Mit der LGG 500 und ihren Schwestermodellen LGG 300, LGG 380 sowie der manuellen Lösung LGG 700 M stellt Liebherr die neue Generation der weltweit bewährten Wälz- und Profilschleifmaschine LCS 300 bis 500 vor. Die Maschinen eignen sich für das Wälzschleifen, Profilschleifen und die Kombination beider Verfahren. Ihre wesentlichen Merkmale wie höchste Präzision, robustes Maschinendesign und hohe Flexibilität behält auch die neue Baureihe bei. Dafür stehen Korund- und CBN-Werkzeuge zur Verfügung, letztere aus eigener Fertigung. Die hohe Leistungsfähigkeit und Universalität wurden auch auf die Hartfeinbearbeitung von Innenverzahnungen erweitert: In weniger als 30 Minuten kann vom Außen- auf das Profil-Innenschleifen umgerüstet werden. Dazu kommen neuentwickelte Schleifköpfe und erweiterte Maschinen-Optionen.

Eine derartige, voll ausgestattete Schleifmaschine für Außen- und Innenverzahnungen mit einer enormen Schleifleistung plus Automation – das ist eine sehr universelle Kombination und am Markt ziemlich einzigartig.

Martin Schwarzmann, Produktmanager für Verzahnmaschinen bei Liebherr

Neue Features: schlankes Design und höhere Schleifleistung

Äußerlich fällt zunächst das neue, kompakte Monolith-Design der Maschine ins Auge. Bei der um ein Drittel reduzierten Aufstellfläche ist der Arbeitsraum genauso groß wie beim Vorgängermodell, wodurch maximaler Bedienkomfort auch bei Handbeschickung sichergestellt ist. Der Maschinenständer ermöglicht mit einem axialen Verfahrweg von bis zu 1.000 Millimetern die Bearbeitung langer Getriebewellen, beispielsweise von Nutzfahrzeugen.

Für die neue Baureihe stehen drei verschiedene, direktangetriebene Schleifköpfe mit optimierter Steifigkeit zur Verfügung, deren Konfiguration genau auf die jeweiligen Kundenbedürfnisse abgestimmt werden kann. Die Schleifköpfe verfügen über ein großes nutzbares Drehzahlband, was den Einsatz großer und kleiner Schleifschnecken mit optimaler Schnittgeschwindigkeit erlaubt. Bei der Bearbeitung von Kollisionsverzahnungen mit abrichtbaren und abrichtfreien Schleifschnecken ist Liebherr Pionier: Das kompakte Gegenlager stellt die höchste Schleif- und Polierqualität für kritische Bauteile sicher. Optional können die Schleifköpfe mit einer Vorsatzspindel oder einem Innenschleifarm ausgestattet werden, die sich auch nachträglich adaptieren lassen (mehr Info zur Vorsatzspindel finden Sie hier).

Universelles Konzept

  • 30 % weniger Aufstellfläche

  • Schleifleistung bis Modul 14

  • Großer Maschinenständer mit 1.000 mm Verfahrweg

  • Schleifgeschwindigkeit bis 80 m/s

LGG 500 – größtmögliche Flexibilität hinsichtlich

  • Geometrie: Innen- oder Außenverzahnung mit erweitertem Werkstückspektrum
  • Technologie: Wälz- oder Profilschleifen für Außenverzahnungen oder Profilschleifen für Innenverzahnungen
  • Losgrößen: Prototypen bzw. Kleinserie bis zur Großserie mit integrierter Automation

Der leistungsstärkste Schleifkopf GH 320 CB kann mühelos bis Modul 14 wälzschleifen. Dabei werden Schleifschnecken mit einem Volumen von bis zu 320 Millimeter Durchmesser und 250 Millimeter Länge eingesetzt. Schnittgeschwindigkeiten von bis zu 80 Meter pro Sekunde erzielen hohe Schleifleistungen für verzugskritische Bauteile und verkürzen die Schleifzeit vor allem bei Werkstücken mit großen Verzahnlängen erheblich.

Flexibilität und offene Strukturen

Die Auswahl an Direktantriebstischen ist gezielt auf das jeweilige Bauteilspektrum hinsichtlich Bauteilgewicht (bis 100 Kilogramm), erforderlicher Bearbeitungsdrehzahl und höchstmöglicher Teilungsqualität abgestimmt. Mit der robusten Tischkonstruktion können Drehzahlen von bis zu 2.000 Umdrehungen pro Minute beim Wälzschleifen und eine hohe Positioniergenauigkeit beim Profilschleifen realisiert werden.

Die neue LGG-Maschinengeneration bietet die bestmögliche Kompatibilität für vorhandene Spannvorrichtungen, sodass die existierende Ausrüstung übernommen oder kostengünstig adaptiert werden kann. Die Liebherr-OpenConnect-Philosophie erlaubt den Im- und Export von GDE-Daten, wodurch in Verbindung mit der maschinenintegrierten Verzahnungsprüfung kurze Rüstzeiten für schwere Bauteile sichergestellt werden (lesen Sie hierzu auch den Artikel „LHOpenConnect“).

Eine Plattform – viele Möglichkeiten

„Mit der neuen Maschinengeneration kauft der Kunde keine Spezialmaschine, sondern einen Allrounder, der für größtmögliche Flexibilität bei höchster Schleifleistung und Qualität steht“, erläutert Martin Schwarzmann, Produktmanager für Verzahnmaschinen bei Liebherr. „Eine derartige, voll ausgestattete Schleifmaschine für Außen- und Innenverzahnungen mit einer enormen Schleifleistung plus Automation – das ist eine sehr universelle Kombination und am Markt ziemlich einzigartig.“

Die Maschine bietet Flexibilität für kleine und mittlere Losgrößen. Gleichzeitig schafft sie mit der maschinenintegrierten Ringlader-Automation sowie den konfigurierbaren Liebherr-Speichersystemen eine einmalige Basis für eine hocheffiziente Groß serienfertigung, beispielsweise für die Fertigung von kompletten Planetengetrieben, einschließlich des Hohlrads. Die riesige Bandbreite an Möglichkeiten eröffnet besonders kleinen Betrieben ein breiteres Bearbeitungsspektrum, mit dem sie wesentlich flexibler auf künftige Marktanforderungen eingehen können.

Bis zur offiziellen Markteinführung in diesem Jahr hat die LGG 500 schon eine intensive, sehr anspruchsvolle Erprobungsphase hinter sich: Mehrere Prototypen sind bei Liebherr bereits erfolgreich im Einsatz und werden kontinuierlich verbessert.

Highlights der LGG 500

- Kleine Aufstellfläche: 30 Prozent Platzeinsparung

- Großer Arbeitsraum: großer Schleifhub, großer Maschinenständer mit 1.000 Millimeter Verfahrweg

- Drei verschiedene Schleifköpfe zur Auswahl: Schleifleistung bis Modul 14, Schleifschneckenvolumen bis 320 x 250 Millimeter, Schleifgeschwindigkeit bis 80 Meter pro Sekunde

- Tisch: Werkstücke bis 500 Millimeter Durchmesser, bis 100 Kilogramm Gewicht, Drehzahlen bis 2.000 Umdrehungen pro Minute

- Einheitliche Schnittstellen: Auf- und Abwärtskompatibilität

- Integrierte Automation: flexible Beladung bis Werkstückgewicht 100 Kilogramm

- Peripherie: individuelle Speicherlösungen

- Optional: ausschwenkbarer Gegenhalterarm am Gegenständer, Messtaster für integrierte Verzahnungsprüfung, Vorsatzspindel