Engineering-Partner für Common-Rail-Systeme

Bei der Entwicklung der Liebherr-Einspritzsysteme treffen modernste Werkzeuge auf jahrzehntelange Anwendungserfahrung in der Entwicklung und Produktion von Dieselmotoren. Qualifizierte Applikationsingenieure leisten sowohl Unterstützung bei der Integration der Common-Rail-Komponenten als auch bei der Abgasnachbehandlung und Verbrennungsentwicklung. Damit bietet Liebherr seinen Kunden ein zuverlässiges Gesamtsystem auf dem neuesten Stand der Technik.

Modernste Methoden für stabile Leistung und hohe Belastbarkeit

Moderne Entwicklungswerkzeuge wie die Finite-Elemente-Methode (FEM) oder Computational-Fluid-Dynamics-Analysen (CFD) tragen zur ständigen Optimierung der Einspritzsysteme und seiner Module bei.

Strömungseffekte werden mittels CFD-Analyse untersucht

Strömungseffekte werden mittels CFD-Analyse untersucht

Engineering-Methoden

Viele Komponenten eines Einspritzsystems sind zyklischen Belastungen ausgesetzt. Bei den Untersuchungen mit FEM wird daher besonderer Wert auf die Ermittlung und anschließende Optimierung der Dauerfestigkeit gelegt.

Alle Bauteile werden von den Berechnungsingenieuren zudem intensiv mit CFD-Analysen untersucht. Strömungseffekte innerhalb der Komponenten werden damit abgebildet und in der Konstruktion berücksichtigt.

Lebensdauertest eines Common-Rail-Systems

Lebensdauertest eines Common-Rail-Systems

Produktvalidierung

Alle Komponenten der Liebherr-Common-Rail-Systeme durchlaufen ein gründliches sowie umfassendes Validierungsprogramm. Dieses ist auf eine hohe Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit des Systems unter anspruchsvollen Umweltbedingungen, sowie eine lange Produktlebensdauer ausgerichtet. Mit beschleunigten Testverfahren werden der Alterungsprozess von System und Einzelkomponenten untersucht. Ein wichtiger Bestandteil des Validierungsprozesses sind auch Feldversuche.

Video

Versuchskompetenz bei Liebherr - wie ein Prototyp gebaut und auf Herz und Nieren geprüft wird
Wir brauchen Ihre Einwilligung Dieses YouTube-Video wird von Google* bereitgestellt. Wenn Sie das Video laden, werden Ihre Daten, darunter Ihre IP-Adresse, an Google übermittelt und können von Google u.a. in den USA gespeichert und verarbeitet werden. Auf die weitere Datenverarbeitung durch Google haben wir keinen Einfluss. Indem Sie auf „Akzeptieren“ klicken, willigen Sie für dieses Video gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO in die Datenübermittlung an Google und zugleich ausdrücklich gemäß Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO in die Datenübermittlung in die USA ein. Wenn Sie künftig nicht mehr zu jedem YouTube-Video einzeln einwilligen und diese ohne diesen Blocker laden können möchten, können Sie zusätzlich „YouTube immer akzeptieren“ auswählen und damit auch für alle weiteren YouTube-Videos, welche Sie zukünftig auf unserer Website noch aufrufen werden, in die damit verbundenen Datenübermittlungen an Google und in die USA einwilligen. Beachten Sie, dass nach Einschätzung des Europäischen Gerichtshofs in den USA derzeit kein nach EU-Standards angemessenes Datenschutzniveau besteht und wir vorliegend auch keine geeigneten Garantien für den Schutz Ihrer Daten erbringen können, um dieses Defizit auszugleichen. Mögliche Risiken der Datenübermittlung in die USA für Sie sind insbesondere, dass ein Zugriff staatlicher Stellen nicht ausgeschlossen werden kann und Ihre Daten, möglicherweise ohne dass Sie darüber gesondert informiert werden und ohne dass Ihnen durchsetzbare Rechte und wirksame Rechtsbehelfe zur Verfügung stehen, aus Gründen der nationalen Sicherheit, der Strafverfolgung oder für andere im öffentlichen Interesse der USA liegende Zwecke verarbeitet werden könnten. Erteilte Einwilligungen können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft über die Einstellungen widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung sowie in der Datenschutzerklärung von Google. *Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland; Mutterunternehmen: Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA
Versuchskompetenz bei Liebherr - wie ein Prototyp gebaut und auf Herz und Nieren geprüft wird Video aufrufen
Versuchskompetenz bei Liebherr - wie ein Prototyp gebaut und auf Herz und Nieren geprüft wird
Wir brauchen Ihre Einwilligung Dieses YouTube-Video wird von Google* bereitgestellt. Wenn Sie das Video laden, werden Ihre Daten, darunter Ihre IP-Adresse, an Google übermittelt und können von Google u.a. in den USA gespeichert und verarbeitet werden. Auf die weitere Datenverarbeitung durch Google haben wir keinen Einfluss. Indem Sie auf „Akzeptieren“ klicken, willigen Sie für dieses Video gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO in die Datenübermittlung an Google und zugleich ausdrücklich gemäß Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO in die Datenübermittlung in die USA ein. Wenn Sie künftig nicht mehr zu jedem YouTube-Video einzeln einwilligen und diese ohne diesen Blocker laden können möchten, können Sie zusätzlich „YouTube immer akzeptieren“ auswählen und damit auch für alle weiteren YouTube-Videos, welche Sie zukünftig auf unserer Website noch aufrufen werden, in die damit verbundenen Datenübermittlungen an Google und in die USA einwilligen. Beachten Sie, dass nach Einschätzung des Europäischen Gerichtshofs in den USA derzeit kein nach EU-Standards angemessenes Datenschutzniveau besteht und wir vorliegend auch keine geeigneten Garantien für den Schutz Ihrer Daten erbringen können, um dieses Defizit auszugleichen. Mögliche Risiken der Datenübermittlung in die USA für Sie sind insbesondere, dass ein Zugriff staatlicher Stellen nicht ausgeschlossen werden kann und Ihre Daten, möglicherweise ohne dass Sie darüber gesondert informiert werden und ohne dass Ihnen durchsetzbare Rechte und wirksame Rechtsbehelfe zur Verfügung stehen, aus Gründen der nationalen Sicherheit, der Strafverfolgung oder für andere im öffentlichen Interesse der USA liegende Zwecke verarbeitet werden könnten. Erteilte Einwilligungen können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft über die Einstellungen widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung sowie in der Datenschutzerklärung von Google. *Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland; Mutterunternehmen: Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA

Kontakt

Downloads

Stabile Mehrfacheinspritzung

Stabile Mehrfacheinspritzung dank 3-Wege-Servoventil

Stabile Mehrfacheinspritzung dank 3-Wege-Servoventil

Bei der Mehrfacheinspritzung ist die Voreinspritzung ausschlaggebend für einen ruhigen Motorlauf, die Haupteinspritzung für optimale Kraftentfaltung bzw. maximales Drehmoment und über die Nach-einspritzung lassen sich Emissionen verringern.

Das 3-Wege-Servoventil sorgt dafür, dass sich der Einspritzstrahl jeweils moderat aufbaut. Anschließend wird der Einspritzvorgang durch ein sehr schnelles Schließen der Düsennadel beendet. Dadurch ergibt sich eine gute Abgrenzung der einzelnen Einspritzungen sowie eine genau bemessene Kraftstoffmenge – beides ausschlaggebende Faktoren für einen optimalen Verbrennungsprozess, niedrigen Kraftstoffverbrauch und minimale Rohemissionen.

Minimale Schaltleckage

Die Injektoren von Liebherr zeichnen sich durch eine sehr kleine Schaltleckagemenge aus. Bei den Injektoren des Systems für Motoren bis 2,7 Liter Hubraum pro Zylinder beträgt sie selbst bei Volllast nur maximal 15 ml/min. Daraus ergeben sich folgende Vorteile:

  • höherer Wirkungsgrad und damit geringer Kraftstoffverbrauch
  • niedrige Leckagetemperaturen, dadurch weniger Kühlungsaufwand
  • gute Verträglichkeit von verschiedenen Kraftstoffqualitäten

Injection Timing Control Funktion

Mit Hilfe der Injection-Timing-Control-Funktion (ITC) lassen sich Kraftstoff-Kleinstmengen noch genauer dosieren. Jeder Injektor verfügt über die notwendige Hardware, um Start und Ende der Einspritzung feststellen zu können. Zusätzliche gewonnene Informationen aus Einspritzbeginn und -ende liefern relevante Daten für die Zustandsüberwachung (Condition Monitoring) und die Software reguliert die abzugebende Kraftstoffmenge individuell zu jeder Folgeeinspritzung. Dies gleicht den Drift aus und hält die Einspritzmenge des Injektors über die gesamte Lebensdauer konstant. Die softwaregesteuerte Injection-Timing-Control-Funktion (ITC) arbeitet ohne zusätzliche Steckerschnittstelle.

Kontakt

Downloads

Systemkompetenz

Liebherr bietet überzeugende Systemlösungen. Unsere Komponenten lassen sich optimal bis zum kompletten Antriebsstrang erweitern. Systemkompetenz

Lebenslange Zuverlässigkeit

Liebherr setzt ein zeitgemäßes, computergestütztes Qualitätsmanagement ein, das bereits im Produktentstehungsprozess ansetzt und den gesamten Produktlebenszyklus umfasst. Bei der Überprüfung der hochpräzisen Komponenten kommen leistungsfähige Prüfstände zum Einsatz, die vielfach speziell für Liebherr konzipiert wurden.

Umfassende Eingangskontrollen

Bereits im Wareneingang werden alle Kaufteile des Common-Rail-Einspritzsystems mit Hilfe hochmoderner Messinstrumente auf höchste Qualität geprüft. Dazu gehören beispielsweise 3D-Koordinaten-Messmaschinen, Rauheits- und Konturmesseinrichtungen sowie ein optischer Oberflächenscan.

Serienprüfung

Vor Auslieferung der Einspritzsysteme werden Hochdruckpumpen, Injektoren und Druckrohrstutzen zu 100% auf funktions- und lebensdauerrelevante Qualitätsmerkmale getestet, wie Durchfluss, Drehmoment oder Leckage. Mittels Data-Matrix-Code (DMC) lassen sich die montierten Teile zurückverfolgen und der jeweiligen Systemkomponente zuordnen.

Mess- und Prüfprozesse für Einspritzsysteme

  • Dichtheitsprüfung des Injektors
    Mithilfe eines Kamerasystems wird die Dichtheit der Düse bzw. Düsennadel überprüft. Die Kamera erfasst hierbei eine eventuelle Tropfenbildung an der, unter Hochdruck stehenden Düse.

    Dichtheitsprüfung des Injektors

    Mithilfe eines Kamerasystems wird die Dichtheit der Düse bzw. Düsennadel überprüft. Die Kamera erfasst hierbei eine eventuelle Tropfenbildung an der, unter Hochdruck stehenden Düse.

  • Sprühbild-Prüfstand
    Der Prüfstand vermisst mit Hilfe einer Kamera die Geometrie des Strahlbildes von Injektor bzw. Düse. Durch die extrem hohe Schnelligkeit des Einspritzvorgangs, stellt dies eine besondere Anforderung an das Messsystem sowie an die Synchronisation des Mess- und Regelkreises dar.

    Sprühbild-Prüfstand

    Der Prüfstand vermisst mit Hilfe einer Kamera die Geometrie des Strahlbildes von Injektor bzw. Düse. Durch die extrem hohe Schnelligkeit des Einspritzvorgangs, stellt dies eine besondere Anforderung an das Messsystem sowie an die Synchronisation des Mess- und Regelkreises dar.

  • Geometriemessungen
    Mit hochmodernen Messinstrumenten werden die Teile des Liebherr-Common-Rail-Systems geometrisch vermessen. Das Foto zeigt die Auswertung der balligen Fläche des Steuerventils.

    Geometriemessungen

    Mit hochmodernen Messinstrumenten werden die Teile des Liebherr-Common-Rail-Systems geometrisch vermessen. Das Foto zeigt die Auswertung der balligen Fläche des Steuerventils.

  • Höchste Qualitätsstandards

    Die Qualitätssicherung ist nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert und arbeitet nach VDA-Standards (Zuverlässigkeitsregelkreis). Statistische Auswertungen und FMEA (Fehlermöglichkeits- und Einflussanalysen) sind genauso ein integrierter Bestandteil wie die Wirksamkeitsprüfung von Änderungen. In all unseren Prozessen und Abläufen bilden wir das Prinzip des PDCA-Zyklus ab und integrieren so die Kontinuierliche Verbesserung (KVP) in unserer täglichen Arbeit.

    Kontakt

    Downloads

    Einspritzsysteme

    Einspritzsysteme von Liebherr eignen sich für Motorenhersteller aller Art und für verschiedenste Einsatzbereiche. Fertigungskompetenz für Einspritzsysteme

    Dieselmotoren

    Bei Liebherr-Dieselmotoren sind Motorarchitektur, Einspritzsystem und Motorsteuerung optimal aufeinander abgestimmt. Dieselmotoren

    Standort Deggendorf

    Die Liebherr-Components Deggendorf GmbH entwickelt und produziert hochwertige Einspritzkomponenten wie Injektoren oder Hochdruckpumpen sowie komplette Common-Rail-Systeme. Liebherr-Components Deggendorf GmbH

    Customer Service

    Die Dienstleistungen der Komponentensparte im Bereich Customer Service sind individuell auf die Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnitten. Customer Service