Mikropräzisionsteile

Einen Großteil der funktionsrelevanten Mikropräzisionsbauteile fertigen wir bei Liebherr im eigenen Haus. Das Resultat ist eine außerordentliche Flexibilität, die es uns ermöglicht maßgeschneiderte Konfigurationen kundenspezifisch zu entwickeln und umzusetzen. Selbst auf Nischenanwendungen spezialisierte Kunden, können wir so mit passgenauen Kleinstmengen beliefern. Die Grundlage dafür bilden ein ausgeprägtes technische Know-how in der Präzisionsteilfertigung, jahrzehntelange Anwendungserfahrung sowie eine hohe Fertigungstiefe.

Modernste Prozesse in der Präzisionsteilfertigung

Aufgrund der Geometrie und Oberflächenbeschaffenheit ist die Präzisionsfertigung der Teile im Mikrometerbereich ein entscheidender Schritt zur Herstellung qualitativ hochwertiger und langlebiger Produkte. So sind beispielsweise die Düsenlochgeometrie und deren prozesssichere Herstellung besonders wichtig für die benötigte feine Zerstäubung des Kraftstoffs. Minimalste Abweichungen im Mikrometerbereich können bereits weitreichende Folgen haben. Liebherr setzt daher am Standort Deggendorf spezielle Fertigungsprozesse mit modernster Technologie zur Produktion der Mikropräzisionsbauteile ein.

  • Electrical Discharge Machining
    Um Toleranzen von wenigen µm zuverlässig einhalten zu können, nutzt Liebherr bei der Herstellung von Injektorteilen das Verfahren des Electrical Discharge Machining. Dieses beruht auf Funkenerosion.

    Electrical Discharge Machining

    Um Toleranzen von wenigen µm zuverlässig einhalten zu können, nutzt Liebherr bei der Herstellung von Injektorteilen das Verfahren des Electrical Discharge Machining. Dieses beruht auf Funkenerosion.

  • Hydro Erosive Grinding
    Am Standort Deggendorf hat Liebherr langjährige Erfahrung mit hydroerosivem Schleifen. Es werden damit vor allem Düsenlöcher von Injektoren verrundet und der Durchfluss präzise eingestellt.

    Hydro Erosive Grinding

    Am Standort Deggendorf hat Liebherr langjährige Erfahrung mit hydroerosivem Schleifen. Es werden damit vor allem Düsenlöcher von Injektoren verrundet und der Durchfluss präzise eingestellt.

  • Außenrundschleifen
    Mittels Außenrundschleifen werden Bauteile wie Düse oder Gehäuse bearbeitet und dadurch hochpräzise Oberflächen und Außenkonturen gewährleistet.

    Außenrundschleifen

    Mittels Außenrundschleifen werden Bauteile wie Düse oder Gehäuse bearbeitet und dadurch hochpräzise Oberflächen und Außenkonturen gewährleistet.

  • Centerless Grinding
    Centerless oder auch spitzenloses Schleifen ist ein spezielles Verfahren des Außenrundschleifens, welches für die Fertigung von rotationssymmetrischen Bauteilen verwendet wird. Wir nutzen es, um die speziellen Anforderungen von Rundläufen und Rundheiten sicherzustellen

    Centerless Grinding

    Centerless oder auch spitzenloses Schleifen ist ein spezielles Verfahren des Außenrundschleifens, welches für die Fertigung von rotationssymmetrischen Bauteilen verwendet wird. Wir nutzen es, um die speziellen Anforderungen von Rundläufen und Rundheiten sicherzustellen

  • Double Disc Grinding
    Das Doppelscheibenschleifverfahren ermöglicht die hochpräzise Herstellung paralleler Planflächen. Aufgrund seiner Effizienz eignet sich dieses Verfahren bestens für Großserien.

    Double Disc Grinding

    Das Doppelscheibenschleifverfahren ermöglicht die hochpräzise Herstellung paralleler Planflächen. Aufgrund seiner Effizienz eignet sich dieses Verfahren bestens für Großserien.

  • Innenrundschleifen
    Beim Innenrundschleifen werden Bohrungen mit höchsten Anforderungen an Zylinderform, Oberfläche und Maßhaltigkeit bearbeitet.

    Innenrundschleifen

    Beim Innenrundschleifen werden Bohrungen mit höchsten Anforderungen an Zylinderform, Oberfläche und Maßhaltigkeit bearbeitet.

  • Beispiele für Präzisionsteile, die bei der Liebherr-Components Deggendorf GmbH gefertigt werden.

    Beispiele für Präzisionsteile, die bei der Liebherr-Components Deggendorf GmbH gefertigt werden.

  • Montage im Reinraum

    Zur Sicherstellung der Funktionsfähigkeit der im Common-Rail-System verbauten Hochpräzisionsteile ist bei der Montage äußerste Sorgfalt notwendig. Die Teile müssen absolut staub- und fettfrei sein. Sie werden daher in vier verschiedenen Waschgängen gereinigt und vor der Weiterverarbeitung auf ihre Reinheitsklasse überprüft. Die Bauteile von Hochdruckpumpe, Druckrohrstutzen und Injektor werden im Reinraum der Klasse 7 erst nach einer Akklimatisierung montiert, um absolute Präzision bei der Montage zu gewährleisten.

    Montageüberwachung

    Montageüberwachung von Common-Rail-Systemen

    In den auf Serienproduktion ausgelegten und weitgehend automatisierten Montagelinien werden sämtliche manuellen Prozessschritte von der Anlagentechnik überwacht. Alle Montageschritte sind dahingehend ausgerichtet, dass Bedienfehler durch ein intelligentes Qualitätsmanagementsystem (Poka Yoke) praktisch ausgeschlossen sind.

    Hohe Teileverfügbarkeit

    Große Investitionen in moderne Produktions- und Prüfanlagen ermöglichen ein schnelles Anlaufen der Serienfertigung. Zudem wird der Anteil an hauseigen gefertigten Einzelbauteilen kontinuierlich ausgebaut. Für maximale Flexibilität werden beim Aufbau der Anlagen neueste Erkenntnisse hinsichtlich Materialdurchfluss und anderen Prozessabläufen berücksichtigt. Die hohe Teileverfügbarkeit ist Grundlage für optimalen, langfristigen Kunden-Support.

    Downloads