20.04.2021 Ersatz nach 23 Jahren: RMT rundet All-Terrain-Kranflotte mit Liebherr LTM 1130-5.1 ab

  • LTM 1130-5.1 bietet 15 Meter längeren Teleskopausleger als Vorgänger LTM 1120
  • RMT setzt verschiedene Kranarten im Fuhrpark für unterschiedliche Einsatzbereiche ein
  • Produktqualität und After-Sales-Service wichtige Entscheidungskriterien für RMT

Die RMT Albert Regel Logistik GmbH hat im Liebherr-Werk in Ehingen einen neuen LTM 1130-5.1 übernommen. Der Spezialist für Schwertransport, Kran- und Montage-logistik aus dem hessischen Baunatal ersetzt mit dem Liebherr-130-Tonner einen 23 Jahre alten LTM 1120, den bisher kleinsten Mobilkran im Fuhrpark. Der neue Kran bietet mit seinem 60 Meter Teleskopausleger ein Plus von 15 Metern Länge.

Kranübergabe im Schneetreiben (v.l.n.r.): Marcel Mohr, Lutz Schreiber, Frank George, Marite George (alle RMT), Erich Schneider (Liebherr-Werk Ehingen GmbH), Adam Woloszczak, Thomas George (beide RMT).

Kranübergabe im Schneetreiben (v.l.n.r.): Marcel Mohr, Lutz Schreiber, Frank George, Marite George (alle RMT), Erich Schneider (Liebherr-Werk Ehingen GmbH), Adam Woloszczak, Thomas George (beide RMT).

Kranübergabe im Schneetreiben (v.l.n.r.): Marcel Mohr, Lutz Schreiber, Frank George, Marite George (alle RMT), Erich Schneider (Liebherr-Werk Ehingen GmbH), Adam Woloszczak, Thomas George (beide RMT).

Frank George, geschäftsführender Gesellschafter von RMT, kam mit seiner Frau Marite, die für die Krandisposition zuständig ist, und zuständigen Kranfahrer und Lkw-Fahrern zur Abholung und Einweisung des neuen 130-Tonners zum Liebherr-Herstellerwerk nach Ehingen. Er erklärt: „Der LTM 1120 war ein starker und zuverlässiger Kran mit wenigen Problemen in den ganzen 23 Jahren. Sein 45 Meter-Teleskopausleger war allerdings in der Hubhöhe beschränkt. So freuen wir uns auf den 60 Meter-Mast des LTM 1130-5.1, der in seiner Klasse ebenfalls ein bärenstarker Kran ist“.

Bei einem der ersten Einsätze wird der neue LTM 1130-5.1 seine Stärken unter Beweis stellen müssen: Über 16 Wochen wird er in Stuttgart ein mehrstöckiges Bürogebäude aufbauen. „Da ist die Mastlänge natürlich sehr wichtig. Da wir viele Aufträge im Bereich Betonfertigteil-Montagen haben, haben wir eine zweite Winde und eine Schwerlastspitze mitbestellt. Damit können wir problemlos Teile in der Luft drehen. Mit dem LTM 1130-5.1 können wir ein sehr breites Einsatzspektrum abdecken“, so George.

Diversifizierte Kranflotte: Vier Kranarten mit sieben Krantypen

Die Diversifikation der RMT-Kranflotte ist beeindruckend. Neben den zwei universellen All-Terrain-Kranen LTM 1130-5.1 und LTM 1300-6.1 arbeitet RMT auch mit den geländegängigen Teleskop-Raupenkranen LTR 1100 und LTR 1220 sowie dem kompakten Gittermast-Raupenkran LR 1200 vom Liebherr-Werk Nenzing. Besonderes Fundstück im Fuhrpark: Zwei 43 Jahre alte Gittermast-Autokrane – ein 6-achsiger Liebherr LG 1130 und ein 7-achsiger AK 210 von Gottwald, einem legendären Kranhersteller, der längst keine Autokrane mehr baut. Frank George und sein Team kennen die Vorzüge einer jeden Kranart und setzen ihre sieben Geräte je nach Aufgabe gezielt ein.

George erklärt die Entscheidung, immer wieder Liebherr-Krane zu kaufen: „Liebherr bietet uns nicht nur qualitativ hochwertige Produkte, sondern auch den besten Service. Wir haben immer einen Ansprechpartner, der schnell hilft. Selbst für unseren Oldtimer erhalten wir noch Ersatzteile und Unterstützung“.