18.09.2019 CIMC Raffles Yantai bestellt Liebherr Board Offshore Kran für Öl- und Gasaktivitäten in Afrika

  • Der BOS 2600 wird im BP Greater Tortue Ahmeyim Feld vor der Küste Mauretaniens und Senegal eingesetzt.
  • Die maximale Tragfähigkeit beträgt 30 Tonnen.
  • Im Jahr 2020 wird Liebherr den Kran von seiner Produktionsstätte in Rostock, Deutschland, an die Werft CIMC Raffles in Yantai, China, liefern, welche die Planung, Beschaffung und Fertigung der Jack-Up-Plattform übernimmt.

Rostock (Deutschland), August 2019 – Die Liebherr-MCCtec Rostock GmbH hat zusammen mit CIMC Raffles einen Vertrag über die Lieferung eines Bord-Offshore-Krans vom Typ BOS 2600 unterzeichnet. Die Firma BP wird den Kran für Versorgungs- und Wartungsarbeiten auf ihrer Jack-Up-Unterkunftsplattform vor der afrikanischen Westküste einsetzen.

Der Liebherr-Board Offshore-Kran ist kompakt und funktionsorientiert aufgebaut.

Der Liebherr-Board Offshore-Kran ist kompakt und funktionsorientiert aufgebaut.

Der BOS 2600 beruht auf einem kompakten und funktionsorientierten Krankonzept innerhalb der bekannten Liebherr Offshore-Kranbaureihe und ist damit die ideale Lösung für Plattformen mit begrenztem Platz an Deck. "Aufgrund der besonderen Anforderungen an dieses Projekt freuen wir uns, dass uns CIMC Raffles den Zuschlag für das Projekt erteilt hat. Mit unserem Produkt haben wir diese Herausforderung gemeistert und alle vertraglich vereinbarten Spezifikationen erfüllt", sagt Stefan Schneider, Area Sales Manager für Offshore-Krane. Weitere Anforderungen an den Kran sind IECEx-Zertifizierungsanforderungen für außen montierte Teile. Die BOS 2600 verfügt über einen Gittermast mit einer maximalen Ausladung von 54,5 Metern und ist mit Liebherr Litronic ausgestattet, dem eigens entwickelten Kran-Steuerungssystem von Liebherr, welches das Herzstück für präzise Kranarbeiten bildet.