14.10.2019 Riesige Glasscheiben am Frankfurter Messeturm montiert: BKL setzt auf Liebherr-Mobilkrane

  • BKL Standort Frankfurt setzt LTM 1090-4.2 und LTM 1100-4.2 ein
  • Kranstellplatz auf Tiefgarage lässt maximal 4-achsige Mobilkrane zu

Bei seiner Fertigstellung 1991 war der 256,5 Meter hohe Frankfurter Messeturm das höchste Gebäude in Europa. Heute wird das Wahrzeichen der Mainmetropole neugestaltet. Im Auftrag des Fassadenbauspezialisten seele aus Gersthofen nahe München setzte das Autokran-Team von BKL Frankfurt Liebherr-Mobilkrane zur Montage von riesigen Glaselementen ein.

Ein Liebherr-Mobilkran von BKL montiert riesige Glasscheiben am Frankfurter Messeturm.

Ein Liebherr-Mobilkran von BKL montiert riesige Glasscheiben am Frankfurter Messeturm.

Im Zuge einer Neugestaltung der im Erdgeschoss befindlichen Lobby wurde seele mit Design, Fertigung und Montage einer 1.800 qm großen Stahl-Glas-Fassade für den Eingangsbereich beauftragt. Im Juli übernahm ein LTM 1090-4.2 der BKL Baukran Logistik GmbH das Einheben des ersten 17 Meter langen, rund 6 Tonnen schweren Glaselements, das wohl eine der größten laminationsgebogenen Glasscheiben ist, die bisher in einem Hochhaus verbaut wurde. Für den Hub auf rund 20 Meter Höhe, bei dem sehr viel Fingerspitzengefühl gefragt war, wurde ein spezieller Glassauger mit 92 Tellern und 9 Tonnen Hebekraft verwendet.

Die Glasscheiben werden mit Hilfe von speziellen Glassaugern eingesetzt.

Die Glasscheiben werden mit Hilfe von speziellen Glassaugern eingesetzt.

Für die Montage der nächsten 6 Tonnen schweren Elemente, die im weiteren Verlauf der Neugestaltung bis zu 25 Meter weit und hoch gehoben werden mussten, setzen die Kranspezialisten von BKL seit August einen LTM 1100-4.2 ein. Die Montagen werden noch bis in den November hinein andauern. Eine besondere Herausforderung der Kraneinsätze war der begrenzte Kranstellplatz auf der Tiefgarage des Wolkenkratzers, der nur den Einsatz von maximal 4-achsigen Mobilkranen zuließ. Bei der Job-Planung musste zudem die limitierte Bodenpressung der Kranabstützungen beachtet werden.