13.06.2017 30 Liebherr-Fahrmischer an Stuttgarter Transportunternehmen ausgeliefert

Die Firma Lukenda aus Stuttgart setzt bei der Erweiterung des Fuhrparks auf Liebherr und bestellte 30 Fahrmischer auf einen Streich.

Die Fahrer bei der Abholung mit Geschäftsführer Berislav Lukenda (Mitte).

Die Fahrer bei der Abholung mit Geschäftsführer Berislav Lukenda (Mitte).

Rechtzeitig zum Saisonbeginn hat die Liebherr-Mischtechnik GmbH dreißig Fahrmischer vom Typ HTM 904 auf Mercedes Actros Fahrgestellen mit 9m³ Festbeton-Nennvolumen an die Firma Lukenda in Stuttgart ausgeliefert. Zur Übergabe waren die künftigen Fahrer der neuen Maschinen zusammen mit dem Geschäftsführer Berislav Lukenda eigens in das Bad Schussenrieder Liebherr-Werk gereist. Das Transportunternehmen Lukenda ist seit 25 Jahren beim Transport von Beton oder Schüttgütern aktiv. Mit den neuen Fahrmischern ist der Fuhrpark auf 137 Fahrzeuge angewachsen.

Herr Lukenda ist von der Zuverlässigkeit und der Langlebigkeit der Liebherr-Produkte überzeugt: Insbesondere der hochverschleißfeste Stahlwerkstoff, welcher exklusiv für Liebherr hergestellt wird, wirkt sich stark auf die Lebensdauer der Trommel aus. Sowohl die Trommelwandung, als auch die Spiralbleche und die Verschleißschutzstreifen sind aus diesem Spezialstahl gefertigt. Dank der umfangreichen Investitionen für hochmoderne Produktionsanlagen im Liebherr-Werk Bad Schussenried, wurde es erst möglich, diesen anspruchsvollen Stahl optimal zu verarbeiten.

Ein weiterer Punkt ist die einfache Reinigung der Fahrzeuge, dank der weitgehend glatt konstruierten Oberflächen ist der Reinigungsaufwand gering. Schlussendlich hatte auch der zuverlässige Service und ein hoher Wiederverkaufswert zur Entscheidung für Liebherr beigetragen.