02.12.2021 Premiere im Würzburger Hafen: Deutschlandweit erster Einsatz eines LH 60 M Port Litronic

  • Die Firma Beuerlein Hafenumschlag GmbH arbeitet als erstes Unternehmen in Deutschland mit der Liebherr-Umschlagmaschine LH 60 M Port Litronic
  • Wirtschaftlicher Umschlag von Schütt- und Stückgütern im Hafen

Die Firma Beuerlein Hafenumschlag GmbH mit Sitz in Würzburg ist zum Vorreiter in ganz Deutschland geworden: Als erstes Unternehmen bundesweit arbeitet Beuerlein mit einer neuen Liebherr-Umschlagmaschine LH 60 M Port Litronic. Die Maschine wurde speziell für den wirtschaftlichen Umschlag von Schütt- und Stückgütern im Hafen konzipiert.

Die Firma Beuerlein Hafenumschlag GmbH arbeitet als erstes Unternehmen in Deutschland mit der neuen Liebherr-Umschlagmaschine LH 60 M Port Litronic.

Die Firma Beuerlein Hafenumschlag GmbH arbeitet als erstes Unternehmen in Deutschland mit der neuen Liebherr-Umschlagmaschine LH 60 M Port Litronic.

Die Firma Beuerlein Hafenumschlag GmbH arbeitet als erstes Unternehmen in Deutschland mit der neuen Liebherr-Umschlagmaschine LH 60 M Port Litronic.

Seit Anfang des Jahres erweitert die Liebherr-Umschlagmaschine den bestehenden Maschinenpark des Unternehmens und ist erfolgreich im Einsatz. Für die neue Umschlagmaschine hat sich das Unternehmen in enger Abstimmung mit dem zuständigen Liebherr Vertriebs- und Servicepartner, die Carl Beutlhauser Baumaschinen GmbH, entschieden.

„Wir haben unsere Ansprüche und Leistungsdaten als Basis vorgelegt und gemeinsam erarbeitet, welche Maschine auf dieser Grundlage passend für uns ist“, erklärt Andreas Ingelmann, Geschäftsführer der Beuerlein Hafenumschlag GmbH. Mit dem LH 60 M Port wurde schlussendlich eine Maschine gefunden, welche die Bedürfnisse der Firma optimal aufgreift.

Die Liebherr-Umschlagmaschine LH 60 M Port Litronic

Der verbaute 4-Zylinder-Liebherr-Dieselmotor der Abgasstufe V liefert in Kombination mit dem serienmäßigen Liebherr-ERC-System eine Gesamt-Systemleistung von bis zu 322 kW. Diese Zusammensetzung sorgt für maximale Umschlagleistung. Des Weiteren zeichnet sich der LH 60 M Port durch hohe Traglasten bei gleichzeitig großen Reichweiten aus. Mit dem 12,5 Meter abgewinkeltem Ausleger und dem rund zehn Meter langen, geraden Stiel erreicht er eine Reichtiefe und -weite von rund 22 Metern. „Wichtig war uns zudem, dass auch bei hohen Ladezyklen sicheres Arbeiten gewährleistet bleibt, dass wir also möglichst viele Ladespiele bei gleichzeitig stabilem Stand hinbekommen“, geht Ingelmann weiter ins Detail.

Neben der qualitativ hochwertigen und leistungsstarken Maschine hat sich die Firma Beuerlein zudem für einen Liebherr-Zweischalengreifer GMZ 80 mit Schüttgutschalen und einem Fassungsvermögen von bis zu 3 m³ entschieden. Durch das geringe Eigengewicht des Zweischalengreifers werden die Produktivität und die Materialaufnahme nochmals zusätzlich gesteigert. Die optimale Formgebung der Schalen ermöglicht ein gutes Eindringverhalten und eine schnelle Entleerung.

Einsatzgebiet: Umschlag diverser Materialien

Aktuell wird der LH 60 M Port für den effizienten Umschlag von Müllverbrennungsschlacke, Roheisen, gefährlichen und nichtgefährlichen mineralischen Abfällen sowie Rohgips eingesetzt. Auch die Maschinenbediener, die den LH 60 M Port nun bereits seit mehreren Monaten auf Herz und Nieren testen konnten, sind sehr zufrieden mit der neuen Umschlagmaschine. Hier lautet das gemeinsame Fazit: „Trotz seiner Größe lässt er sich erstaunlich feinfühlig bedienen.“

Über die Beuerlein Hafenumschlag GmbH

Die Beuerlein Hafenumschlag GmbH ist im vergangenen Jahr als Tochterfirma zur Beuerlein GmbH & Co. KG in Volkach-Gaibach gestoßen, die Anfang der 60er-Jahre entstanden ist und zunächst auf die Gewinnung von Sand und Kies sowie den Erdbau spezialisiert war. Mittlerweile führen die Brüder Steffen und Jan-Felix Beuerlein mit ihrem Vater Bruno Beuerlein das Unternehmen in dritter Generation. Gerade in den letzten Jahren konnte ein starkes Firmenwachstum verzeichnet werden. Derzeit arbeiten rund 160 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Beuerlein-Gruppe.