08.05.2018 Weiland verstärkt Kranflotte mit Liebherr-Mobilkran LTM 1450-8.1

  • Sehr schnelles Umsetzen des Krans durch kurze Rüstzeiten
  • Wirtschaftlicher Transport mit zehn Tonnen Ballastplatten
  • Weiland erhält im April weiteren Liebherr-Mobilkran LTM 1090-4.2

Die Weiland Kran und Transport GmbH erweitert mit einem neuen Liebherr-Mobilkran vom Typ LTM 1450-8.1 ihre Kranflotte. Auf die schnellen Rüstzeiten sowie die hohe Flexibilität des neuen acht-Achsers legte das Unternehmen sehr großen Wert. Im April erhält Weiland einen weiteren neuen Liebherr-Mobilkran. Der neue vier-Achser LTM 1090-4.2 wurde aufgrund seiner sehr guten wirtschaftlichen Eigenschaften geordert.

Kranübergabe des neuen Liebherr Mobilkran LTM 1450-8.1 im neuen Weiland Design.

Kranübergabe des neuen Liebherr Mobilkran LTM 1450-8.1 im neuen Weiland Design.

V.l.n.r.: Volker Degenhardt (Weiland), Joachim Sommer (Liebherr-Werk Ehingen GmbH), Sebastian Degenhardt (Weiland).

Volker Degenhardt, Geschäftsführer der Weiland Kran und Transport GmbH, sein Sohn Sebastian Degenhardt und Projektleiter Gerd Chmeliczek, besuchten im März das Liebherr-Werk in Ehingen, um den LTM 1450-8.1 im neuen weiß-orangen Weiland-Design in Empfang zu nehmen. „Unsere Kunden, beziehungsweise unser Aufgabenbereich, benötigen einen solchen Kran“, sagt Volker Degenhardt und fährt fort: „Der 450-Tonner ist trotz seiner acht Achsen kompakt und flexibel. Durch den 85 Meter langen Teleskopausleger entfällt oftmals der Anbau einer festen Spitze. Mit seinen kurzen Rüstzeiten kann der Kran sehr schnell umgesetzt werden. Dies ist beim Abbruch von Brücken, wo wir den Kran hauptsächlich einsetzen werden, sehr wichtig.“ Durch die vielen Ablastungen von Brücken auf deutschen Straßen darf der Kran nicht immer mit 96 Tonnen Gesamtgewicht verfahren werden, weshalb Weiland den LTM 1450-8.1 mit abnehmbarem Teleskopausleger bestellt hat. „Somit können wir den Kran auf unter 60 Tonnen Gesamtgewicht bringen und sind hierdurch sehr flexibel“, erklärt Gerd Chmeliczek und erläutert weiter: „Die zehn Tonnen Ballastplatten lassen sich wirtschaftlich mit jedem Standard-Auflieger transportieren.“

Sebastian Degenhardt erwähnt einen weiteren Vorteil des neuen 450-Tonners: „Wir sind begeistert von den Traglastwerten des neuen Krans selbst ohne Ballast, denn beim Einsatz mit VarioBase® erzielt er hervorragende Werte.“

Der LTM 1450-8.1 bei der Brückendemontage in Immenstadt im Allgäu.

Der LTM 1450-8.1 bei der Brückendemontage in Immenstadt im Allgäu.

Einer seiner ersten Einsätze führt den 450-Tonnen Kran nach Immenstadt im Allgäu. Dort wird er zur Demontage einer Brücke eingesetzt. Dabei muss der LTM 1450-8.1 Einzelteile von bis zu 90 Tonnen ausheben.

Die Weiland Kran und Transport GmbH ist ein Familienunternehmen in der 3. Generation. Aktuell beschäftigt das Unternehmen 50 Mitarbeiter und ist im Besitz von 16 Kranen. Neben der Kranvermietung ist Weiland auch im Bereich Service und der Hebebühnenvermietung tätig.