Das Produktsegment Mobil- und Raupenkrane

Das Produktspektrum umfasst rund 50 unterschiedliche Mobil- und Raupenkrane mit Teleskop- oder Gittermastausleger. Die Produktpalette wird fortlaufend aktualisiert und an die Anforderungen des Markts angepasst. Entwickelt und gefertigt werden die Mobil- und Raupenkrane an Liebherr-Standorten in Ehingen/Donau (Deutschland), Biberach an der Riß (Deutschland) und Nenzing (Österreich).

Mobilkrane von Liebherr beim Hub einer Turbine

Mobilkrane von Liebherr beim Hub einer Turbine

Mobilkrane von Liebherr beim Hub einer Turbine
Liebherr-Fahrzeugkrane zeichnen sich durch ihre Mobilität und vielfältige Einsatzmöglichkeiten aus.

Kundenbedürfnisse stehen im Mittelpunkt

Von der Entwicklung der Krane bis hin zum Service stehen die Bedürfnisse der Kunden an erster Stelle. Die Liebherr-Mobil- und Raupenkrane setzen weltweit Maßstäbe hinsichtlich Qualität, Funktionalität und Sicherheit von Fahrzeugkranen und bieten eine hohe Verfügbarkeit im Einsatz. Liebherr etablierte beispielsweise das Konzept des All-Terrain-Mobilkrans und bietet heute die weltweit breiteste Produktpalette in diesem Bereich. Dank innovativer Teleskopiersysteme und Profilformen konnten immer längere und stärkere Ausleger entwickelt werden. Seit Beginn der Gittermastkranentwicklung hat Liebherr Rekorde hinsichtlich Tragkraft und Hubhöhe aufgestellt. Ein Meilenstein hier: der Liebherr-PowerBoom, ein im unteren Bereich doppelt ausgeführter Gittermast-Hauptausleger für große Raupenkrane. Auch digitale Lösungen und Assistenzsysteme wie das Boom Up-and-Down Aid und der Crane Planner 2.0 zur Einsatzplanung zeigen die starke Innovationskraft von Liebherr. Sie sorgen für noch mehr Sicherheit in der Anwendung und höchsten Bedienkomfort.

Drei Produktionsstandorte und weltweite Vertriebs- und Serviceniederlassungen

Die Mobil- und Raupenkrane von Liebherr werden in Ehingen/Donau (Deutschland), Biberach an der Riß (Deutschland) sowie Nenzing (Österreich) entwickelt und gefertigt. Darüber hinaus verfügt Liebherr über zahlreiche eigene Vertriebs- und Serviceniederlassungen für Mobil- und Raupenkrane in mehr als 80 Ländern.