Klimatisierungssysteme

Liebherr-Transportation Systems ist auf Entwicklung, Design, Test, Produktion, Lieferung und Wartung von Heizungs-, Lüftungs- und Klimatisierungssystemen für Fahrerkabine und Fahrgastbereiche spezialisiert. Diese Systeme umfassen auch Stromversorgung, Druckschutz und Luftschächte sowie Diagnose- und Steuersysteme. Sie werden in Hochgeschwindigkeits-, Intercity- und Pendlerzügen sowie U-Bahnen, S-Bahnen und Straßenbahnen installiert.

Liebherrs Klimatisierungssystem für den Fahrgastbereich eines Zuges im Großraum Paris (

Liebherrs Klimatisierungssystem für den Fahrgastbereich eines Zuges im Großraum Paris ("Ile de France")

Liebherr-Transportation Systems bietet herkömmliche Klimatisierungssysteme mit Dampfkreislaufkühlsyste und den üblichen synthetischen Kältemittel an. Außerdem bietet Liebherr niedrigste GWP (Global Warming Potential = Treibhauspotential) Klimatisierungslösungen an. Das sind Lösungen mit Kältemittel CO2 (GWP=1) oder Kältemittel Luft (GWP=0). Liebherrs Klimatisierungssysteme zeichnen sich durch hohe Leistungsdichte, geringe Masse, hohe Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit sowie niedrigen Energieverbrauch und geringe Geräuschemissionen aus. Die Geräte werden als kompakte Module, "plug and play", ausgeliefert.

Liebherrs luftgestützte Klimatisierungseinheit für den ICE 3.1

Liebherrs luftgestützte Klimatisierungseinheit für den ICE 3.1

Liebherr ist der einzige Lieferant in der Branche, der die Kühlturbine im eigenen Haus herstellt - und ist somit Experte auf dem Gebiet der luftgestützten Klimatisierung.

Luftgestützte Klimatisierungssysteme arbeiten mit Luft als Kältemittel und sind daher absolut umweltfreundlich.

Niedrige Lebenszykluskosten

Die Luftgestützte Klimaanlage ist das Klimatisierungssystem mit den bei weitem niedrigsten Lebenszykluskosten (20 bis 40 Prozent geringer als bei herkömmlichen Technologien) über die gesamte Betriebslebensdauer des Schienenfahrzeugs (mehr als 30 Jahre).

Liebherrs luftgestützte Klimatisierungssystemarchitektur

Liebherrs luftgestützte Klimatisierungssystemarchitektur

Liebherrs luftgestützte Klimatisierungssystemarchitektur

Offener Prozessluftkreis

Die Systeme arbeiten entweder mit einem offenen oder mit einem geschlossenen Prozesskreis. In jedem Fall basieren sie auf dem Prinzip der Luftabkühlung durch Ausdehnung in einer Turbine.

Im Vergleich zu den geschlossenen Systemen, die heute am Markt sind, besteht der Vorteil des offenen Regelkreises darin, dass das System bei kleineren Lecks, die sich im Lauf der Zeit entwickeln können, mit nur geringfügig reduzierter Kühleffizienz weiter funktioniert. Der Wärmeaustausch mit der in den Fahrgastbereich geleiteten Luft wird unabhängig vom Luftkühlprozess fortgesetzt. Der offene Regelkreis bietet die größtmögliche Störfestigkeit und höchste Zuverlässigkeit bei einer geringeren Anzahl an Komponenten.

Hauptkomponenten

Liebherrs luftgestützte Klimatisierungssysteme bestehen aus nur vier Hauptkomponenten:

  • Zulüftern für die Luftbewegung,
  • einer motorisierten Kühlturbine (die Prozessluft wird hier ausgedehnt und dadurch abgekühlt),
  • einem Wärme-Übertrager (die abgekühlte Luft strömt hindurch und wird zum Abkühlen und Entfeuchten der warmen Mischluft (Außenluft und Umluft) verwendet; die warme Prozessluft wird im Kompressor verdichtet und in die Umgebung zurückgeleitet),
  • einem elektrischen System, das die kalte Außenluft bei Bedarf mithilfe resistiver Heizelemente erwärmt.

Die Systemarchitektur ist im Hinblick auf geringste interne Druckverluste, geringes Gewicht und hohe Effizienz optimiert.

Kaltdampfklimaanlage für die Fahrerkabine

Kaltdampfklimaanlage für die Fahrerkabine

Auf der Grundlage Jahrzehnte langer Erfahrung bietet Liebherr Kaltdampfklimatisierungssysteme für die verschiedensten Anwendungsbereiche an – von Hochgeschwindigkeitszügen bis hin zu Straßenbahnen, sowohl für die Fahrerstand als auch für den Fahrgastraum. Es sind kompakte oder geteilte Einheiten für die Dach- oder Bodenmontage verfügbar; und die Systeme bieten höchstmöglichen Komfort und optimale Integration in das Fahrzeug sowie hohe Leistungsdichte, geringeres Gewicht und reduzierte Geräuschemissionen.

Der Klimaanlage ist als geschlossener Kreislauf angelegt.

Die Abgabe der abgekühlten Luft in den Fahrgastraum verläuft unabhängig vom Kühlvorgang. Geeignete Geräte mit Druckschutz an den Frisch- und Abluftöffnungen bieten den Fahrgästen und dem Zugpersonal auch bei hohen Geschwindigkeiten hohen Komfort.

CO 2 -Klimatisierungssystem

CO2-Klimatisierungssystem

Das CO2-Klimatisierungssystem arbeitet nach dem bewährten, in herkömmlichen Klimaanlagen angewendeten Verdunstungskühlprinzip.

Dabei wird das natürliche Kältemittel CO2 verwendet. Es ist umweltfreundlicher als herkömmlich verwendete Kältemittel. Im Vergleich zu CO2 hat z.B. R134a ein 1.300-faches oder R407c ein 1.700-faches Treibhauspotential.

CO2 beschädigt nicht die Ozonschicht und erfordert keine Aufbereitung. Es ist unter keinen Umständen entzündlich.

Das herausragende Merkmal des CO2-Klimatisierungssystem ist seine besonders gute Eignung als Wärmepumpe. Bei Betrieb im Heizmodus ergibt sich daraus im Vergleich zu herkömmlichen Systemen eine erhebliche Energieersparnis. Aufgrund der thermodynamischen Eigenschaften von CO2 und der hohen Energiedichte sind bei den CO2-Klimatisierungstechnologien sehr kompakte Bauweisen möglich.

Downloads

Video - Liebherrs Klimatisierungssysteme

In diesem animierten Clip erfahren Sie mehr über die Klimatisierungssysteme, die Liebherr-Transportation Systems entwickelt, fertigt und wartet.

In diesem animierten Clip erfahren Sie mehr über die Klimatisierungssysteme, die Liebherr-Transportation Systems entwickelt, fertigt und wartet. Video abspielen

In diesem animierten Clip erfahren Sie mehr über die Klimatisierungssysteme, die Liebherr-Transportation Systems entwickelt, fertigt und wartet.

Ansprechpartner

Liebherr-Transportation Systems GmbH & Co KG

Liebherrstraße 1

2100 Korneuburg

Österreich

  • Telefon+43 5 08 09 51-0
  • Fax+43 5 08 09 51-500