19.06.2015 Liebherr präsentiert an den Kundentagen neuen 500-Tonnen-Raupenkran LR 1500

  • LR 1500 bietet Traglasten eines 500-Tonners bei Abmessungen und Gewichten eines 400-Tonners
  • Mit 45 Tonnen Transportgewicht weltweit ohne Einschränkungen transportierbar
  • Einfaches Gesamtkonzept und hohe Wirtschaftlichkeit

An den Kundentagen 2015 präsentiert Liebherr den LR 1500 mit 500 Tonnen maximaler Traglast. Der komplett neu entwickelte Raupenkran bietet über den gesamten Arbeitsbereich Traglasten der 500-Tonnen-Raupenkranklasse bei Abmessungen und Komponentengewichten, die bisher in der 400-Tonnen-Klasse üblich waren. Mit lediglich 45 Tonnen Transportgewicht ist er weltweit ohne Einschränkungen transportierbar. Das Gesamtkonzept des neuen Kranes ist auf Einfachheit in allen Bereichen und eine hohe Wirtschaftlichkeit ausgelegt.

Der neue Liebherr-Raupenkran LR 1500 bietet Traglasten eines 500-Tonners bei Abmessungen und Gewichten eines 400-Tonners

Der neue Liebherr-Raupenkran LR 1500 bietet Traglasten eines 500-Tonners bei Abmessungen und Gewichten eines 400-Tonners

Am 17. und 18. Juni 2015 präsentiert Liebherr bei den Kundentagen in Ehingen neue Krantypen und Innovationen aus dem Bereich der Mobil- und Raupenkrane. Ein besonderes Highlight ist die Vorstellung des komplett neu entwickelten 500-Tonnen-Raupenkranes LR 1500.

Kompakter Raupenkran mit hoher Leistung

Bei der Konstruktion des neuen Liebherr LR 1500 waren die Kompaktheit und der weltweit wirtschaftliche Transport übergeordnete Konzeptkriterien. Dabei gelang es einen Raupenkran zu entwickeln, der über den gesamten Arbeitsbereich die Traglasten eines 500-Tonners bietet, sich aber dennoch durch die Vorteile der Kompaktheit und Transportierbarkeit von Raupenkranen der 400-Tonnen-Klasse auszeichnet.

Mit einem maximalen Transportgewicht von 45 Tonnen ist der neue Krane auf allen Märkten ohne Einschränkungen transportierbar. Das Raupenmittelteil mit Drehbühne wiegt 55 Tonnen. Der abnehmbare A-Bock ermöglicht die einfache Reduzierung des Gewichts auf 45 Tonnen. Eine Quick-Connection ist nicht erforderlich. Das Transportmaß von 3 Metern Breite entspricht dem weltweiten Transportstandard.

Auch die Spurbreite des LR 1500 bestätigt die Kompaktheit des neuen Kranes, denn mit 7,6 Metern liegt sie im Bereich von 400-Tonnern. Die Standard-Bodenplatten des LR 1500 haben eine Breite von 1,5 Metern. Sie sind breiter als Bodenplatten von Raupenkranen der 400-Tonnen-Klasse. Das ist ein großer Vorteil, denn die Bodenpressungen sind damit deutlich geringer.

Die Fahrgetriebe des neuen LR 1500 bieten eine hohe Leistung. Sie sind vom LR 1600/2 übernommen. Die Motorleistung mit 350 kW liegt ebenfalls im Bereich der Motoren von 600-Tonnern. Der beim LR 1500 eingesetzte 6-Zylinder-Reihenmotor entspricht den Abgasemissionsrichtlinien nach Stufe IV / Tier 4f.

Der neue 500-Tonnen-Raupenkran von Liebherr bietet enorme Hubhöhen, denn die bis zu 84 m lange Wippspitze kann auf einen bis zu 84m langen Hauptausleger aufgebaut werden. Der 250-Tonnen-Auslegerkopf der Wippspitze wird auch für den SL-Hauptmastbetrieb verwendet. Für Schwerlasteinsätze ist standardmäßig ein 400-Tonnen-Kopf für den S-Hauptausleger vorhanden. Dieser bietet den Vorteil des geringeren Gewichtes im Vergleich zum optionalen 500-Tonnen-Kopf.

Auch das Derricksystem des LR 1500 ist auf hohe Leistung bei großer Kompaktheit ausgelegt. Der Derrickausleger hat eine Länge von 30 Metern und der Derrickballast beträgt bis zu 260 Tonnen. Der Derrickradius kann in einem sehr großen Bereich von 9 Meter bis 16 Meter verstellt werden. Ein minimaler Derrickradius von lediglich 9 m ist ein hervorragender Wert für einen Raupenkran der 500-Tonnen-Klasse.

Einfaches und wirtschaftliches Gesamtkonzept

Bei der Entwicklung des LR 1500 waren auch die Kriterien Einfachheit und Wirtschaftlichkeit von oberster Priorität. Der neue Liebherr-Raupenkran ist nicht nur einfach und wirtschaftlich zu transportieren, sondern auch einfach beim Rüsten und im Kranbetrieb.

Mit dem leistungsstarken Haupthubwerk, das einen Seilzug von 180 kN bietet, können alle Hübe bis zur maximalen Traglast gefahren werden. Dadurch wird der Kranbetrieb einfacher, denn so entfällt die sonst übliche zweite Winde für den Doppelbetrieb bei Schwerlasthüben. Eine weitere Winde mit 125 kN Seilzug wird lediglich benötigt, wenn mit einer Mastnase gearbeitet wird.

Bei der Entwicklung des gesamten Systems der Gittermastausleger haben die Konstrukteure ebenfalls auf Einfachheit geachtet. Sie haben die Anzahl der Teile und die Teilevielfalt beim neuen LR 1500 reduziert, indem sie ganz bewusst auf sonst übliche Teilungen von Gitterstücken verzichtet haben. So werden auch in diesem Bereich der Transport und die Montage einfacher und damit wirtschaftlicher. Die Längen der Auslegerstücke sind 6 Meter und 12 Meter. Auf einen Führungsrahmen für den Derrickballast wurde ganz verzichtet. Die Verstellung des Ballastradius erfolgt einfach über den Derrickausleger.

Der Ballast des neuen LR 1500 besteht aus den 10-Tonnen-Platten, die auch bei den Geräten LR 1400/2 und LR 1600/2 verwendet werden. Das ist eine wirtschaftliche Lösung für Kranbetreiber, die mehrere Krane dieser Typen in Ihrem Fuhrpark betreiben.

Eine besonders clevere Lösung zur Erhöhung der Wirtschaftlichkeit haben sich die Konstrukteure beim Zentralballast ausgedacht. Er besteht aus nur wenigen Betonteilen, die einfach und schnell montiert werden und deren oberster Teil einen sicheren Laufsteg für den Unterwagen bildet.

Downloads

Ansprechpartner

Wolfgang Beringer

Verkaufsförderung

Liebherr-Werk Ehingen GmbH

Dr.-Hans-Liebherr-Straße 1

89584 Ehingen/Donau

Deutschland

  • Telefon+49 7391 502-0
  • Fax+49 7391 502-3403