Bitte wählen Sie Ihr Sortiment
Schließen

Liebherr-Race

Das Schulprojekt für Technikfans

Begeisterung für Technik – das ist die Idee hinter dem Liebherr-Race.

Im Sommer 2015 fiel der Startschuss für das Liebherr-Race. Das Projekt für junge Technikbegeisterte wird alle zwei Jahre durchgeführt und findet seinen krönenden Abschluss in einem großen Seifenkistenrennen. Nun geht das Liebherr-Race in die dritte Runde. Gemeinsam mit Schulen aus der Region Allgäu, Oberschwaben und Bodensee startet Liebherr in die Vorbereitungsphase. In mehreren Arbeitsschritten werden Schulteams mit Unterstützung von Liebherr-Auszubildenden renntaugliche Seifenkisten konstruieren, designen und bauen. Alles mit dem Ziel, junge Menschen der siebten, achten und neunten Klassen für Technik zu begeistern.

Zahlen, Daten, Fakten

Seifenkisten

Jahr der Gründung

Schüler

Rennstrecke

Die unterschiedlichen Phasen des Liebherr-Race

Das Liebherr-Race der letzten Jahre

    

Fragen und Antworten rund um das Liebherr-Race

Seit wann gibt es das Liebherr-Race?

Im Jahr 2015 startete das Liebherr-Race als Projekt dreier Liebherr-Gesellschaften. Seit dem findet das Rennen alle zwei Jahre statt. In der Zwischenzeit werden die Seifenkisten in den einzelnen Schülerteams konstruiert und gebaut.

Wer kann am Liebherr-Race teilnehmen?

Das Liebherr-Race richtet sich vor allem an Haupt-, Mittel- und Realschulen der Regionen Bodensee, Oberschwaben und Allgäu mit den Jahrgangsstufen sieben bis neun.

Wann findet das Liebherr-Race statt?

Das Liebherr-Race ist der krönende Abschluss am Ende einer mehrmonatigen Projektarbeit zwischen verschiedenen Schulen und Liebherr. Normalerweise findet das Rennen im Sommermonat Juli statt. Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie ist derzeit noch unklar, ob das Rennen 2022 stattfinden kann.

An wen kann ich mich bei weiterführenden Fragen wenden?

Bei weiterführenden Fragen können Sie sich gerne an uns wenden und eine Nachricht an [email protected] schicken.

Wie kann ich am Liebherr-Race teilnehmen?

Grundsätzlich richtet sich das Projekt vor allem an Haupt-, Mittel- und Realschulen der Regionen Bodensee, Oberschwaben und Allgäu.
Bei individuellen Anfragen wenden Sie sich gerne an uns und schreiben eine Nachricht an [email protected]

    

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir – ohne jede Diskriminierungsabsicht – ausschließlich die maskuline Schreibweise. Diese steht hier repräsentativ für eine geschlechtsneutrale Bezeichnung. Gemeint sind grundsätzlich alle Geschlechtsidentitäten.

Kontakt

Haben Sie noch Fragen? Dann kontaktieren Sie uns: