Generationswechsel: weiter auf Erfolgskurs

Im Jahr 1993 stirbt der Firmengründer Hans Liebherr. Als Vermächtnis hinterlässt er ein gesundes, weltweit aufgestelltes Familienunternehmen, das fortan von der zweiten Unternehmergeneration geführt wird.

Hans Liebherr: Seine Prinzipien prägen das Unternehmen und leben bis heute in den Grundwerten der Firmengruppe fort.

Hans Liebherr: Seine Prinzipien prägen das Unternehmen und leben bis heute in den Grundwerten der Firmengruppe fort.

1993 Tod des Firmengründers

Am 7. Oktober 1993 verstirbt Firmengründer Hans Liebherr im Alter von 78 Jahren. Bis zuletzt trägt er die unternehmerische Gesamtverantwortung für die Firmengruppe.

Seine Kinder übernehmen zu diesem Zeitpunkt ein Unternehmen mit 46 Gesellschaften, 15.000 Beschäftigten und einem Jahresumsatz von über vier Mrd. DM.

In der Tradition ihres Vaters führt die zweite Unternehmergeneration als Gesellschaftergremium die Firmengruppe in die Zukunft.

Liebherr-Fahrmischer erobern den chinesischen Markt.

Liebherr-Fahrmischer erobern den chinesischen Markt.

1996 Erstes Joint Venture in China

Die zweite Unternehmergeneration knüpft nahtlos an die Arbeit ihres Vaters an und treibt die Erschließung neuer Märkte voran. Der Ausbau der Vertriebs-, Service- und Fertigungsaktivitäten im chinesischen Markt wird seit der Eröffnung der ersten Liebherr-Repräsentanz in Peking im Jahr 1978 mit großem Nachdruck vorangetrieben.

Mitte der 1990er Jahre nimmt das erste chinesische Joint-Venture von Liebherr in Xuzhou, Provinz Jiangsu, den Betrieb auf. Im Fokus stehen Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Fahrmischern und Mischanlagen.

Mitarbeiter bei der Montage von Klimatechnologie in Korneuburg (Österreich)

Mitarbeiter bei der Montage von Klimatechnologie in Korneuburg (Österreich)

1997 Heizungs- und Klimatechnik: Innovationen branchenübergreifend nutzen

Seit den 1960er Jahren hat sich Liebherr im Bereich spezialisierter Klimatechnik fest etabliert – zunächst mit der Entwicklung und Herstellung innovativer Luftmanagementsysteme für Flugzeuge und Hubschrauber.

Der Erfolg bestärkt das Unternehmen, die entwickelten Technologien branchenübergreifend einzusetzen und neue Märkte zu erschließen. Ende der 1990er Jahre wird das Angebot durch Heizungs- und Klimatechnologien für Schienenfahrzeuge erweitert.

Liebherr bietet Mietmaschinen für unterschiedlichste Anforderungen.

Liebherr bietet Mietmaschinen für unterschiedlichste Anforderungen.

Liebherr reagiert und errichtet eine Station für Mietgeräte.

1997 Aufbau des Mietgeschäfts

Mit der Gründung der Liebherr-Mietpartner GmbH antwortet Liebherr auf die zunehmende Nachfrage nach Maschinen in verschiedenen Märkten.

Die Gesellschaft führt sowohl Erdbewegungsmaschinen des Liebherr-Programms in ihrer Mietflotte als auch Minibagger, Kompaktlader, Verdichtungsmaschinen, Abbruchwerkzeuge, Kompressoren, Stromerzeuger und Teleskopstapler anderer Hersteller.