01.02.2014 Sibelco Deutschland GmbH setzt auf Liebherr-Raupenbagger

Die Sibelco Deutschland GmbH, ein Anbieter mineralischer Rohstoffe für die keramische Industrie, erwirbt drei Liebherr-Raupenbagger vom Typ R 946. Die Raupenbagger mit einem Einsatzgewicht von ca. 40 Tonnen werden für den Tontagebau in den Gruben „Pfeul“, „Petschmorgen“ und „Christel“ im Westerwald eingesetzt.

Die Liebherr-Raupenbagger eignen sich besonders für den Tonabbau, da neben hohen Reiß- und Losbrechkräften zum Lösen harter Tonschichten auch Feinfühligkeit gefragt ist. Die bis zu 20 verschiedenen Tonsorten werden selektiv gewonnen, um eine möglichst konstante Qualität zu erzielen. Der R 946 ist mit einem 6-Zylinder-Reihenmotor von Liebherr ausgestattet, welcher die Anforderungen der aktuellen Abgasstufe lllB erfüllt und eine Leistung von 200 kW / 272 PS bei 1.800 min-1 bietet.

Die Sibelco Deutschland GmbH legt großen Wert auf Qualität, Umweltschutz und Sicherheit und ist daher von den neuen Liebherr-Raupenbaggern überzeugt. In der Vergangenheit hat das Unternehmen bereits gute Erfahrungen mit Raupenbaggern und Planierraupen von Liebherr gemacht.

Sibelco-Instandhaltungsleiter Arno Blech lobt die Zuverlässigkeit des R 934 B mit 16.000 Betriebsstunden aus seinem Maschinenpark und ist überzeugt, dass bei der Auswahl der Maschinen letztendlich die Qualität entscheide. Zudem sei ein zuverlässiger Service ausschlaggebend und mit dem zuständigen Liebherr-Händler, der Gebr. Frank GmbH aus Meckenheim, arbeite man bereits gut zusammen. Die Maschinen werden zügig repariert ohne dass lange Ausfallzeiten entstehen.

Die Eignung der Maschine bestätigt auch Armin Gomber, der einen der neuen Bagger bedient. Der Arbeitsplatz sei komfortabel und biete auch bei seiner Körpergröße von zwei Metern genügend Platz in der Kabine. Die einfache Betankung, die dank des geringen Kraftstoffverbrauchs und des großvolumigen Tanks des R 946 nun seltener stattfindet, gehört neben ausreichend Stauraum und dem guten Zugang zum Motor zu seinen persönlichen Maschinen-Highlights.

Die Sibelco Deutschland GmbH hat ihren Sitz in Ransbach-Baumbach im Westerwald.

Das Traditionsunternehmen, welches seit 1838 besteht, fördert keramische Rohstoffe und veredelt diese im Nass- und Trockenaufbereitungsverfahren zu keramischen Massen in vielfältigen Lieferformen. Der Ton aus dem Westerwald überzeugt durch hohe Qualität und wird weltweit zur Herstellung von Keramik, Dachziegeln, Glas oder Fliesen genutzt.