Heavy Lift Crane - HLC

Die Liebherr Heavy Lift Crane Baureihe (HLC) wurde speziell für den Aufbau von Offshore-Windkraftanlagen sowie den Auf- und Abbau von Offshoreanlagen in der Öl- und Gasindustrie entwickelt.

  • Die Heavy Lift Crane Baureihe ist die größte, jemals von Liebherr entwickelte Offshore-Kran-Serie.

    Liebherr Heavy Lift Crane

    Die Heavy Lift Crane Baureihe ist die größte, jemals von Liebherr entwickelte Offshore-Kran-Serie.

  • Je nach Auslegerkonfiguration und Installationshöhen kann die HLC-Baureihe Hubhöhen von 180 m über dem Meeresspiegel erreichen. Verglichen mit dem weltberühmten Kölner Dom ist die Hubhöhe der HLC-Baureihe somit 23 m höher.

    Heavy Lift Crane Serie - Hubhöhe

    Je nach Auslegerkonfiguration und Installationshöhen kann die HLC-Baureihe Hubhöhen von 180 m über dem Meeresspiegel erreichen. Verglichen mit dem weltberühmten Kölner Dom ist die Hubhöhe der HLC-Baureihe somit 23 m höher.

  • Die Heavy Lift Crane-Baureihe ist für eine maximale Hubkapazität von 3.000 t (HLC 150000) bis 5.000 t (HLC 295000) entwickelt worden. Der derzeit größte HLC 295000 kann bei einer Ausladung von über 30m eine Hublast von 5.000 t heben, was der Masse von neun voll besetzten Flugzeugen des Typs A380 entspricht.

    HLC Baureihe - Hubkapazität

    Die Heavy Lift Crane-Baureihe ist für eine maximale Hubkapazität von 3.000 t (HLC 150000) bis 5.000 t (HLC 295000) entwickelt worden. Der derzeit größte HLC 295000 kann bei einer Ausladung von über 30m eine Hublast von 5.000 t heben, was der Masse von neun voll besetzten Flugzeugen des Typs A380 entspricht.

  • Je nach Auslegerkonfiguration kann die HLC-Baureihe Ausladungsbereiche bis zu 160 m Radius abdecken. Selbst ein Fußballfeld erscheint vergleichsweise klein gegen diesen Kran.

    HLC Baureihe - Ausladung

    Je nach Auslegerkonfiguration kann die HLC-Baureihe Ausladungsbereiche bis zu 160 m Radius abdecken. Selbst ein Fußballfeld erscheint vergleichsweise klein gegen diesen Kran.

  • HLC Baureihe

    Spezifikationen HLC Baureihe
    Kippmoment (max.) 295.000 tm
    Haupthubkapazität (max.) 5.000 t
    Hauptauslegerlänge (max.) 120 m
    Hubhöhe (max.) 180 m

    Alleinstellungsmerkmal

    Das Hauptmerkmal der HLC-Baureihe ist deren kompakte Bauweise. Der HLC 295000 ist zum Beispiel bei einem dynamischen Moment von 295000 tm auf einer Grundsäule mit lediglich 16,8 m Durchmesser installiert. Der Kran benötigt damit wenig Platz an Deck und bietet dem Anwender mehr Stauraum für zu transportierende und hebende Anlagenteile. Trotz dieses geringen Durchmessers ist der HLC 295000 "standfest" genug, um eine Traglast von 5.000 t bei einer Ausladung von über 30 m zu heben. Diese Kombination aus kompakter Bauweise, hoher Traglast bei großer Ausladung und gleichzeitig geringem Eigengewicht machen die HLC-Baureihe einzigartig.

    Merkmale

    Um eine möglichst große Hubhöhe zu erreichen, werden die Krane zum Aufbau von Windkraftanlagen meist auf sehr hohen Grundsäulen installiert. Damit erhöht sich allerdings die Gesamthöhe des Schiffes inklusive des Krans. Gewässer über welche Brücken führen, können mitunter nicht passiert werden, wodurch wiederum längere Ausweichsrouten in Anspruch genommen werden müssen.

    Um dies zu verhindern, kann der A-Bock der HLC-Baureihe auf Kundenwunsch mittels einer innovativen Mechanik "gefaltet" werden. Hierdurch wird die Gesamthöhe des Schiffes inklusive des Krans verringert und die Durchfahrt unter Brücken ermöglicht. Transitzeiten können damit erheblich reduziert werden.

    Um kleinere Lasten möglichst effizient zu bewegen, kann die HLC-Baureihe optional mit einem oder mehreren "Trolley hoists" ausgerüstet werden. "Trolley hoists" werden zum Beispiel auch bei Baukranen eingesetzt. Im Gegensatz hierzu wird die "Katzfahrbahn" beim HLC allerdings unten am Hauptausleger entlang geführt. Neben der Kranfunktion können die "Trolley hoist-Winden" als Konstantzugwinden zur Lastberuhigung eingesetzt werden. Das Hubseil des "Trolley hoists" wird dabei an die Hublast angeschlagen und kann durch die Verfahrmöglichkeit der Laufkatze mit der Hublast nach oben gefahren werden. Damit kann ein optimaler Seilabzugswinkel zur Hublast garantiert werden, so dass diese optimal beruhigt wird.

    Die Krane der HLC-Baureihe können optional mit zahlreichen Konstantzugwinden zur Vermeidung und Beruhigung einer schwingenden Last ausgerüstet werden. Als weitere Option können die Konstantzugwinden mit Faserseilen anstelle von Drahtseilen geliefert werden. Faserseile zeichnen sich durch zahlreiche Vorteile wie z.B. geringes Eigengewicht, lange Lebensdauer und reduzierte Wartung aus. Auch müssen Faserseile nicht gefettet werden, wodurch die Umwelt entsprechend weniger belastet wird.

    Die Krane der HLC-Baureihe werden mit einer extragroßen Zweiraumkabine und einem "High-End-Steuerstand" geliefert, so dass dem Kranfahrer ein maximaler Komfort und ein ergonomisch optimales Arbeitsumfeld geboten wird. Zusätzlich zum Hauptsteuerstand kann optional ein Nebensteuerstand in die Kabine eingebaut werden, wobei beide Steuerstände im vorderen Raum der Kabine nebeneinander positioniert sind. Während vom Hauptsteuerstand grundsätzlich alle Haupt- und Nebenfunktionen des Krans bedient werden, können Nebenfunktionen (Konstanzugwinden, Trolley hoists, Sling-hoists etc.) optional dem Nebensteuerstand zugewiesen werden. Dies hat bei komplexen Hüben den Vorteil, dass ein zweiter Fahrer durch die Bedienung der Nebenfunktionen dem ersten Fahrer assistiert. Im Eingangsbereich der Kabine befindet sich neben einem Kühlschrank ein Büro mit Stuhl, Schreibtisch und Regalen.

    Wie alle maritime Maschinen von Liebherr ist die HLC-Baureihe mit einer eigens entwickelten Steuerung ausgerüstet (Litronic), welche eine präzise und sichere Bedienung des Krans ermöglicht. Neben dieser primären Steuerungsfunktion bietet eine ausgeklügelte Software Möglichkeiten zur Datenaufzeichnung, Maschinenbeobachtung und Maschinendiagnose. Letztere werden dem Benutzer optional in Form von "Diagnoseberichten" zur Verfügung gestellt.

    Die HLC-Baureihe kann für die Montage, Wartung und Demontage von Offshore - Windkraftanlagen der nächsten Generation eingesetzt werden. Ebenso für die Montage und Demontage von von Offshore-Anlagen wie beispielsweise Öl- und Gasplattformen.

    Downloads

    Kontakt

    Finden Sie den richtigen Ansprechpartner bei Liebherr für Ihre Anliegen, Ihre Region und Ihre maritimen Krane. Vertriebs- und Servicepartner