Digitalisierung mit Augenmaß

Das Thema ist allgegenwärtig: der digitale Wandel mit seinen Chancen und Risiken. Auch die Liebherr-Verzahntechnik GmbH setzt sich intensiv damit auseinander. Michael Messer und Peter Wiedemann, Geschäftsführer für die Bereiche Produktion und Vertrieb, sehen die Digitalisierung als strategische Herausforderung, die mit Augenmaß und Fokus auf den Kundennutzen umgesetzt werden muss.

Zum Bericht
Verzahnungslösungen für die E-Mobilität
Verzahnungslösungen für die E-Mobilität

Neue Antriebstechnologien in der Elektromobilität verändern die Anforderungen an die Getriebeteile und damit auch an die Qualität der Zahnflankenoberflächen. Hersteller von Zahnrädern müssen ihren Fertigungsprozess entsprechend anpassen. Gut, wenn man dabei auf einen Technologiepartner zurückgreifen kann, der mit seinem Know-how über die gesamte Bandbreite der Fertigungsverfahren und -technologien in der Lage ist, passende Lösungen auch für besondere Herausforderungen zu entwickeln.

Zum Bericht
Aus zwei mach eins
Aus zwei mach eins

Die Liebherr-Verzahntechnik GmbH entwickelt ihre Messsoftware für Zahnräder weiter und macht aus zwei Messschritten einen einzigen: Die Fasenmessung ist jetzt in die Verzahnungsmessung integriert. Eine automatisierte Erfassung der Auswertebereiche bereits im ersten Schritt sorgt für Prozesssicherheit und höchste Genauigkeit der Messergebnisse. Darüber hinaus sorgt die vereinfachte Dateneingabe und übersichtliche Darstellung des Messprotokolls für Bedienerfreundlichkeit.

Zum Bericht
Reman-Start in Brasilien
Reman-Start in Brasilien

Das Gebrauchtmaschinenprogramm Reman verschafft hochwertigen Maschinen älteren Baujahrs einen zweiten Lebenszyklus. Seit 2016 werden in die Jahre gekommene Maschinen an Standorten in Deutschland und den USA aufbereitet. Jetzt geht das Reman-Programm auch am Liebherr-Standort in Brasilien an den Start.

Zum Bericht
Systemlieferant mit Prozesskompetenz

Innovative Automationslösungen für die E-Mobilität

Im Zuge der Mobilitätswende lösen Elektro- und Hybridantriebe allmählich den klassischen Verbrennungsmotor ab. Die Batterie ist ein Schlüsselelement in der Elektrifizierung: Immer mehr Hersteller steigen in die eigene Produktion von Batteriesystemen ein und sind auf der Suche nach geeigneten Lösungen dafür. Liebherr hat sich intensiv mit den Prozessen auseinandergesetzt und bietet systemfähige und modulare Konzepte für die automatisierte Montage von Batteriepacks.

Zum Bericht
Designpreis für LHStation und LHMobile
Designpreis für LHStation und LHMobile

Auszeichnung für die Liebherr-Verzahntechnik GmbH: Das Bedienkonzept LHStation und LHMobile überzeugte die internationale Jury in der Kategorie „User Experience (UX)“ bei den iF Design Awards 2021. Die Juroren hatten unter fast 10.000 Einreichungen aus 52 Ländern das begehrte Gütesiegel vergeben.

Zum Bericht
Von der Bleistiftskizze zur Hightech-Automation
Von der Bleistiftskizze zur Hightech-Automation

Der hessische Zerspanungstechnik-Spezialist und Zulieferer für den Werkzeug-, Formen- und Maschinenbau, die Firma Hetec GmbH, hat ihre Produktion mit dem Palettenhandhabungssystem PHS 1500 Allround automatisiert. Das Unternehmen fertigt fast ausschließlich Einzelteile und Kleinserien bei langen Spindellaufzeiten und ist damit auf den ersten Blick kein klassischer Automationskunde. Dennoch war eine flexible Automation die richtige Lösung. Erfolgsgeheimnis der Anlage ist in diesem Fall die Einbindung in ein durchdachtes Anlagenlayout mit drei baugleichen Grob G751 5-Achs-Bearbeitungszentren und dem leistungsfähigen Procam-Leitrechner. In dieser Kombination erzielt das Unternehmen höchste Flexibilität in der Bearbeitung.

Zum Bericht
Wälzschälwerkzeuge: Eine Frage des Vertrauens
Wälzschälwerkzeuge: Eine Frage des Vertrauens

Wälzschälen ist deutlich produktiver als Wälzstoßen und flexibler als Räumen, hat aber auch seine Tücken. Minimalste Abweichungen bei der Werkzeugauslegung können über Erfolg oder Misserfolg im Fertigungsprozess entscheiden. Hier ist ganzheitliche Kompetenz gefragt, damit der Anwender darauf vertrauen kann, dass seine Prozesse funktionieren und Bauteile in erstklassiger Qualität entstehen.

Zum Bericht
Top ausgestattet, interaktiv, praxisnah

Liebherr Academy goes digital

Alle reden über digitales Lernen – Liebherr macht es vor: Schulungen zu den Themenbereichen rund um die Verzahntechnik finden jetzt auch als interaktive Live-Online-Trainings statt. Teilnehmer können sich von überall zuschalten und werden bei Bedarf auch virtuell an den modernen, top ausgestatteten Maschinen im neuen Machine Training Center (MTC) von Liebherr geschult. Einen umfassenden Gesamtüberblick über alle Schulungen gibt der neue Trainingskatalog.

Zum Bericht
CNC-Anfasen mit ChamferCut oder FlexChamfer
CNC-Anfasen mit ChamferCut oder FlexChamfer

Das Anfasen von Zahnrädern verhindert, dass Zahnkanten bei der Wärmebehandlung verspröden und reduziert Transport- und Montageschäden. Dabei stehen mehrere Verfahren zur Auswahl.

Zum Bericht
Bin Picking leicht gemacht

Der „Griff in die Kiste“ gehört zu den schwierigsten Disziplinen in der Automation. Das Einstellen der Parameter zum sicheren Erkennen und Greifen der häufig komplexen Objekte ist anspruchsvoll und erfordert viel Expertise. LHRobotics.Vision, eine Software der Liebherr-Verzahntechnik GmbH aus Kempten, vereinfacht das Bin Picking für Anwender mittels Künstlicher Intelligenz (KI) nun erheblich.

Zum Bericht
Fehler sind keine Option
Fehler sind keine Option

Für die Serienfertigung von Planetenträgern für Getriebe von Nutzfahrzeugen hat der amerikanische Getriebehersteller Allison Transmission auf das Wälzschälverfahren umgestellt. Mit Skiving³ konnte Liebherr durch das Zusammenspiel von Maschine, Werkzeug und Technologie innerhalb kurzer Zeit mehrere Sonderwünsche realisieren und Standzeiten sowie Produktivität maßgeblich erhöhen.

Zum Bericht
Mädchen und Technik – das passt!
Mädchen und Technik – das passt!

Auch wenn der Anteil von Frauen in technischen Berufen steigt, sind sie in vielen Unternehmen immer noch unterrepräsentiert. Anders bei Liebherr: Seit gut 30 Jahren kooperiert das Unternehmen mit der Kemptener Maria-Ward-Mädchenrealschule. Im Rahmen des Berufsorientierungsprojektes „MuT – Mädchen und Technik“ setzt man frühzeitig an, um junge Frauen für technische Berufe zu begeistern. Ein Gespräch über das Projekt aus unterschiedlichen Perspektiven.

Zum Bericht
SECLA – einer für (fast) alle
SECLA – einer für (fast) alle

Einfache Bedienung bei höchster Flexibilität und kurzen Rüstzeiten – dafür steht der Spanndorn SECLA, den Liebherr seit Jahren erfolgreich in den eigenen Verzahnmaschinen einsetzt. Wer einen SECLA bei Liebherr kauft, profitiert auch vom Selbstverständnis des Unternehmens als Lösungsanbieter: Von der Fertigung bis zum After-Sales-Service kommt bei Liebherr alles aus einer Hand.

Zum Bericht
Liebherr automatisiert die Montage steckbarer Modulverbinder

Steckverbindungen für das elektrische Kontaktieren der Module im Batteriepack bieten eine Reihe von Vorteilen. Bislang können sie allerdings nur manuell montiert werden – eine Hürde auf dem Weg zu hohen Stückzahlen. Liebherr hat gemeinsam mit der KOSTAL Kontakt Systeme GmbH eine innovative Lösung für die Automation des Steckprozesses entwickelt.

Zum Bericht
Seiwa setzt auf Liebherr-Messtechnik
Seiwa setzt auf Liebherr-Messtechnik

Die japanische Seiwa Corporation verwendet für die Messung von Werkzeugen erstmals die Messmaschine WGT 400 von Liebherr. Der Hersteller von Werkzeugmaschinen für die Verzahnungsindustrie vertraut auf die hohe Präzision des Messgeräts. Im Rahmen einer strategischen Zusammenarbeit nimmt Liebherr die Werkzeugschleifmaschinen von Seiwa in sein Portfolio auf, um das Serviceangebot für Werkzeugkunden zu erweitern.

Zum Bericht
Automatisierte Linienein- und -ausgänge
Automatisierte Linienein- und -ausgänge

Aufgrund der Elektrifizierung der automobilen Fahrzeugflotten herrscht in der Fachwelt kein Zweifel darüber, dass das Wachstum in der Verbrennertechnologie zum Erliegen kommen wird. Infolgedessen wächst der Kostendruck auf die aktuellen Produktionskapazitäten. Eine einfache Nachrüstlösung von Liebherr für die automatisierte Rohteilzuführung und Fertigteilabführung hilft dabei, Produktivitätsreserven auszuschöpfen.

Zum Bericht
Von der Verzahnung zur Komplettbearbeitung
Von der Verzahnung zur Komplettbearbeitung

Konventionelle Dreh- und Fräsmaschinen können – wenn auch mit eingeschränkter Produktivität und Genauigkeit – verzahnen. Aber können Verzahnmaschinen auch drehen und fräsen? Mit Liebherr-Maschinen können vor- und nachgelagerte Prozesse in die Bearbeitung integriert werden. Die LHGearTec-Programmier- und Bedienoberfläche ermöglicht mit der Siemens-Steuerung eine durchgängige Simulation und Programmierung aller Bearbeitungsschritte.

Zum Bericht
Industrielle Dienstleistungen der Zukunft
Industrielle Dienstleistungen der Zukunft

Liebherr baut sein Service-Portfolio aus und geht mit erweiterten Support-Lösungen in die digitale Zukunft. Kunden sparen so Zeit und Geld und erhöhen ihre Anlagenverfügbarkeit durch schnellere Reaktionszeiten bei gleichzeitig minimiertem Bestell- und Abwicklungsaufwand. Auch Seminare und Trainings werden jetzt in einem interaktiven Online-Format angeboten.

Zum Bericht
PHS 3000 Allround: Die Familie ist komplett
PHS 3000 Allround: Die Familie ist komplett

Mit dem erfolgreichen Launch des Palettenhandhabungssystems PHS 3000 Allround ist die PHS-Familie von Liebherr jetzt komplett. Es ermöglicht das Handling großer und schwerer Teile mit bis zu drei Tonnen Gewicht. Gerade in diesem Bereich kann Automation ein hohes Maß an Effizienz und Wirtschaftlichkeit erzielen.

Zum Bericht
Wertschöpfung aus Daten mit LHOpenConnect
Wertschöpfung aus Daten mit LHOpenConnect

Mit dem Portfolio an Verzahnmaschinen, Automatisierungssystemen und Werkzeugen ist die Liebherr-Verzahntechnik GmbH seit jeher ein Komplettanbieter für die Verzahnungsbearbeitung. Die Dienstleistungsoffensive LHOpenConnect ergänzt das Angebot nun um Beratungsleistungen und Vernetzungsservices zur Produktionsoptimierung.

Zum Bericht
Liebherr Performance Days
Liebherr Performance Days

Innovative Produktentwicklungen rund um die Verzahntechnik und Lösungen für die industrielle Automation – auf der ersten virtuellen Hausmesse des Jahres präsentierte die Liebherr-Verzahntechnik GmbH ihr Produktportfolio.

Zum Bericht
Die Highlights des Jahres
Die Highlights des Jahres

Emissionsfreier, nahezu lautloser Betontransport und eine Batterie, die einfach über Nacht geladen wird: Liebherr entwickelt in Kooperation mit Designwerk den ersten vollelektrischen Fahrmischer. Erhältlich in zwei Ausführungen mit 10- und 12-m³-Trommeln, setzen der ETM 1005 und der ETM 1205 einen Meilenstein im umweltfreundlichen Betontransport.

Zum Bericht