12.09.2017 Premiere auf der NordBau 2017: Der Liebherr-Mobilbagger A 916

  • Einsatzgewicht zwischen 16,4 und 18,4 Tonnen
  • Maximale Kraftstoffeffizienz und minimale Wartungskosten
  • Komfortabler und sicherer Arbeitsplatz für effizientes Arbeiten

Pünktlich zum Auslieferungsbeginn präsentiert Liebherr auf der NordBau 2017 den Mobilbagger A 916 Litronic der Abgasstufe IV / Tier 4f. Mit einem Einsatzgewicht von 16,4 bis 18,4 Tonnen und einer Motorleistung von 115 kW / 156 PS ist der A 916 die ideale Maschine sowohl für die klassische Erdbewegung als auch den Verkehrswege-, Kanal- und Rohrleitungsbau.

Der Liebherr-Mobilbagger A 916 Litronic setzt in seiner Klasse den Maßstab für Kraftstoffeffizienz und Fahrleistung

Der Liebherr-Mobilbagger A 916 Litronic setzt in seiner Klasse den Maßstab für Kraftstoffeffizienz und Fahrleistung

Der A 916 Litronic überzeugt durch außerordentlich hohe Traglasten und Grabkräfte, sowie durch eine sehr gute Fahrleistung und den sehr geringen Kraftstoffverbrauch.

Das Exponat ist mit einem 2.550 mm breiten Unterwagen mit Abstützplanierschild hinten ausgestattet. Die Ausrüstung besteht aus einem 5,05 m langen Verstellausleger und einem 2,45 m - Löffelstiel mit dem vollautomatischen Schnellwechselsystem LIKUFIX. Damit kann die Maschine alle gängigen hydraulischen Anbauwerkzeuge verwenden und der Wechsel ist per Knopfdruck von der Kabine aus schnell und gefahrlos möglich.

Mehr Leistung, weniger Verbrauch

Bei dem Liebherr-Mobilbagger A 916 Litronic wird ein neu entwickelter sehr effizienter Liebherr-Dieselmotor verbaut. Bei dieser aktuellen Motorengeneration kommt die innovative Liebherr-SCR Technologie zum Einsatz, welche aus einem SCR-Katalysatorsystem und weiteren Komponenten wie Injektor und AdBlue®-Versorgung besteht. Ein Partikelfilter ist nicht notwendig, kann aber für spezielle Baustellenanforderungen zusätzlich eingebaut werden. Das Gesamtsystem reduziert die Abgasemissionen effektiv und hat keine Leistungseinbußen zur Folge.

Durch die Weiterentwicklung des Liebherr-Motors konnten zudem die Wartungsintervalle verlängert werden. Dies führt zu weniger Stillstandzeiten und erhöht folglich die produktive Arbeitszeit der Maschinen. Die damit erreichte Effizienzsteigerung spart dem Kunden unnötige Kosten.

Mit dem innovativen Liebherr-Power-Efficiency (LPE), welches alle Powermanagementprozesse der neuen Liebherr-Mobilbagger optimal regelt, wird der Kraftstoffverbrauch deutlich reduziert. Das proaktive Eingreifen in die Motorsteuerung, die Veränderung des Schwenkwinkels der Hydraulikpumpe und die Anpassung der Motordrehzahl führen zu einem optimalen Wirkungsgrad der Antriebskomponenten in jeder Arbeitssituation.

Komfortable Kabine, einfache Wartung

Ein weiteres Highlight der Maschine ist die neue Kabine für mehr Sicherheit und Komfort. Im Serienumfang ist eine neue klappbare Armkonsole enthalten, die dem Maschinenführer mehr Sicherheit beim Ein- und Ausstieg bietet. Dank der großen Fensterflächen hat der Maschinenführer zu jeder Zeit beste Sichtverhältnisse auf seinen Arbeitsbereich. Für mehr Komfort sorgt die serienmäßige Bedienung der Baggerabstützung über die Proportionalsteuerung auf den Kreuzschalthebeln. Beim Versetzen der Maschine muss der Maschinenführer nicht umgreifen und kann feinfühlig und präzise Planierarbeiten erledigen. Weitere Serien-Ausstattungen wie der Scheibenwischer für die untere Frontscheibe, großzügige Ablagemöglichkeiten, eine leicht zu reinigende Bodenmatte und vierdimensional verstellbare Armlehnen runden den hohen Komfort der Kabine ab.

Im A 916 ist serienmäßig die neue automatische Arbeitsbremse verbaut. Damit öffnet sich die Betriebsbremse beim Anfahren automatisch und schließt ebenso wieder automatisch, wenn die Maschine steht. Dies sorgt für maximale Sicherheit und hohe Produktivität infolge kürzerer Reaktionszeiten.

Der serviceorientierte Maschinenaufbau garantiert kurze Wartungszeiten und minimiert die anfallenden Wartungskosten. Alle zu wartenden Komponenten des neuen A 916 Litronic sind übersichtlich an der rechten Maschinenseite angeordnet, bequem vom Boden aus zugänglich und dank der großen und weitöffnenden Servicetüren leicht zu erreichen.