Hydraulikzylinder-Serienbaureihe 260 bar

Die Hydraulikzylinder-Serienbaureihe 260 bar von Liebherr bietet wirtschaftliche Zylinderlösungen für anspruchsvolle Einsatzbedingungen. Die 28 Grundvarianten für die Nenndurchmesser-Kombination von Kolben und Kolbenstange sind mit unterschiedlichen Befestigungsarten, Ölanschlüssen und Kolbenstangenbeschichtungen konfigurierbar. Dadurch bietet sie die notwendige Flexibilität für Anwendungen, in denen keine umfangreichen Zusatzanforderungen, z.B. durch Sensorik, an den Zylinder gestellt werden.

Produktspektrum im Überblick

Typen Differentialzylinder
Hublängen bis 3.100 mm, größere Längen auf Anfrage
Kolbendurchmesser 90 - 230 mm
Kolbenstangendurchmesser 50 - 150 mm

Einsatzbereiche

Anwendungsbeispiel Bohrgerät

Anwendungsbeispiel Bohrgerät

Die Hydraulikzylinder der Serienbaureihe 260 bar sind sehr robust gegenüber statischen und dynamischen Belastungen. Damit eignen sich die Zylinder für ein breites Spektrum an Applikationen im mobilen und stationären Bereich. Baumaschinen gehören ebenso zu den Zielanwendungen wie mobile Arbeitsbühnen, Pressen sowie diverse weitere industrielle Maschinen.

Hydraulikzylinderauslegung

Die Berechnung und Konstruktion der Hydraulikzylinder wird nach aktuellem Stand der Technik durchgeführt. Hier unterstützt beispielsweise die Finite-Elemente-Methode die Auslegung der Konstruktionen. Zur Verifikation der Berechnungsergebnisse werden darüber hinaus unterstützende Puls- und Dauerlaufversuche durchgeführt. Für jede Zylindervariante können dadurch auch entsprechende 3D-Modelle bereitgestellt werden.

Für jede Kolbenstangen-Kolben-Kombination stehen vier Befestigungsarten sowie zwei alternative Ölanschlüsse zur Auswahl. Entsprechend den Umweltbedingungen kommt zudem für die Kolbenstange eine Einfachchrom- oder eine Doppelchrombeschichtung zum Einsatz. Auf Funktionserweiterungen wie Sensorik- oder Dämpferlösungen wurde bei der Konstruktion bewusst verzichtet, um die wirtschaftlichste Lösung für die jeweilige Zielapplikation realisieren zu können.

  • Beschichtungen
    Im Standard wird eine hochwertige Einfachchromschicht mit einer Dicke von 25 µm (±5 µm) verwendet. Für höhere Korrosions- oder Schlagschutzanforderungen steht eine gehärtete Kolbenstange mit einer Doppelchrombeschichtung zur Verfügung. Diese Beschichtung gewährleistet mindestens 96 h in der Essigsäure-Salzsprühnebelprüfung (AASS) nach DIN EN ISO 9227 Rating 10.

    Beschichtungen

    Im Standard wird eine hochwertige Einfachchromschicht mit einer Dicke von 25 µm (±5 µm) verwendet. Für höhere Korrosions- oder Schlagschutzanforderungen steht eine gehärtete Kolbenstange mit einer Doppelchrombeschichtung zur Verfügung. Diese Beschichtung gewährleistet mindestens 96 h in der Essigsäure-Salzsprühnebelprüfung (AASS) nach DIN EN ISO 9227 Rating 10.

  • Dichtungen
    Dichtungen haben eine große Bedeutung für die Zuverlässigkeit von Hydraulikzylindern. Durch eine kompakte Dichtungsanordnung und ein innovatives Dichtsystem wird Liebherr auch mit dieser Serienbaureihe höchsten Ansprüchen gerecht. So werden bereits standardmäßig ausschließlich hochwertige und reibungsarme Dichtungen verwendet. Bei der Stangendichtung kommt zudem ein bewährtes Tandem-Dichtsystem bestehend aus Primär- und Sekundärdichtung zum Einsatz.

    Dichtungen

    Dichtungen haben eine große Bedeutung für die Zuverlässigkeit von Hydraulikzylindern. Durch eine kompakte Dichtungsanordnung und ein innovatives Dichtsystem wird Liebherr auch mit dieser Serienbaureihe höchsten Ansprüchen gerecht. So werden bereits standardmäßig ausschließlich hochwertige und reibungsarme Dichtungen verwendet. Bei der Stangendichtung kommt zudem ein bewährtes Tandem-Dichtsystem bestehend aus Primär- und Sekundärdichtung zum Einsatz.

  • Befestigungsarten
    Um den unterschiedlichsten Einbausituation für Hydraulikzylinder gerecht zu werden, verfügt die Serienbaureihe 260 bar über vier mögliche Befestigungsarten: Schwenkauge bodenseitig (MP3), Gelenkauge bodenseitig (MP5), Rundflansch kopfseitig (MF3) und Schwenkzapfenbefestigung (MT4). Für die Anbindung an die Kolbenstange ist die Befestigung mit einem Gewinde versehen und optional kann auch ein passender Gelenkkopf vormontiert werden.

    Befestigungsarten

    Um den unterschiedlichsten Einbausituation für Hydraulikzylinder gerecht zu werden, verfügt die Serienbaureihe 260 bar über vier mögliche Befestigungsarten: Schwenkauge bodenseitig (MP3), Gelenkauge bodenseitig (MP5), Rundflansch kopfseitig (MF3) und Schwenkzapfenbefestigung (MT4). Für die Anbindung an die Kolbenstange ist die Befestigung mit einem Gewinde versehen und optional kann auch ein passender Gelenkkopf vormontiert werden.

  • Medienanschlüsse
    Der Ölanschluss kann bei der Hydraulikzylinder-Serienbaureihe 260 bar je nach Kundenwunsch über einen zöllischen oder einen metrischen Gewindeanschluss realisiert werden.

    Medienanschlüsse

    Der Ölanschluss kann bei der Hydraulikzylinder-Serienbaureihe 260 bar je nach Kundenwunsch über einen zöllischen oder einen metrischen Gewindeanschluss realisiert werden.

  • Kontakt

    Downloads

    Hydraulikzylinder-Baureihen

    Entdecken Sie die weiteren Baureihen aus unserem Hydraulikzylinder-Portfolio: