MACS 8.0

Einheitlicher HLK-Standard für verschiedene Schienenfahrzeuge

Liebherr-Transportation System hat eine modulare Klimaanlage entwickelt, die den anspruchsvollen Marktanforderungen der Bahnindustrie gerecht wird.

MACS 8.0 bietet das höchstmögliche Maß an Standardisierung. Die modulare Architektur von MACS 8.0 sorgt für Flexibilität und Anpassungsfähigkeit beim Einsatz in verschiedenen Schienenfahrzeugen.

Technische Angaben

MACS 8.0 - Das Chamäleon unter den HLK-Anlagen

MACS 8.0 - Das Chamäleon unter den HLK-Anlagen

  • Flaches Profil: nur 220 mm hoch
  • Wiegt nur 125 kg pro Modul
  • 70 % höhere Kühlleistungsdichte
  • 8 % weniger Stromverbrauch

MACS 8.0 ist ein einsatzbereites, modulares HLK-System, das für unterschiedliche Fahrzeugplattformen mit ihren individuellen Kühlleistungsanforderungen geeignet ist. Jedes Modul besteht aus identisch standardisierten Bauteilen.

MACS 8.0 ist leichter, kleiner und energieeffizienter als eine herkömmliche HLK-Anlage.

Das HLK-System MACS 8.0 ermöglicht eine flexible Integration, indem die Module gemäß den einzelnen Wagenausführungen und Kühlleistungsanforderungen angeordnet werden. Das Modul kann auch zur Klimatisierung des Fahrerstands eingesetzt werden.

Einzelne Module können für Reparaturen außerhalb des Wagens einfach ausgetauscht werden. Dadurch werden Wartungspläne optimiert und die Ersatzteilverwaltung vereinfacht. Liebherr bietet kundenspezifische Servicekonzepte an, die den speziellen Anforderungen der Betreiber angepasst sind.

Redundanz sorgt für maximale Verfügbarkeit: Selbst wenn ein Modul ausfällt, kann die Anlage noch weiter teilbetrieben werden. So können ungeplante Stillstandzeiten auf ein Mindestmaß begrenzt werden.

MACS 8.0 bietet ein kundenorientiertes Servicekonzept zu vergleichbaren Lebenszykluskosten an. Zudem können die Entwicklungszeit und die damit verbundenen Kosten einfach um bis zu 70 % reduziert werden. Die Gesamtbetriebskosten liegen im Durchschnitt 10 % unter den Kosten vergleichbarer HLK-Anlagen.

MACS 8.0 wird ständig weiterentwickelt, um mit dem ausgereiften Produktdesign eine risikofreie Integration in jedes neues Projekt sicherzustellen. Der Engineering-Ansatz von Liebherr, der den gesamten Lebenszyklus umfasst, sieht regelmäßige Produkt-Upgrades vor und verhindert Überalterung.

Liebherr entwickelt derzeit CO2-gekühlte Module mit identischen Schnittstellen. Dank der modularen Architektur von MACS 8.0 ist ein Konzept mit kleinem CO2-Kreislauf möglich, der einfach gewartet und sicher betrieben werden kann.

Downloads

Video:  MACS 8.0 – Das neue HVAC System für Schienenfahrzeuge aller Art

Liebherr-Transportation System hat ein effizientes und flexibel konfiguriertes HVAC System für Schienenfahrzeuge aller Art entwickelt: Es überzeugt durch seinen hohen Standardisierungsgrad, sein niedriges Gewicht und seine geringe Bauhöhe. Das neue Klimatisierungssystem MACS 8.0 wurde während der InnoTrans 2016 in Berlin zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert.

Liebherr-Transportation System hat ein effizientes und flexibel konfiguriertes HVAC System für Schienenfahrzeuge aller Art entwickelt: Es überzeugt durch seinen hohen Standardisierungsgrad, sein niedriges Gewicht und seine geringe Bauhöhe. Das neue Klimatisierungssystem MACS 8.0 wurde während der InnoTrans 2016 in Berlin zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert. Video abspielen

Liebherr-Transportation System hat ein effizientes und flexibel konfiguriertes HVAC System für Schienenfahrzeuge aller Art entwickelt: Es überzeugt durch seinen hohen Standardisierungsgrad, sein niedriges Gewicht und seine geringe Bauhöhe. Das neue Klimatisierungssystem MACS 8.0 wurde während der InnoTrans 2016 in Berlin zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert.

Ansprechpartner

Liebherr-Transportation Systems GmbH & Co KG

Liebherrstraße 1

2100 Korneuburg

Österreich

  • Telefon+43 5 08 09 51-0
  • Fax+43 5 08 09 51-500