27.06.2018 Liebherr stellt neue Leistungselektronikmodule auf der Electric & Hybrid Marine World Expo 2018 vor

Die neuen Liebherr-Leistungselektronikmodule auf der Electric & Hybrid 2018

Die neuen Liebherr-Leistungselektronikmodule auf der Electric & Hybrid 2018

Auf der diesjährigen Electric & Hybrid stellt die Komponentensparte von Liebherr die neu entwickelten Leistungselektronikmodule der LCU300-Baureihe dem Fachpublikum vor. Die flüssigkeitsgekühlten Module zeichnen sich durch einen Leistungsbereich von 110 kW bis zu über 2.000 kW aus und können mit nur zwei Baugrößen abgebildet werden. Die beiden Module können als Schrankeinbaulösung oder auch als Einzelantrieb eingesetzt werden und zeigen eine extrem hohe Leistungsdichte bei maximaler Zuverlässigkeit und Lebensdauer. Die schnellen und zuverlässigen Schutzfunktionen sowie integrierte Messeinrichtungen sorgen zudem für einen langen und sicheren Betrieb der Anwendungen.

Ausgewählte und für den Betrieb optimierte Komponenten der Leistungselektronikmodule erzielen einen sehr hohen Wirkungsgrad. Die LCU300-Baureihe ist flüssigkeitsgekühlt und ermöglicht hohe Leistungen bei geringem Bauvolumen. Da keine Ventilatoren zum Kühlen am Umrichterschrank eingebaut werden müssen, sind die Umrichtersysteme geräuscharm und nahezu wartungsfrei.

Die Leistungselektronikmodule werden nicht nur in dieselelektrischen Hybridantriebslösungen angewendet, sondern auch in vollelektrifizierten Schiffsantrieben. Grundsätzlich sind sämtliche Systemlösungen aus Generator, Elektromotor und Frequenzumrichter möglich. Dazu passend zeigt Liebherr, zusammen mit seinem niederländischen Partner Sandfirden Technics, mit einem Genset außerdem eine weitere Konfigurationsmöglichkeit im Bereich kompletter Schiffsantriebssysteme.

Am Messestand E5050 in Halle 11 präsentiert das Liebherr-Team dem Fachpublikum die beiden Leistungselektronikmodule.

Entdecken Sie die Leistungselektronikmodule von Liebherr