25.05.2021 Electronics Manufacturing Services bei Liebherr: ein Blick hinter die Kulissen

Jan Juhlig berichtet über alle Facetten der EMS bei Liebherr.

Jan Juhlig berichtet über alle Facetten der EMS bei Liebherr.

Jan Juhlig berichtet über alle Facetten der EMS bei Liebherr.
Jan Juhlig berichtet über alle Facetten der EMS bei Liebherr.

Lernen und Wachsen sind stetige Prozesse und das gilt auch für unsere Electronics Manufacturing Services (EMS). Die Liebherr-Elektronik GmbH hat den für die Schwesterwerke bestehenden EMS-Service auch für unsere externen Kunden möglich gemacht. Was genau sich dahinter verbirgt und welche Vorteile es mit sich bringt haben wir im Gespräch mit unserem Geschäftsführer, Jan Uhlig, erfahren. In einem Interview gewährt er uns spannende Einblicke hinter die Kulissen der EMS bei Liebherr. Schauen Sie selbst rein.

Herr Uhlig, was macht aus Ihrer Sicht einen leistungsfähigen EMS-Dienstleister aus?

Electronics Manufacturing Services (EMS) umfassen die gesamte Auftragsfertigung von elektronischen Baugruppen, Geräten und Systemen bis hin zu Bauteilbestückung, Löten, Endmontage, Testen und Prüfen. Viele Kunden fragen heute nicht mehr nur ausschließlich nach der Auftragsfertigung. Der Bedarf an Entwicklungs- und Reparaturdienstleistungen sowie die Nachfrage nach Logistik und dem Obsoleszenz-Management gehören ebenso dazu. Somit sollte ein moderner, leistungsfähiger EMS-Dienstleister alles aus einer Hand anbieten und kurzfristig hohe Produktqualität liefern können.

Seit wann bietet Liebherr am Standort in Lindau EMS an?

Bereits seit längerer Zeit übernehmen wir Electronics Manufacturing Services für unsere Schwesterunternehmen innerhalb der Firmengruppe Liebherr. Seit 2019 gehen wir auch verstärkt auf Kunden außerhalb unserer Gruppe zu. Der Kunde kann wählen, ob er nur einzelne EMS-Elemente wünscht oder unsere Expertise als Systemdienstleister nutzen möchte. So können wir mit neuen Kunden wachsen, unsere Kompetenzen weiter vertiefen und dabei sowohl interne, als auch externe Synergien nutzen.

Was macht die Liebherr-Elektronik GmbH Ihrer Meinung nach besonders attraktiv im Bereich EMS?

Die Liebherr-Elektronik GmbH ist das Kompetenzzentrum für Elektronik innerhalb des Produktsegments Komponenten der Firmengruppe Liebherr. Wir verfügen über umfangreiches Fachwissen und Erfahrung in der Konzipierung, Entwicklung, Fertigung und Serienbetreuung von Elektronikprodukten, unter anderem für die Bereiche Medizintechnik und Landtechnik. Die Zertifizierungen nach den Qualitätsstandards der Luftfahrtindustrie und unser Fokus auf Qualität versetzen uns in die Lage, Produkte herzustellen, die auch den höchsten Ansprüchen der Luftfahrt genügen. Ebenso sind wir beim Kraftfahrt-Bundesamt gelistet und erfüllen alle Anforderungen als Hersteller von genehmigungsrelevanten elektronischen Fahrzeugteilen. Nicht zuletzt fertigen wir gemäß IPC Klasse 3.

Am Standort Lindau arbeiten wir mit modernen und effizienten Fertigungslinien, die uns eine kostenoptimierte Produktion bei hoher Vielfalt und Flexibilität ermöglichen – von Einzelexemplaren bis hin zu fünfstelligen Jahresstückzahlen. Wir fertigen innovativ und unterstützend nach Kundenwunsch. Dabei legen wir großen Wert auf Fertigungsqualität und Liefertreue.

EMS umfassen die gesamte Auftragsfertigung von Elektronikkomponenten und -systemen bis hin zu Bauteilbestückung, Löten, Endmontage, Testen und Prüfen.

EMS umfassen die gesamte Auftragsfertigung von Elektronikkomponenten und -systemen bis hin zu Bauteilbestückung, Löten, Endmontage, Testen und Prüfen.

EMS umfassen die gesamte Auftragsfertigung von Elektronikkomponenten und -systemen bis hin zu Bauteilbestückung, Löten, Endmontage, Testen und Prüfen.
EMS umfassen die gesamte Auftragsfertigung von Elektronikkomponenten und -systemen bis hin zu Bauteilbestückung, Löten, Endmontage, Testen und Prüfen.

Herr Uhlig, wie groß ist denn die EMS-Crew in der Liebherr-Elektronik GmbH und für welche konkreten Leistungen ist sie zuständig?

Das EMS-Team in Lindau besteht aus erfahrenen Mitarbeitenden aus verschiedenen Bereichen. Da alles bereits bei der Produktentwicklung anfängt, unterstützen unsere Mannschaft hochqualifizierte Entwicklungs- und Fertigungsingenieure. Sie befassen sich beispielsweise mit Layout- und Industrialisierungsleistungen oder optimieren das Produkt nach Kundenwunsch. Das ermöglicht uns zugleich, die Produktherstellungskosten zu minimieren.

Ferner kümmern wir uns auch um die Materialbeschaffung bei internationalen Lieferanten einschließlich Lieferantenmanagement, Auditierung und Sicherstellung der Lieferfähigkeit. Und nicht nur das. Auch das Obsoleszenz-Management gehört dazu. Zudem bieten wir Langzeitlagerung und -bevorratung, lückenlose Rückverfolgbarkeit (Traceability) und maßgeschneiderte Logistikkonzepte an.

Erfolgt die Montage der Produkte bei Ihnen im Haus?

Ja, neben der SMD- und THT-Bestückung sowie Oberflächenbehandlung von Leiterplatten bieten wir eine Gerätemontage und End-of-Line-Prüfungen an. Gut organisierte Fertigungsinseln ermöglichen eine hochflexible, schnelle und qualitativ optimale Montage der Produkte.

Qualität ist immens wichtig. Wie sichert die Liebherr-Elektronik GmbH einen hohen Qualitätsstandard?

Wir verfügen über ein integriertes Qualitätsmanagement und können unsere Kunden auch mit der Erarbeitung von komplexen Testkonzepten unterstützen. Eine Besonderheit ist sicher auch unser Test-Center am Standort Lindau mit Prüf- und Messtechnik auf höchstem Niveau.

Herr Uhlig, was schätzen Ihre Kunden, Ihrer Meinung nach, ganz besonders an Liebherr?

Für unsere Kunden sind wir ein zuverlässiger und kompetenter Partner. Unser Team verfügt über ein vielseitiges Know-how und langjährige Erfahrung in der Elektronikentwicklung und -fertigung. Dies vorausgeschickt, suchen wir in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden nach bestmöglichen Lösungen, für die Produkte und deren vielfältige Anforderungen.