Die Hotels der Firmengruppe

Als der Firmengründer Hans Liebherr 1958 im irischen Killarney eine Produktionsstätte eröffnet, fehlt es in der Region an Unterkünften für Besucher. Er lässt zunächst ein Gästehaus bauen. Einige Zeit später erwirbt der Unternehmer ein Grundstück direkt am See. Anstelle des ursprünglich geplanten Werksgebäudes errichtet er auf dem idyllisch gelegenen Land sein erstes Hotel, das „Europe“. Damit schafft er die Basis für ein neues Produktsegment – die Liebherr-Hotels.

Hotel Europe, das erste Hotel der Firmengruppe, Anfang der 1960er-Jahre

Hotel Europe, das erste Hotel der Firmengruppe, Anfang der 1960er-Jahre

Hotel Europe, das erste Hotel der Firmengruppe, Anfang der 1960er-Jahre
Aufeinandertreffen von Tradition und Moderne: die Lobby des komplett renovierten und im Herbst 2013 wiedereröffneten Löwen Hotel Montafon in Schruns (Österreich)

Häuser mit hohem Anspruch

Binnen weniger Jahre eröffnen zwei weitere Hotels in der irischen Grafschaft Kerry: das „Dunloe“ und das „Ard na Sidhe Country House“. Beide liegen landschaftlich reizvoll und bieten ihren Gästen besonderen Komfort.

Auch in Österreich entstehen in den 1980er-Jahren zwei luxuriöse Hotels: das Löwen Hotel Montafon in Schruns (Vorarlberg) und das Interalpen-Hotel Tyrol. Mit dem Hotel Falken in der Altstadt von Memmingen (Deutschland) betreibt die Firmengruppe heute sechs Hotels der gehobenen Kategorie. Was sie alle eint, ist ihr hoher Qualitätsanspruch.

Hotels der Firmengruppe Liebherr

Die sechs Hotels der Firmengruppe Liebherr bieten Komfort und Service für gehobene Ansprüche.