19.04.2021 Geschäftsbericht 2020

Die Firmengruppe Liebherr schloss das Geschäftsjahr 2020 mit 10.341 Mio. € Umsatz zufriedenstellend ab.

Ab Ende des ersten Quartals 2020 sorgte die Corona-Pandemie für Einschränkungen in der Geschäftstätigkeit in zahlreichen Märkten. Das wirkte sich auch auf die Umsätze der Firmengruppe aus, die mit Ausnahme der Kühl- und Gefriergeräte in allen Produktsegmenten rückläufig waren. Die Mitarbeiterzahl hingegen blieb stabil. Zum Jahresende beschäftigte Liebherr weltweit 47.925 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Zahlreiche Forschungsprojekte mit Universitäten, Hochschule und Forschungsinstituten wurden 2020 initiiert und fortgesetzt. Insgesamt investierte Liebherr 512 Mio. € in die Forschung und Entwicklung, um als Hochtechnologieunternehmen den technologischen Fortschritt in der Branche maßgeblich mitzugestalten. Außerdem investierte die Firmengruppe weiter in Produktionsstätten und das Vertriebs- und Servicenetz.

Der am 19. April 2021 veröffentlichte Geschäftsbericht enthält neben detaillierten Kennzahlen zur Entwicklung der Firmengruppe auch einen Magazinteil. Neben einem Interview mit Familiengesellschaftern der zweiten und dritten Generation gibt es spannende Geschichten aus der Liebherr-Welt zu entdecken und einen Rückblick auf die Highlights des vergangenen Geschäftsjahres.

Hier geht’s zum Geschäftsbericht