Das Maximum auf acht Achsen legt los.

Anfang November hatte der erste Fahrzeugkran dieses Typs in Süddeutschland seine Feuerprobe zu bestehen. Direkt aus Ehingen rollte der kraftvolle 8-Achser für seinen ersten Job in den Norden Bayerns. Dort musste der fabrikneue Mobilkran des Unternehmens BKL Baukran Logistik GmbH Teile einer alten Eisenbahnbrücke zurückbauen. Eine logistisch anspruchsvolle Baustelle, Platzmangel, Zeitdruck und wechselnde Baustellenbedingungen forderten das Können der Kranmannschaft von BKL bei diesem Nachteinsatz. Flexibilität von Mensch und Maschine war gefragt.

Extrem beengtes Setting: Nur wenig Spielraum hatte der LTM 1650-8.1 beim Nachteinsatz auf seiner ersten Baustelle. Der Drehbühnenballast musste bei Lastaufnahme sogar unter die neue, aufgebockte Brückenkonstruktion schwenken.
Extrem beengtes Setting: Nur wenig Spielraum hatte der LTM 1650-8.1 beim Nachteinsatz auf seiner ersten Baustelle. Der Drehbühnenballast musste bei Lastaufnahme sogar unter die neue, aufgebockte Brückenkonstruktion schwenken.
Präzise Kommandos: Steve, der sich mit Steffen in der Krankabine abwechselt, unterstützt hier seinen Kollegen über Sprechfunk.
Präzise Kommandos: Steve, der sich mit Steffen in der Krankabine abwechselt, unterstützt hier seinen Kollegen über Sprechfunk.

„Ohne VarioBallast® hätten wir hier keine Chance“, waren sich die beiden Kranfahrer Steve und Steffen schnell einig, als sie mit ihrem Mobilkran nach Einbruch der Dunkelheit am Einsatzort eingetroffen waren. Durch eine kurzfristige Planänderung auf der äußerst beengten Baustelle stand die ursprünglich vorgesehene Stellfläche für ihr Fahrzeug nicht zur Verfügung. Das Dilemma: Auf dem Stellplatz näher am Fluss war die neue, auf hohen Stelzen gelagerte und auf ihren Verschub wartende Brücke den oberen Ballastplatten beim Schwenken im Weg. Die zunächst geplante Ballastierung war ein wenig zu hoch und somit nicht praktikabel.

Das BKL-Team fand eine Lösung: Der Ballastradius kann beim LTM 1650-8.1 über einen hydraulischen Schwenkmechanismus stufenlos verändert und auf Distanzen von 6,4 bis 8,4 Meter eingestellt werden. Der so modifizierbare Drehbühnenballast war bei dem Einsatz als Reserve geplant, falls die Teile der 150 Jahre alten Eisenbahnbrücke schwerer gewesen wären, als berechnet. VarioBallast® erlaubte dem BKL-Team stattdessen, selbst mit reduziertem Kontergewicht die Hübe sicher durchzuführen. Mit 115 anstatt der geplanten 135 Tonnen setzten die Männer nun weniger Gewicht auf den gewaltigen Ballastrahmen. Die daraus resultierende niedrigere Höhe erlaubte dem Kran, unter die stählerne Bogenbrücke zu schwenken. Mit Maximalradius konnte das Team die rund 55 Tonnen schweren Brückenteile bei einer Ausladung von 23 Metern von ihren steinernen Widerlagern heben.

Wir brauchen Ihre Einwilligung Dieses YouTube-Video wird von Google bereitgestellt. Wenn Sie das Video laden, werden Ihre Daten, darunter Ihre IP-Adresse, an Google übermittelt und können von Google u.a. in den USA gespeichert und verarbeitet werden. Auf die weitere Datenverarbeitung durch Google haben wir keinen Einfluss. Indem Sie auf „Akzeptieren“ klicken, willigen Sie für dieses Video gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO in die Datenübermittlung an Google und zugleich ausdrücklich gemäß Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO in die Datenübermittlung in die USA ein. Wenn Sie künftig nicht mehr zu jedem YouTube-Video einzeln einwilligen und diese ohne diesen Blocker laden können möchten, können Sie zusätzlich „YouTube immer akzeptieren“ auswählen und damit auch für alle weiteren YouTube-Videos, welche Sie zukünftig auf unserer Website noch aufrufen werden, in die damit verbundenen Datenübermittlungen an Google und in die USA einwilligen. Beachten Sie, dass nach Einschätzung des Europäischen Gerichtshofs in den USA derzeit kein nach EU-Standards angemessenes Datenschutzniveau besteht und wir vorliegend auch keine geeigneten Garantien für den Schutz Ihrer Daten erbringen können, um dieses Defizit auszugleichen. Mögliche Risiken der Datenübermittlung in die USA für Sie sind insbesondere, dass ein Zugriff staatlicher Stellen nicht ausgeschlossen werden kann und Ihre Daten, möglicherweise ohne dass Sie darüber gesondert informiert werden und ohne dass Ihnen durchsetzbare Rechte und wirksame Rechtsbehelfe zur Verfügung stehen, aus Gründen der nationalen Sicherheit, der Strafverfolgung oder für andere im öffentlichen Interesse der USA liegende Zwecke verarbeitet werden könnten. Erteilte Einwilligungen können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft über die Einstellungen widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung sowie in der Datenschutzerklärung von Google. *Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland; Mutterunternehmen: Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA
“In dreißig Minuten steht der Kran auf seinen vier Stützen.“ BKL-Mitarbeiter und Fahrer Steffen fährt nach getanem Job per Fernsteuerung die Kranabstützungen in den Schiebeholmkasten. Unter dem Heck ist deutlich der fünfte Abstütz-Zylinder zu erkennen. Der LTM 1650-8.1 erledigt die Montage des Abstützkastens selbst und benötigt keinen Hilfskran dafür.
“In dreißig Minuten steht der Kran auf seinen vier Stützen.“ BKL-Mitarbeiter und Fahrer Steffen fährt nach getanem Job per Fernsteuerung die Kranabstützungen in den Schiebeholmkasten. Unter dem Heck ist deutlich der fünfte Abstütz-Zylinder zu erkennen. Der LTM 1650-8.1 erledigt die Montage des Abstützkastens selbst und benötigt keinen Hilfskran dafür.

„Nach dreißig Minuten steht der Kran auf allen vier Stützen“

Die BKL Baukran Logistik GmbH ist ein bedeutender, von sechs Standorten aus operierender Bau- und Mobilkranlogistiker mit einem der größten und modernsten Kranparks in Europa. Das Unternehmen war unter den ersten Kunden, die den neuen 700-Tonnen-Kran bestellt und der Erste in Deutschland, der ihn erhalten hat. Die Traglastwerte des neuen Krans reichen in manchen Bereichen fast bis an die des LTM 1750-9.1 heran.

Den neuen Mobilkran gibt es wahlweise mit Teleskopauslegerlängen von 54 oder 80 Metern. Jörg Hegestweiler, Geschäftsführer bei BKL, sagt: „Der Kran mit seinen Teleskop-Optionen und dem variablen Ballastiersystem erweitert unsere Flotte perfekt. Gerade für einen Komplettanbieter für Kranlösungen wie BKL ist der LTM 1650-8.1 sehr attraktiv, da wir in unserer Baukranflotte auch zahlreiche Großgeräte bis zu 1.050 Metertonnen betreiben, bei deren Montagen immer schwerere Komponenten zu heben sind.“

Nach den ersten Erfahrungen unter Realbedingungen ist Fahrer Steffen angetan von dem neuen 8-Achser. „Vor allem von den Lenkprogrammen bin ich absolut begeistert“, erklärt er. „Sie sind eine große Unterstützung, um bei beengten Baustellenverhältnissen wie hier sicher rangieren zu können. Das ist echt super. Die Vorteile des stufenlos verstellbaren Drehbühnenballasts haben uns ermöglicht, auf unterschiedliche Voraussetzungen zügig zu reagieren. Das gesamte System ist sehr kranfahrerfreundlich konstruiert.“

Dazu zählt der langjährige Fachmann auch den separat mitgeführten Schiebeholmkasten des LTM 1650-8.1. Damit die zulässigen Achslasten im Straßenverkehr eingehalten werden, wird die komplette Heckabstützung des Fahrzeugs erst auf der Baustelle montiert. Für diese Schnellmontage ist übrigens kein Hilfskran erforderlich. Der Großkran verfügt auf seiner Unterseite über einen fünften Abstützzylinder, der hinter der letzten Achse ausgefahren werden kann. Danach hebt der Mobilkran den rund neun Tonnen schweren Schiebeholmkasten vom Tieflader und kann den Anbau selbst erledigen. „Eine schnelle Sache“, lobt Steffen. „Die Kiste wird einfach angedockt und über Schnellkupplungen verbunden. Innerhalb von dreißig Minuten steht der Kran auf allen vier Stützen.“

Der LTM 1650-8.1 – eine neue Legende?

Mit dem neuen LTM 1650-8.1 definieren wir erneut die Standards einer fortschrittlichen Mobilkran-Technologie. Unser Neuer hat so ziemlich alles, was man sich wünschen kann. Daher sind wir der festen Überzeugung, unseren Partnern mit ihm ein Werkzeug an die Hand zu geben, das die hohen Anforderungen an einen modernen Fahrzeugkran mehr als erfüllt. Sie, liebe Geschäftspartner, werden darüber entscheiden, ob wir mit dem LTM 1650-8.1 wieder einmal eine künftige Legende geschaffen haben könnten. Wir haben unser Bestes gegeben.

Dieser Artikel erschien im UpLoad Magazin 01 | 2021.

Das könnte Sie auch interessieren

Download

Download

Hier finden Sie die Kundenmagazine als PDF zum Download.

Kundenmagazine
Produktbereich Mobil- und Raupenkrane

Produktbereich Mobil- und Raupenkrane

Hier finden Sie die Palette der Liebherr-Mobil- und Raupenkrane.

Mobil- und Raupenkrane
Unser Magazin

Unser Magazin

Entdecken Sie weitere außergewöhnliche Storys aus dem Bereich der Mobil- und Raupenkrane.

Unser Magazin