29.06.2018 Ehemalige Liebherr-Mitarbeiterin feiert 100. Geburtstag

Franziska Liese feierte vor Kurzem ihren 100. Geburtstag.

Franziska Liese feierte vor Kurzem ihren 100. Geburtstag.

Franziska Liese, geborene Keßler, feierte vor Kurzem ihren 100. Geburtstag. Die ehemalige Liebherr-Mitarbeiterin war von 1960 bis zu ihrem Renteneintritt bei Liebherr tätig und schrieb ein Stück Unternehmensgeschichte mit. Auch heute ist die Lindenbergerin noch eng mit der Firmengruppe verbunden und regelmäßig auf den traditionellen Weihnachtsfeiern für die Liebherr-Betriebsrentnerinnen und -rentner zu Gast.

Als Sekretärin des technischen Chefs erlebte Liese nicht nur die Anfangsjahre, sondern auch die Entwicklung der Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH mit. „Alle schwärmen heute noch von den früheren Zeiten“, berichtet sie im Gespräch mit der Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH. Sie sei stolz darauf, ein „winziges Rädchen“ zu sein, das am Wachstum der Liebherr-Gesellschaft beteiligt war. „Als ich kam, waren wir vielleicht 70 Personen. Und als ich ging waren es 1300!“, erzählt sie begeistert. Inzwischen ist die Lindenberger Gesellschaft mit ihren rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine feste Größe in der Luftfahrtindustrie.

Die älteste Rentnerin aller deutschen Liebherr-Gesellschaften wurde in Donauwörth geboren. Nach dem Besuch der Handelsschule in Nördlingen arbeitete sie als Chefsekretärin in einer Maschinenfabrik. 1941 zog es Liese nach Berlin, wo sie für das Auswärtige Amt tätig war, bevor sie mit 42 Jahren in Lindenberg ihre Stelle als Chefsekretärin antrat. Seit 1978 ist Liese zwar in Rente, jedoch schaut sie immer wieder gerne bei ihrem ehemaligen Arbeitgeber vorbei: „Ich freue mich jedes Jahr wieder auf Liebherr-Weihnachten.“

Wir gratulieren der Jubilarin ganz herzlich zu ihrem 100. Geburtstag!