16.10.2019 Liebherr und ATR unterzeichnen globalen Wartungsvertrag für ATR42/72-600

Liebherr-Aerospace und ATR haben kürzlich einen Zehnjahresvertrag über die Lieferung von Komponenten, Reparaturen und die damit verbundenen Pay-by-the-Hour-Leistungen für die mehr als 300 Flugzeuge der ATR42/72-600-Flotte unterzeichnet.

Liebherr-Aerospace Toulouse SAS, Kompetenzzentrum für Luftmanagementsysteme. - © Liebherr

Liebherr-Aerospace Toulouse SAS, Kompetenzzentrum für Luftmanagementsysteme. - © Liebherr

Nach zwei Jahren Entwicklungszeit wird das von Liebherr-Aerospace entwickelte und hergestellte neue Luftmanagementsystem im kommenden Jahr in der 42/72-Flugzeugfamilie von ATR in Betrieb genommen werden. Das regionale Flugzeugprogramm wird von diesem äußerst zuverlässigen System profitieren, da es nicht nur den Komfort für Passagiere und Besatzung an Bord verbessert, sondern auch die Betriebskosten deutlich reduziert.

Mit diesem zehnjährigen globalen Wartungsvertrag (Global Maintenance Agreement – GMA) über umfassende Produkt- und Supportservices bekräftigt ATR sein Vertrauen in Liebherr-Aerospace. Die Wartungsdienste für ATR-Betreiber wird Liebherr-Aerospace im Rahmen eines Back-to-Back-Vertrags durchführen. Die Dienstleistungen werden von den Liebherr-Servicestationen in Toulouse (Frankreich), dem Kompetenzzentrum für Luftmanagementsysteme, und den Servicestationen in Singapur und Saline, Michigan (USA), erbracht werden.

Zudem wird Liebherr Services zur vorbeugenden Wartung durchführen, um die Flugzeugbetreiber noch besser zu unterstützen. Diese Dienstleistungen sollen Betriebsunterbrechungen verringern, die Ersatzteil-Lagerplanung optimieren und – durch ein tieferes Verständnis des Komponentenverhaltens – die Fähigkeiten im technischen Flottenmanagement stärken. Der Erstausrüster wird einen hochentwickelten Algorithmus zur Analyse der Daten des neuen Luftmanagementsystems entwickeln und dabei sein fundiertes Produkt- und System-Know-how nutzen.

„Wir haben ein gutes Gefühl, mit dem Erstausrüster Liebherr-Aerospace zur Unterstützung unserer GMA-Flotte zusammen zu arbeiten, die derzeit mehr als 350 Flugzeuge umfasst. Liebherr bietet ein hohes Maß an Leistung und Flexibilität und versteht unsere Erwartungen, um die Anforderungen unserer Betreiber zu erfüllen. Wir freuen uns auch darauf, unseren GMA-Kunden die Möglichkeit zu bieten, vom vorbeugenden Wartungsservice von Liebherr-Aerospace zu profitieren“, kommentiert Laurent Caballe, VP Products and Services bei ATA.

„Dieser Vertrag ist für uns ein großer Meilenstein, und wir sind dankbar, dass ATR sein Vertrauen in uns setzt. Unser oberstes Ziel ist stets, branchenführende Supportleistungen und Servicelösungen für unsere Kunden bereitzustellen. Daher werden wir uns bemühen, die Erwartungen von ATR und seinen Betreibern in Bezug auf Lieferzeiten, Produktsupport und andere Services durchgehend zu erfüllen. Unser weltweites Supportteam bietet ATR optimale Lösungen an, um eine dauerhaft hohe Kundenzufriedenheit zu erreichen“, so Thierry Gourmanel, Head of Sales and Marketing für Customer Services, Liebherr-Aerospace.

Liebherr-Aerospace liefert das neue Luftmanagementsystem sowie das Kabinendruck-Steuerungssystem und Enteisungsventile für das ATR-Programm.

Ein führender Zulieferer von Systemen für die Luftfahrtindustrie

Die Liebherr-Aerospace & Transportation SAS, Toulouse (Frankreich), ist eine von elf Spartenobergesellschaften der Firmengruppe Liebherr und koordiniert alle Aktivitäten in den Bereichen Aerospace und Verkehrstechnik.

Liebherr ist ein führender Zulieferer von Systemen für die Luftfahrtindustrie mit mehr als fünf Jahrzehnten Erfahrung. Das Spektrum von Liebherr-Luftfahrtausrüstungen für den zivilen und militärischen Bereich umfasst Flugsteuerungen und Betätigungssysteme, Fahrwerke, Luftsysteme sowie Getriebe und Elektronik. Eingesetzt werden diese Systeme in Großraumflugzeugen, Zubringerflugzeugen und Regionaljets, Business Jets, Kampfflugzeugen, Militärtransportern, militärischen Trainingsflugzeugen sowie in zivilen und militärischen Hubschraubern.

Die Liebherr-Sparte Aerospace und Verkehrstechnik beschäftigt insgesamt rund 5.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und verfügt über vier Produktionsstätten für Luftfahrtausrüstungen in Lindenberg (Deutschland), Toulouse (Frankreich), Guaratinguetá (Brasilien) und Nizhny Novgorod (Russland). Diese Werke bieten einen weltweiten Service mit zusätzlichen Stützpunkten in Saline (Michigan, USA), Seattle (Washington, USA), Montreal (Kanada), São José dos Campos (Brasilien), Hamburg (Deutschland), Moskau (Russland), Bangalore (Indien), Singapur, Shanghai (China) und Dubai (VAE).