Liebherr-Aerospace erarbeitet derzeit einen langfristigen Nachhaltigkeitsansatz, der sich über den gesamten Lebenszyklus seiner Produkte erstreckt, und geht dabei sogar über die rechtlichen Vorschriften hinaus, um – durch neue Projekte und innovative Lösungen – geschäftliche und industrielle Leistungsvorgaben zu erfüllen.

Reparierbare und recycelbare Produkte

Als ein Original Equipment Manufacturer (OEM - Hersteller von Originalteilen), der hochgradig in die Instandhaltung seiner Produkte involviert ist, legt Liebherr-Aerospace seine Produkte so aus, dass sie reparierbar und recycelbar sind. Diese Kriterien werden bereits in den ersten Phasen der Entwicklung berücksichtigt. Damit so wenig wie möglich verschrottet und ersetzt werden muss, werden alle Produkte mit zugehöriger Dokumentation zur Durchführung von OE-zugelassener Instandhaltung und Reparaturen ausgeliefert. Darüber hinaus entwickeln die Liebherr-Teams im Rahmen ihrer DOA-Genehmigung (Design Organization Approval) regelmäßig Lösungen für die Reparatur von Einzelteilen. Lösungen wie Upgrades und Modifikationen ermöglichen es, die Lebensdauer von Flugzeugen zu verlängern, Obsoleszenz zu managen, Reparaturen zu optimieren, Lärmemissionen und Verbrauch zu reduzieren und gleichzeitig die Flugleistungen zu verbessern.

Die nächste große Herausforderung für den Luftverkehr wird der Umgang mit Flugzeugen mit großer Wartungsintensität oder hohem Kraftstoffverbrauch sein, die sich dem Ende ihres Lebenszyklus nähern. Diese Flugzeuge werden demontiert und noch brauchbare Produkte dem Recycling zugeführt. Dabei werden verschiedene Geräte von Liebherr ausgebaut und bei Bedarf repariert, um damit Lagerbestände und Pools wie „USM by Liebherr“ (Used Serviceable Materials) zu bestücken.

Grüne industrielle Prozesse

Gemäß ISO 14001-Zertifizierung hat sich Liebherr-Aerospace verpflichtet, seine Auswirkungen auf die Umwelt zu reduzieren und Umweltrisiken zu verringern - sei es in Bezug auf Verschmutzung, Emissionen oder im Umgang mit gefährlichen Produkten. Die Kundendienst-Teams arbeiten kontinuierlich daran, den Energie- und Rohstoffverbrauch zu optimieren, industrielle Verfahren zu verbessern sowie Abfälle zu reduzieren und zu behandeln. Ein entsprechendes weltweites Netzwerk Liebherr-eigener Reparaturstationen und MRO-Lizenznehmer bietet lokalen Service, wodurch unnötige Transportwege vermieden und Turnarounds verkürzt werden. Alle diese Maßnahmen und Anforderungen gelten auch für die weltweite Lieferkette von Liebherr.

Um den Prozess zu beschleunigen, wurde ein Projektteam in das Kundendienstnetzwerk von Liebherr-Aerospace integriert. Ziel ist die Entwicklung einer speziellen Strategie in Kombination mit der Umsetzung europäischer REACH-konformer Verfahren im Netzwerk. Das bedeutet, dass Liebherr-Aerospace über die gesetzlichen Vorschriften hinausgeht, indem in seinem weltweiten Netzwerk nachhaltige Prozesse für die Reparatur und Instandhaltung seiner Produkte eingeführt und implementiert werden.

Digitale Transformation

Parallel dazu trägt die derzeitige digitale Transformation im Bereich der Instandhaltung, Reparatur und Überholung auch zu Veränderungen in der Umweltleistung des Kundendienstes von Liebherr-Aerospace bei. Die herkömmliche Dokumentation zum Beispiel ist inzwischen papierlos; eine bemerkenswerte Entwicklung angesichts der Unmengen an Handbüchern, die für Betrieb und Reparatur luftfahrttechnischer Systeme erforderlich sind. Damit Druck und Versand entfallen können, werden den Kunden heutzutage 450.000 Seiten aus 3.000 Dokumenten im Liebherr-Aerospace-Netzwerk digital zur Verfügung gestellt.

Außerdem „setzt Liebherr-Aerospace so genannte Health Management Services ein, die unseren Kunden helfen, ihre Lokalisierung zu optimieren und angepasste Bestände vorzuhalten. Parallel dazu arbeiten unsere Teams an hochmodernen digitalen Smart-MRO-Lösungen: Schlankere direkte Prozesse sollen Mehrwert generieren und gleichzeitig dazu führen, dass weniger Ressourcen verbraucht werden", erklärt Sven Dicke, VP MRO Operation & Strategic Investment bei Liebherr-Aerospace & Transportation SAS.

Alle diese Initiativen von Liebherr-Aerospace wissen Leistung mit ökologischer Verantwortung zu verbinden: Sie verkürzen Turnarounds und führen zu einer längeren Lebensdauer von Flugzeugen und zur Wiederverwendung vorhandener Geräte und Ausrüstung.