Schälwerkzeuge bietet Liebherr auch unabhängig von den Maschinen an
Schälwerkzeuge bietet Liebherr auch unabhängig von den Maschinen an

Technische Fortschritte haben dem zwischenzeitlich schon fast in Vergessenheit geratenen Wälzschälen neuen Schwung gegeben: Moderne, schnelle Direktantriebe erhöhen die Schnittgeschwindigkeiten und damit die Produktivität. Verschleiß arme Schneidstoffe und neuartige Beschichtungen sorgen für lange Werkzeugstandzeiten. Wälzschälen ist deutlich schneller als Stoßen und in vielen Fällen wirtschaftlicher als Räumen. Die Kombination aus Achskreuzwinkel, Schnittgeschwindigkeit, Vorschüben und anderen kinematischen Parametern machen das Verfahren sehr flexibel: Vor allem für Innenverzahnungen in mittleren Losgrößen und Außenverzahnungen mit Störkontur ist das Wälzschälen ein zusätzliches „Ass im Ärmel“ des Verzahn-Spektrums.

Wälzschälen verzeiht keine Fehler. Abweichungen im Rahmen von Fertigungs- toleranzen entscheiden mitunter darüber, ob die Bearbeitung funktioniert oder nicht. Man muss genau wissen, an welchen Stellschrauben man drehen muss.

Dr. Oliver Winkel, Leiter Technologieanwendungen

Auf den Prozess kommt es an

So weit, so gut. Wäre da nicht der hochkomplexe Prozess, den es zu beherrschen gilt. Die extreme Dynamik und die komplexe Achsanordnung stellen hohe Anforderungen an das Werkzeug und machen das Verfahren sehr anspruchsvoll für Anwender. „Wälzschälen verzeiht keine Fehler. Abweichungen im Rahmen von Fertigungstoleranzen entscheiden mitunter darüber, ob die Bearbeitung funktioniert oder nicht. Man muss genau wissen, an welchen Stellschrauben man drehen muss“, erklärt Dr. Oliver Winkel, Leiter Technologieanwendungen. „Wir bei Liebherr haben uns die Zeit dafür genommen und können mit Recht behaupten: Wir verstehen den Prozess.“ Kauft der Kunde eine Maschine oder Werkzeuge von Liebherr, kauft er genau diese Kompetenz und Prozesssicherheit mit ein.

Wirtschaftlich auch in der Lohnfertigung

In Zeiten schwankender und tendenziell sinkender Losgrößen wird das Wälzschälen auch zunehmend für die Lohnfertigung interessant – als flexible und wirtschaftliche Ergänzung zu den etablierten Verzahnverfahren. Allerdings scheuen viele Lohnfertiger vor der Investition in eine neue Maschine zurück. Eine günstige Alternative: auf den vorhandenen Anlagen Werkzeuge von Liebherr einzusetzen. In Kempten setzt man auf ein offenes Konzept und bietet die Werkzeuge aus der eigenen Fertigung unabhängig von den Maschinen an – auf Wunsch auch mit Beratung.

Ob Zulieferindustrie oder Lohnfertigung: Letztlich geht es für alle darum, optimal für künftige Marktanforderungen gerüstet zu sein und die Vorteile zu nutzen, die das Wälzschälen bietet. Mit dem bereits bewährten, ganzheitlichen Komplettpaket Skiving³ und dem offenen Werkzeugkonzept ist Liebherr für beide der geeignete Partner.

Das könnte Sie auch interessieren

Kundenmagazin 2020

Kundenmagazin 2020

Entdecken Sie weitere interessante Storys über Verzahntechnik und Automationssysteme.

Unsere Berichte
Downloads

Downloads

Hier finden Sie alle Ausgaben unseres Kundenmagazins als PDF zum Download.

Zu den Downloads
Produktbereich Verzahntechnik

Produktbereich Verzahntechnik

Hier finden Sie eine Übersicht unserer Produkte und Leistungen.

Verzahnmaschinen