Aktive Seegangsfolge

Arbeiten auf Hoher See sowie Hübe in der Tiefsee werden durch wellenbedingte Bewegungen des Schiffs bzw. der Plattform erschwert. Nichtsdestotrotz ist eine kontrollierte Handhabung von Lasten unabdingbar, um den jeweiligen nationalen und internationalen Sicherheitsstandards gerecht zu werden.

Das Active Heave Compensation System (Heavetronic®) wurde speziell von Liebherr für Tiefseearbeiten entwickelt. Das System basiert auf einer sogenannten "Motion Reference Unit" (MRU). Sie dient der Erfassung und Auswertung von Wellenbewegungen, welche Einfluß auf das Schiff- und somit auch Kranverhalten ausüben. Basierend auf diesen Messungen, erstellt die MRU eine Prognose der vertikalen Bewegung des Kranauslegers. Die Kranwinden gleichen die Bewegungen proaktiv und vollautomatisch aus und kompensieren somit die vertikale Ortsverlagerung des Krans.

Das System wird durch die von Liebherr eigenentwickelte Tiefseewinde komplettiert. Sie ist mit einem spezieller Kabeltrommel-Mechanismus ausgestattet, welche das Auf- und Abwickeln unterstützt. Auf diese Weise verlängert sich die Lebensdauer der Kabel.

Content Page