24.09.2018 Liebherr Tischtennis EM in Alicante: Deutschland und Österreich im Medaillenregen

Die Liebherr Tischtennis EM in Alicante hat im Zeichen starker Auftritte der Spielerinnen und Spieler aus Deutschland und Österreich gestanden. Nicht weniger als vier von fünf möglichen Titeln und insgesamt gleich elf Medaillen erschmetterten sich die Asse aus den Mannschaften, bei denen Liebherr als Teamsponsor fungiert.

Die Aktiven des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) sorgten durch ihre erstmals drei EM-Goldmedaillen in mehrfacher Hinsicht für historische Titelkämpfe an der Costa Blanca: Der Mixed-Erfolg von Ruwen Filus/Han Ying war der erste EM-Titel für Deutschland im Gemischten Doppel seit 40 Jahren und legte nur den Grundstein zur erfolgreichsten EM-Bilanz des DTTB in den Einzelwettbewerben aller Zeiten, die weitere Triumphe von Kristin Lang/Nina Mittelham und einmal mehr Timo Boll im Einzel vollendeten. Boll avancierte außerdem zwei Dekaden nach seinem EM-Debüt durch sein siebtes Einzelgold mit 37 Jahren zum ältesten EM-Champion in der 60-jährigen Turnier-Geschichte.

Darüber hinaus gab es weitere Bronzemedaillen für Patrick Franziska im Einzel, im Doppel (mit dem Dänen Jonathan Groth) und im Mixed (mit Petrissa Solja) sowie für das zweite Herren-Doppel Ruwen Filus/Ricardo Walther. Dahinter avancierte Österreich klar zur Nummer zwei. Nach drei Jahren ohne EM-Medaille war der Jubel über den Doppel-Titel für Daniel Habesohn und Robert Gardos verständlicherweise groß. Wie Patrick Franziska im deutschen Lager brachte auch die Europaranglistenerste Sofia Polcanova drei Medaillen nach Hause: Silber im Mixed (mit Stefan Fegerl) sowie Bronze im Einzel und im Doppel (mit der Russin Yana Noskova).

Auch aus Sicht von Liebherr war das EM-Turnier ein Erfolg. TV-Bilder von dem Turnier wurden nicht nur auf dem Kontinent, sondern auch bis nach Asien gesendet. Zudem verfolgten mehrere Millionen Menschen weltweit die Livestreams von den packenden EM-Begegnungen im Internet.

Schon in nicht einmal mehr einem Monat steht der nächste Höhepunkt auf dem Programm: der Liebherr World Cup der Herren im Pariser Disney-Land (19. bis 21. Oktober) ist der drittwichtigste Wettbewerb der Welt nach Olympia- und WM-Turnieren.