14.04.2021 Neu und gebraucht: Drei weitere Liebherr-Mobilkrane für marokkanischen Kunden SCIF

  • SCIF vertraut bei Gebrauchtkranen auf Kompetenz von Liebherr als Hersteller
  • Gute Erfahrungen mit Qualität der Produkte und zuverlässigem Service geben den Ausschlag, wieder bei Liebherr zu bestellen

Die marokkanische Firma SCIF (Société Chérifienne de Matériel Industriel et Ferroviaire) gilt als führendes Unternehmen im Bereich der Konstruktion und Montage von Industrieanlagen. Aufgrund der positiven Entwicklung im Geschäftsfeld der Industriemontagen hat sich das Unternehmen für die Erweiterung seiner bestehenden Mobilkranflotte entschieden: Zwei All-Terrain Krane LTM 1070-4.2 und einen Geländekran LRT 1100-2.1. Bei diesem und einem der beiden LTM 1070-4.2 hat sich SCIF für gebrauchte Geräte entschieden und vertraut dabei auf die Kompetenz von Liebherr als Hersteller.

SCIF setzt den Liebherr-Geländekran LRT 1100-2.1 beim Bau eines neuen Zementwerks von Lafarge Holcim Marokko Souss ein.

SCIF setzt den Liebherr-Geländekran LRT 1100-2.1 beim Bau eines neuen Zementwerks von Lafarge Holcim Marokko Souss ein.

SCIF setzt den Liebherr-Geländekran LRT 1100-2.1 beim Bau eines neuen Zementwerks von Lafarge Holcim Marokko Souss ein.

Liebherr ist nicht nur Marktführer bei Mobilkranen, sondern auch der größte Gebrauchtkranhändler weltweit. Das Liebherr-Werk in Ehingen hat seit Unternehmensgründung bereits über 10.000 Gebrauchtkrane in die ganze Welt ausgeliefert. So hat sich auch das marokkanische Stahlbauunternehmen SCIF für zwei gebrauchte Liebherr-Krane entschieden. Mohamed El Houri, Leiter der Abteilung Montage bei SCIF, erklärt: „Liebherr ist Hersteller und hat damit auch die Kompetenz einwandfreie Gebrauchtkrane zu liefern. Die beiden von uns bestellten Geräte wurden werksüberholt und wir sind von der Qualität der Krane sehr beeindruckt.“.

Der neue LTM 1070-4.2 arbeitet mit dem gebrauchten LRT 1100-2.1 auf der Baustelle des neuen Zementwerks zusammen.

Der neue LTM 1070-4.2 arbeitet mit dem gebrauchten LRT 1100-2.1 auf der Baustelle des neuen Zementwerks zusammen.

Der neue LTM 1070-4.2 arbeitet mit dem gebrauchten LRT 1100-2.1 auf der Baustelle des neuen Zementwerks zusammen.

Liebherr-Geländekrane bieten hohe Sicherheitsstandards

Der LRT 1100-2.1 ist der erste dieses Typs in Marokko. Er gehört zur jüngsten Generation der Liebherr-Geländekrane, die sich insbesondere durch hohe Sicherheitsstandards auszeichnet. So ist beispielsweise die variable Abstützbasis VarioBase® serienmäßig. Für die speziellen Anwendungen von SCIF waren darüber hinaus aber auch die hohe Geländegängigkeit, das Verfahren mit Last (Pick-and-Carry) und der 50 Meter lange Teleskopausleger entscheidend.

Ebenfalls 50 Meter lang ist der Ausleger des LTM 1070-4.2. Die beiden kompakten und flexiblen 4-Achser sind ebenfalls perfekte Ergänzungen der Mobilkranflotte von SCIF und decken rund 70% der anfallenden Lastfälle ab. Rachid Makboul, Vertriebsleiter bei SCIF, berichtet: „Wir haben sehr gute Erfahrungen mit unserem Liebherr LTM 1130-5.1, den wir 2016 beschafft haben. Seine Qualität und Zuverlässigkeit sind ausgezeichnet. Zudem bietet uns Liebherr mit seiner Niederlassung in Casablanca direkt in unserer Nachbarschaft einen hervorragenden Service mit schneller Ersatzteilversorgung“.

Erweiterung eines Flüssiggastank-Terminals von Afriquia Gaz mit dem gebrauchten LTM 1070-4.2.

Erweiterung eines Flüssiggastank-Terminals von Afriquia Gaz mit dem gebrauchten LTM 1070-4.2.

Erweiterung eines Flüssiggastank-Terminals von Afriquia Gaz mit dem gebrauchten LTM 1070-4.2.

Liebherr verstärkt Service in Marokko und Westafrika

Die Liebherr-Maroc SARL in Nouaceur, Casablanca wurde 2014 gegründet und wird aktuell weiter ausgebaut. Zukünftig wird die Liebherr-Maroc SARL auch als Drehscheibe für den Liebherr-Service der französischsprachigen Märkte in Westafrika fungieren.

SCIF: führender marokkanischer Hersteller bei der Konstruktion und Montage von Industrieanlagen

Die SCIF (Société Chérifienne de Matériel Industriel et Ferroviaire) wurde im Jahr 1946 zur Erstellung und Instandhaltung von Schienenfahrzeugen für Fracht- und Personenbeförderung in Marokko gegründet. Heute umfasst das Unternehmen folgende weiteren Bereiche, in welchen das Unternehmen als führender Hersteller gilt: Konstruktion und Montage von Industrieanlagen unter anderem für die Chemieindustrie, Mienen, Zementwerke und Anlagen der Petrochemie. Das Unternehmen beschäftigt an seinem Stammsitz 280 Personen, welche aktuell von zusätzlichen rund 500 projektbezogenen Mitarbeitern unterstützt werden.