Liebherr Mobilbaukran MK 140 in luftiger Höhe

Der Fünf-Achser überzeugt durch enorme Reichweite und hohe Traglasten bei kompakten Abmessungen. Sowohl im Wippmodus als auch im Katzmodus hat der MK 140 schon einige Einsätze hinter sich. Bei einem Einsatz des Liebherr-Mobilbaukran MK 140 der Wiesbauer GmbH & Co. KG bekam die EnBW City in Stuttgart neue Fenster.

Nach weniger als einer Stunde war der Kran einsatzbereit

Nach weniger als einer Stunde war der Kran einsatzbereit

Der Wippmodus ermöglicht eine stufenlose Auslegerverstellung unter Last von -20° bis 70°

Für die Arbeit mit rund 750 kg Hublast am 65 m hohen Hochhaus war eine Hakenhöhe von 75 m notwendig. Nach weniger als einer Stunde war der Kran einsatzbereit – inklusive Montage, Ballastierung und Umbau auf Wippmodus.

Ein absoluter Vorteil war der geringe Platzbedarf des Mobilbaukrans. Auch das neue Auslegerkonzept VarioJib mit seinen zwei Modi, dem Katzmodus (Standard-Katzfahrbetrieb) und dem Wippmodus (Verstellauslegerbetrieb) kam diesem Einsatz zugute. Der Wippmodus ermöglicht eine stufenlose Auslegerverstellung unter Last von -20° bis 70°. Die dadurch erreichbaren Hakenhöhen von bis zu 94 m unterstreichen die hohe Flexibilität des MK 140 im Baustelleneinsatz und sind in dieser Klasse einzigartig.