02.02.2017 Liebherr auf der Baumag 2017 in Luzern

  • Liebherr-Stand auf der Baumag 2017 in Halle 2, Nr. A35
  • Exponate aus den Bereichen Erdbewegung, Turmdrehkrane und Betontechnik
  • Premieren für den Schweizer Markt

Unter dem Motto „Effizient durch Innovation“ präsentiert sich die Firmengruppe Liebherr vom 02. bis 05. Februar 2017 auf der Baumag, der größten Schweizer Fachmesse für Baumaschinen. Auf dem 250 m² großen Messestand in Halle 2, Nr. A35 und im Freigelände warten auf die Besucher neueste Technologien aus dem Baumaschinenprogramm von Liebherr, darunter mehrere Premieren für den Schweizer Markt.

Der Raupenbagger R 920 Compact überzeugt durch seine Vielseitigkeit und die hohe Anzahl der verfügbaren Ausrüstungsoptionen.

Der Raupenbagger R 920 Compact überzeugt durch seine Vielseitigkeit und die hohe Anzahl der verfügbaren Ausrüstungsoptionen.

Aus dem Produktebereich der Erdbewegung präsentiert Liebherr dem Fachpublikum zwei Premieren für den Schweizer Markt: Den neuen Allround-Radlader L 526 und den Raupenbagger R 920 Compact. Mit dem Schnelleinsatzkran 81K.1 zeigt Liebherr eine weitere Neuheit für die Schweiz. Beim Kunden überzeugt der Top-Bestseller der Liebherr-Turmdrehkrane mit starker Leistung, ansprechendem Design und Zuverlässigkeit. Aus dem breiten Programm der Betontechnik präsentiert Liebherr in Luzern die kompakte Autobetonpumpe 24 M4 XH und die Stationärbetonpumpe THS 80 D4f im neuen Design.

Raupenbagger R 920 Compact: Kompakt und wendig

Mit der innovativen Compact-Serie hat Liebherr mit dem neuen Raupenbagger R 920 Compact das Angebot erweitert. Mit seinem geringen Schwenkradius von nur 1,85m ist die neue Maschine für Einsätze im innerstädtischen Bereich konzipiert. Der R 920 Compact erfüllt die Anforderungen der Abgasstufe IV/ Tier 4f.

Durch seine Effizienz und durch die kompakte Bauweise erhöht die Maschine mit ihrer Wendigkeit die Produktivität und ist dadurch der ideale Helfer auf allen Baustellen. Für den neuen Raupenbagger R 920 Compact steht eine breite Vielfalt an Anbauwerkzeugen zur Verfügung. Mit Hilfe des vollhydraulischen Schnellwechselsystems LIKUFIX kann der Maschinenführer von der Fahrerkabine aus das Anbauwerkzeug wechseln.

Der robuste Allround-Radlader L 526 beim Transport von Baustoffen.

Der robuste Allround-Radlader L 526 beim Transport von Baustoffen.

Robustes Multitalent für vielseitige Aufgaben: Radlader L 526

Eine weitere Schweizerpremiere unter den Exponaten ist der neue Allround-Radlader L 526 – der kleinste Vertreter der neuen mittleren Baureihe. Der bewährte und effiziente hydrostatische Fahrantrieb überzeugt weiterhin mit Kraftstoffeinsparungen von bis zu 25 Prozent im Vergleich zu Radladern derselben Größenklasse. Die gezielten Investitionen in die Robustheit und in die Optimierungen der gesamten Stahlkonstruktion verbessern die Langlebigkeit. Diese bestärken den Ruf der neuen mittleren Radlader als vielseitigen Allrounder. Hochwertige Hydraulikkomponenten runden das Maßnahmenpaket zur Erhöhung der Langlebigkeit ab.

Mit nur 9,4 m Länge ist die Autobetonpumpe 24 M4 XH sehr wendig.

Mit nur 9,4 m Länge ist die Autobetonpumpe 24 M4 XH sehr wendig.

Vielseitige Betontechnik

Aus seinem breiten Programm für die Betontechnik präsentiert Liebherr Lösungen für einen wirtschaftlichen und effizienten Einbau von Beton: die Autobetonpumpe 24 M4 XH und die Stationärbetonpumpe THS 80 D.

Die kompakte Autobetonpumpe 24 M4 XH eignet sich dank der geringen Ausfalthöhe von nur 4,9 m bestens für den Einsatz in Gebäuden oder Hallen, sie wird daher auch Hallenmeister genannt. Mit einer Reichhöhe von 23,7 Metern können kleinere bis mittlere Baustellen sehr gut bedient werden. Die ausgestellte Autobetonpumpe ist mit der Pumpeinheit THP 110 ausgestattet und fördert pro Stunde 102m³. Alternativ kann die 24 M4 XH auch mit der THP 125 oder THP 140H ausgestattet werden, es sind dann Pumpleistungen bis 138m³ möglich.

Der 81 K.1 ist noch flexibler und leistungsfähiger als sein Vorgänger.

Der 81 K.1 ist noch flexibler und leistungsfähiger als sein Vorgänger.

Flexibler Schnelleinsatzkran 81K.1

Der Liebherr 81 K.1 ist die überarbeitete Version des 81 K welcher im Vergleich zu seinem Vorgänger leistungsfähiger und flexibler ist. Durch Anbolzen einer Verlängerung kann der Ausleger ohne großen Aufwand um 3m verlängert werden. Im Vergleich zum Vorgänger erhöht sich damit die maximale Ausladung des 81 K.1 auf 48m. Mit der Load-Plus-Funktion kann die Tragkraft bei Bedarf temporär um bis zu 20% erhöht werden. Mit dieser Funktion ist es bei schwereren Hüben nicht nötig, zusätzlich einen größeren Kran zu nutzen. Weiterhin sind bewährte Turmdrehkran-Funktionen integriert. Dazu gehört beispielsweise der reine 2-Strang-Betrieb Speed2Lift, der Feinpositioniermodus Micromove oder auch die Arbeitsbereichsbegrenzung ABB.