13.10.2021 Von Baustelle zu Baustelle: Der neue MK 73-3.1 von Liebherr im Einsatz

  • Mit seinen kompakten Maßen ist der Mobilbaukran prädestiniert für Einsätze in dicht bebauten Gebieten
  • Smarte Assistenzsysteme und stufenlose Liftkabine unterstützen beim Heben und der Positionierung von schweren Lasten
  • Auftraggeber schätzen emissionsfreien Betrieb auf der Baustelle

Kurze Einsatzdauer, leistungsstarke Hübe – der neue Liebherr-Mobilbaukran MK 73-3.1 bewährt sich als kompakter Taxikran im Baustellenalltag. Mehrere Einsätze an verschiedenen Orten am selben Tag sind für ihn kein Problem. Mit ihm lassen sich auch Baustellen mühelos erreichen, die in dich bebauten Gebieten liegen. Bei seinen Auftragsgebern punktet er vor allem mit seinen smarten Assistenzsystemen und dem Hybrid-Power-Konzept.

Gerade in dicht bebauten Innenstädten, wie hier bei einem Einsatz in Haarlem, überzeugt der MK 73-3.1 mit seinen kompakten Maßen und seiner großen Reichweite.

Gerade in dicht bebauten Innenstädten, wie hier bei einem Einsatz in Haarlem, überzeugt der MK 73-3.1 mit seinen kompakten Maßen und seiner großen Reichweite.

Gerade in dicht bebauten Innenstädten, wie hier bei einem Einsatz in Haarlem, überzeugt der MK 73-3.1 mit seinen kompakten Maßen und seiner großen Reichweite.

Der Kleinste der Mobilbaukranfamilie von Liebherr hat auf engen Baustellen seinen großen Auftritt. Ob in stark bebauten Wohnsiedlungen oder Innenstädten – der MK 73-3.1 erreicht seine Einsatzorte mühelos. Mit 13,80 Meter Gesamtlänge, einer Breite von 2,75 Metern und einer Höhe von 4,0 Metern ist er extrem wendig. Trotz seiner kompakten Form müssen Kunden keine Abstriche machen, vereint er doch sämtliche Features des großen Bruders MK 88-4.1.

Besonders geeignet ist der Mobilbaukran für kleinere Baustellen und kurze Einsätze, wie sich in den Niederlanden eindrücklich zeigte: In Haarlem, ganz in der Nähe von Amsterdam, unterstützte der MK 73 3.1 dabei, ein historisches Gebäude aus dem Dornröschenschlaf zu erwecken. Nach dem Auszug des Amtsgerichts entstehen in Mitten des dicht bebauten Zentrums mehr als 70 neue Wohnungen. Aufgabe des Krans war, isolierte Dachbahnen anzuheben. Der Kran konnte nah am Einsatzort aufgestellt werden, weil Störkanten aufgrund der eckigen Form des Gebäudes für ihn kein Problem waren.

Alles unter Kontrolle: Tim Hoekstra (Koninklijke Saan B.V.) manövrierte den Kran präzise, sodass die Dachbahnen zügig angehoben waren.

Alles unter Kontrolle: Tim Hoekstra (Koninklijke Saan B.V.) manövrierte den Kran präzise, sodass die Dachbahnen zügig angehoben waren.

Alles unter Kontrolle: Tim Hoekstra (Koninklijke Saan B.V.) manövrierte den Kran präzise, sodass die Dachbahnen zügig angehoben waren.

Smarte Assistenzsysteme

Wenig Platz auf der Baustelle, enge Anfahrtswege und eine möglichst geringe Umweltbelastung waren Herausforderungen, die der Kranverleiher Koninklijke Saan B.V. mit einem MK 73-3.1 bewältigte. „Der Kran ist sehr kompakt und begeistert hat mich, dass ich ihn auch mit Baustrom betreiben kann“, sagt Tim Hoekstra (Koninklijke Saan B.V.). Er fuhr und steuerte den Mobilbaukran an diesem Tag: „Für enge Locations wie hier in Haarlem und Amsterdam, wo ich viel arbeite, sind die variablen Abstützbreiten für den Aufbau ideal.“ Smarte Assistenzsysteme, über die der MK verfügt, sind zum Beispiel Load Plus oder der horizontale Lastweg bei Steilstellungen.

Der Verleiher Koninklijke Saan B.V. setzt den neuen Mobilbaukran erfolgreich im innerstädtischen Bereich ein. Kompakte Maße in Kombination mit einer großen Reichweite und Kapazität überzeugen die Auftraggeber. Zudem lässt sich der MK 73.3-1 auf der Baustelle elektrisch oder per integriertem Aggregat betreiben. Beim elektrischen Betrieb ist er sehr leise und emissionsfrei. Ein absoluter Mehrwert aus Sicht von Koninklijke Saan B.V., den immer mehr Kunden für sich entdecken und auch einfordern.

In Voorburg versetzte der MK 73-3.1 rund 800 Kilogramm schwere Malerarbeitsbühnen und spielte seine Reichweite hervorragend aus.

In Voorburg versetzte der MK 73-3.1 rund 800 Kilogramm schwere Malerarbeitsbühnen und spielte seine Reichweite hervorragend aus.

In Voorburg versetzte der MK 73-3.1 rund 800 Kilogramm schwere Malerarbeitsbühnen und spielte seine Reichweite hervorragend aus.

Einfache Montage, schneller Ortswechsel

Etwa 50 Kilometer südwestlich hatte ein weiterer Liebherr MK 73-3.1 einen Arbeitsauftrag: In Den Haag, genauer gesagt im Stadtteil Voorburg, versetzte der Kran rund 800 Kilogramm schwere Malerarbeitsbühnen. Grundsätzlich bietet der Mobilbaukran bei maximaler Ausladung Traglasten von bis zu 2.000 Kilogramm, wobei sich diese je nach Steilstellung auf bis zu 2.800 Kilogramm steigern lassen.

Die zu versetzenden Teile befanden sich in 20 Meter Höhe auf dem Dach eines Wohngebäudes und sollten 30 Meter weiter nach hinten rücken. Vom Boden aus waren die Malerarbeitsbühnen nicht zu sehen, was dank der stufenlos verstellbaren Liftkabine des MK 73-3.1 aber kein Hindernis darstellte. Moderne Kamerasysteme unterstützten den Kranfahrer bei den Hüben. Er lobte die Sicht als „sehr gut“, weil Last und Unterwagen aufgrund der Assistenzsysteme immer in seinem Blickfeld waren.

Der Mobilbaukran, der zur Flotte des Kranunternehmens Nederhoff B.V. gehört, arbeitete auf der Baustelle ungefähr einen Tag lang. Er ist für den Ein-Mann Betrieb konzipiert und in rund zehn Minuten zugbereit. Weitere Transportfahrzeuge braucht es nicht. Dank des Taxikran-Konzepts sind mehrere Einsätze an unterschiedlichen Orten an einem Tag problemlos möglich.

Downloads

Ansprechpartner

Fabian Eber

Global Communication

Liebherr-Werk Biberach GmbH

Memminger Straße 120

88400 Biberach an der Riß

Deutschland


Weitere Informationen

Video

Wir brauchen Ihre Einwilligung Dieses YouTube-Video wird von Google* bereitgestellt. Wenn Sie das Video laden, werden Ihre Daten, darunter Ihre IP-Adresse, an Google übermittelt und können von Google u.a. in den USA gespeichert und verarbeitet werden. Auf die weitere Datenverarbeitung durch Google haben wir keinen Einfluss. Indem Sie auf „Akzeptieren“ klicken, willigen Sie für dieses Video gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO in die Datenübermittlung an Google und zugleich ausdrücklich gemäß Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO in die Datenübermittlung in die USA ein. Wenn Sie künftig nicht mehr zu jedem YouTube-Video einzeln einwilligen und diese ohne diesen Blocker laden können möchten, können Sie zusätzlich „YouTube immer akzeptieren“ auswählen und damit auch für alle weiteren YouTube-Videos, welche Sie zukünftig auf unserer Website noch aufrufen werden, in die damit verbundenen Datenübermittlungen an Google und in die USA einwilligen. Beachten Sie, dass nach Einschätzung des Europäischen Gerichtshofs in den USA derzeit kein nach EU-Standards angemessenes Datenschutzniveau besteht und wir vorliegend auch keine geeigneten Garantien für den Schutz Ihrer Daten erbringen können, um dieses Defizit auszugleichen. Mögliche Risiken der Datenübermittlung in die USA für Sie sind insbesondere, dass ein Zugriff staatlicher Stellen nicht ausgeschlossen werden kann und Ihre Daten, möglicherweise ohne dass Sie darüber gesondert informiert werden und ohne dass Ihnen durchsetzbare Rechte und wirksame Rechtsbehelfe zur Verfügung stehen, aus Gründen der nationalen Sicherheit, der Strafverfolgung oder für andere im öffentlichen Interesse der USA liegende Zwecke verarbeitet werden könnten. Erteilte Einwilligungen können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft über die Einstellungen widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung sowie in der Datenschutzerklärung von Google. *Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland; Mutterunternehmen: Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA
Liebherr - Mobilbaukran MK 73-3.1 Wir brauchen Ihre Einwilligung Dieses YouTube-Video wird von Google* bereitgestellt. Wenn Sie das Video laden, werden Ihre Daten, darunter Ihre IP-Adresse, an Google übermittelt und können von Google u.a. in den USA gespeichert und verarbeitet werden. Auf die weitere Datenverarbeitung durch Google haben wir keinen Einfluss. Indem Sie auf „Akzeptieren“ klicken, willigen Sie für dieses Video gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO in die Datenübermittlung an Google und zugleich ausdrücklich gemäß Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO in die Datenübermittlung in die USA ein. Wenn Sie künftig nicht mehr zu jedem YouTube-Video einzeln einwilligen und diese ohne diesen Blocker laden können möchten, können Sie zusätzlich „YouTube immer akzeptieren“ auswählen und damit auch für alle weiteren YouTube-Videos, welche Sie zukünftig auf unserer Website noch aufrufen werden, in die damit verbundenen Datenübermittlungen an Google und in die USA einwilligen. Beachten Sie, dass nach Einschätzung des Europäischen Gerichtshofs in den USA derzeit kein nach EU-Standards angemessenes Datenschutzniveau besteht und wir vorliegend auch keine geeigneten Garantien für den Schutz Ihrer Daten erbringen können, um dieses Defizit auszugleichen. Mögliche Risiken der Datenübermittlung in die USA für Sie sind insbesondere, dass ein Zugriff staatlicher Stellen nicht ausgeschlossen werden kann und Ihre Daten, möglicherweise ohne dass Sie darüber gesondert informiert werden und ohne dass Ihnen durchsetzbare Rechte und wirksame Rechtsbehelfe zur Verfügung stehen, aus Gründen der nationalen Sicherheit, der Strafverfolgung oder für andere im öffentlichen Interesse der USA liegende Zwecke verarbeitet werden könnten. Erteilte Einwilligungen können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft über die Einstellungen widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung sowie in der Datenschutzerklärung von Google. *Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland; Mutterunternehmen: Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA