18.11.2014 Liebherr erneut mit „Employer Branding Award“ ausgezeichnet

Biberach an der Riss (Deutschland) 17. November 2014 – Zum zweiten Mal in Folge wurde Liebherr von der Hochschule Neu-Ulm als „Top Arbeitgeber“ ausgezeichnet. Die Firmengruppe überzeugte in den Bewertungskriterien Attraktivität, Sympathie, und Bekanntheit in der Region Ulm/Neu-Ulm/Alb-Donau.

Prof. Dr. Sascha Fabian, Leiter des Kompetenzzentrums Wachstums- und Vertriebsstrategien der Hochschule Neu-Ulm (links), gratuliert Markus Schmidle, kaufmännischer Geschäftsführer der Liebherr-Elektronik GmbH, zur Auszeichnung als „Top Arbeitgeber“.

Prof. Dr. Sascha Fabian, Leiter des Kompetenzzentrums Wachstums- und Vertriebsstrategien der Hochschule Neu-Ulm (links), gratuliert Markus Schmidle, kaufmännischer Geschäftsführer der Liebherr-Elektronik GmbH, zur Auszeichnung als „Top Arbeitgeber“.

Die Hochschule Neu-Ulm hat am 6. November den „Employer Branding Award 2014“ verliehen, der Unternehmen in der Region Ulm/Neu-Ulm/Alb-Donau für herausragende Leistungen in Bezug auf ihre Arbeitgebermarke auszeichnet. Das Kompetenzzentrum für „Wachstums- und Vertriebsstrategien“ der Hochschule Neu-Ulm ermittelt im Rahmen einer repräsentativen Studie jährlich die attraktivsten Arbeitgeber der Region für Studierende. An der Umfrage nahmen 585 Studentinnen und Studenten der Wirtschafts- und Ingenieurwissenschaften sowie der Informatik der Hochschulen Neu-Ulm und Ulm sowie der Universität Ulm teil und wählten die Liebherr-Gesellschaften aus der Region Ulm/Neu-Ulm/Alb-Donau erneut auf Platz 1.

66 Unternehmen mit einem Jahresumsatz von mehr als 50 Millionen Euro wurden im Rahmen der Studie bewertet. Die Markenkriterien „Sympathie“, „Bekanntheit“ und „Attraktivität“ standen im Fokus der Befragung. Der „Employer Branding Award“ wurde von Prof. Dr. Elmar Steurer, Vizepräsident der Hochschule Neu-Ulm, und den Professoren des Kompetenzzentrums Dr. Sascha Fabian und Dr. Alexander Kracklauer im Rahmen der siebten „Career Night“ der Hochschule Neu-Ulm überreicht. Der Preis steht dieses Jahr unter der Schirmherrschaft von Landrat Thorsten Freudenberger.

Die Zusammenarbeit mit regionalen Hochschulen spielt für Liebherr eine wichtige Rolle bei der Förderung von Nachwuchskräften. „Besonders in Zeiten des Fachkräftemangels ist es notwendig, Studierende in der Berufswahl zu unterstützen und ihnen durch Praktika und Abschlussarbeiten die Möglichkeit zu geben, wertvolle Erfahrungen in Unternehmen zu sammeln“, erklärt Bernd Herzog, Personalreferent der Liebherr-Elektronik GmbH. In der Region Oberschwaben gehören die Ulmer und Neu-Ulmer Hochschulen zu den stärksten Bildungspartnern der Firmengruppe Liebherr.

Downloads

Hier finden Sie die Pressemitteilung und Bilder zum Download.

Ansprechpartner

Kristian Küppers

Sprecher der Firmengruppe

Liebherr-International Deutschland GmbH

Hans-Liebherr-Straße 45

88400 Biberach an der Riß

Deutschland

  • Telefon+49 7351 41-2708
  • Fax+49 7351 41-2205