06.09.2016 SMM 2016: Mit Komponentenlösungen für Nassbaggerung erschließt Liebherr ein neues Feld in der maritimen Branche

  • Liebherr erweitert sein Produktprogramm mit Speziallösungen für Nassbaggerei
  • Komponentensparte stellt technisches Konzept für Zahnkranzseilwinden auf der SMM 2016 vor

Die Sparte Komponenten der Firmengruppe Liebherr präsentiert auf der internationalen Messe für Schiffbau, Maschinen und Meerestechnik (SMM) in Hamburg ihre Komponentenlösungen für Nassbaggerei (Dredging). Mit diesen Lösungen erschließt sich Liebherr ein weiteres Feld im maritimen Bereich. Im Fokus stehen dabei effiziente und langlebige Lösungen für individuelle Anwendungsfälle unter harten Umgebungsbedingungen.

Die Getriebe von Liebherr kommen in verschiedenen Winden des Unternehmens Royal IHC zum Einsatz, die in Anlagen zur Nassbaggerung verwendet werden.

Die Getriebe von Liebherr kommen in verschiedenen Winden des Unternehmens Royal IHC zum Einsatz, die in Anlagen zur Nassbaggerung verwendet werden.

Mit Komponenten für die Nassbaggerei erschließt sich Liebherr ein neues Feld im maritimen Bereich und bietet dafür Komplettlösungen bestehend aus Windengetrieben, Haltebremsen und elektrischen oder hydraulischen Motoren an. Die Planeteneinschubgetriebe werden beispielsweise in Winden auf Saugbaggern oder Schneid-Kopf-Baggern zum Bewegen der Saugarme eingesetzt. Der Saugarm wird über die Winden am Saugkopf, der Mitte, sowie im Bereich des Krümmers gehoben. Schneid-Kopf-Bagger sind vorn mit einer Art Fräskopf ausgestattet, mit dem die Sedimente losgeschnitten werden, um sie dann abzusaugen. Die Winden dienen zur Bewegung des Fräskopfes an der sogenannten Leiter, sowie zur Erzeugung der horizontalen Vorschubbewegung des Fräskopfes über seitlich angeordnete Anker und einem im Boden versenkten Pfeiler.

Die in den Winden befindlichen Liebherr-Getriebe zeichnen sich durch ihre kompakte Bauweise aus. Darüber hinaus ermöglicht der mehrfache Zahneingriff der Planetenradstufen eine sehr hohe Leistungsdichte, während die Lagerung der Trommel im Getriebe speziell für den Einsatz in Seilwinden mit hohen Lebensdaueranforderungen und einem wartungsfreundlichen Betrieb konzipiert ist.

Für Kunden aus der maritimen Industrie erfüllen Einschubgetriebe von Liebherr besonders hohe Anforderungen an Sicherheit und Lebensdauer.

Für Kunden aus der maritimen Industrie erfüllen Einschubgetriebe von Liebherr besonders hohe Anforderungen an Sicherheit und Lebensdauer.

Hohe Kompetenz im Engineering und Customer Service

Im Jahr 2014 bot Liebherr erstmals seine Planeteneinschubgetriebe für die Schwimmbager an. Der Kunde, Royal IHC, ein führendes Unternehmen im Dredging-Bereich stattete darüber hinaus seine Anwendungen mit Hydraulikmotoren von Liebherr aus. Dabei legte Royal IHC besonderen Wert auf die Zuverlässigkeit und Qualität der Liebherr-Produkte: So müssen die Getriebe sehr hohe Sicherheitsanforderungen erfüllen und laufen teilweise bis zu 40.000 Stunden über die Lebensdauer. „Wir bei IHC schätzen die kurzen Reaktionszeiten von Liebherr auf unsere Anfragen und Anliegen – sei es im technischen Bereich oder im Einkauf. Hohe Kompetenz im Engineering, Customer Service und die nachhaltige Qualitatssicherung waren für uns bei der Wahl des Komponentenlieferanten ausschlaggebend“, sagt René Tjepkema, Sales Engineer Winches bei Royal IHC.

Effiziente Lösungen, die auf standardisierten Baureihen basieren, zeichnen die Zusammenarbeit zwischen Liebherr und seinen Kunden aus. Insbesondere Unternehmen, die Einzelkomponenten selbst herstellen oder separat beziehen beziehungsweise Anwendungen mit individuellen Anforderungen herstellen, spricht Liebherr an. So arbeitet Liebherr derzeit mit Royal IHC ein technisches Konzept für Zahnkranzseilwinden aus, um dessen Anforderungen in die Komponentenherstellung mit einfließen zu lassen. Die Zahnkranzseilwinden als Teilsysteme bestehen aus großem Zahnkranz an der Seiltrommel, Getriebe mit Abtriebsritzel und hydraulischem oder elektrischem Antriebsmotor. Sie zeichnen sich durch hohe Drehmomente sowie ihre zuverlässige Betriebssicherheit aus und können zusätzlich, bei entsprechender Auslegung, Anforderungen bezüglich Redundanz im Antriebsstrang erfüllen. Gleichzeitig ermöglichen IHC-Zahnkranzseilwinden hohe Seilgeschwindigkeiten und Seilwickelkapazitäten. Dabei werden Abtriebsmomente von bis zu 6.000 Kilonewtonmeter (kNm) aufgebracht und Seilwickellängen bis zu 3.000 m realisiert.

Über die Liebherr-Components AG

Liebherr-Components ist Spezialist für die Entwicklung und Fertigung von leistungsfähigen Komponenten. Das Portfolio umfasst die Bereiche der mechanischen, hydraulischen und elektrischen Antriebs- und Steuerungstechnik für unterschiedlichste Anwendungen.

Als zuverlässige Lösungen überzeugen Liebherr-Komponenten sowohl im Hafen und in Küstennähe als auch unter extremen Einsatz- und Umgebungsbedingungen auf hoher See. Durch die langjährige Erfahrung im maritimen Umfeld versteht Liebherr die spezifischen Bedürfnisse der Branche sowie die unterschiedlichen Anwendungen und bietet ein breites Spektrum an Komponenten für den Einsatz in maritimen Geräten. Die Anwendungsmöglichkeiten reichen von Schiffsantrieben sowie Schiffs- und Offshore-Kranen bis hin zu Schwerlastkranen und Spezialanwendungen.

Über Royal IHC

Royal IHC entwickelt, produziert und wartet innovative Anlagen und Seefahrzeuge für den Einsatz in Häfen, Küstennähe oder auf hoher See für Kunden aus den Bereichen Offshore, Ausbaggerung und Mining. Royal IHC agiert von unterschiedlichsten Standorten weltweit aus, um die notwendige Nähe zum Kunden auf jedem Kontinent zu gewährleisten.