20.01.2020 Liebherr-Kompaktkran für Korsika – CNC Levage übernimmt LTC 1050-3.1

  • LTC-Kran ergänzt Mobilkran-Fuhrpark für beengte Einsatzbedingungen
  • Liftkabine, Funkfernsteuerung und VarioBase® sorgen für erhöhte Sicherheit
  • CNC Levage betreibt ausschließlich Liebherr-Krane im Fuhrpark

Das korsische Kranunternehmen CNC Levage hat im November einen neuen Liebherr-Kompaktkran LTC 1050-3.1 übernommen. Er ersetzt einen LTC 1045-3.1, den das Unternehmen 2011 beschafft hatte, um den Fuhrpark für Kranarbeiten unter besonders beengten Einsatzbedingungen zu ergänzen.

V.l.n.r.: Constantino Delogu, Pierre Francois Gherardi, Nicolas Allegrini (alle CNC Levage), Mathieu Daul (Liebherr Grues Mobiles SAS), Georg Reinbold (Liebherr-Werk Ehingen GmbH), Jean Baptiste Pasqualini (CNC Levage).

V.l.n.r.: Constantino Delogu, Pierre Francois Gherardi, Nicolas Allegrini (alle CNC Levage), Mathieu Daul (Liebherr Grues Mobiles SAS), Georg Reinbold (Liebherr-Werk Ehingen GmbH), Jean Baptiste Pasqualini (CNC Levage).

V.l.n.r.: Constantino Delogu, Pierre Francois Gherardi, Nicolas Allegrini (alle CNC Levage), Mathieu Daul (Liebherr Grues Mobiles SAS), Georg Reinbold (Liebherr-Werk Ehingen GmbH), Jean Baptiste Pasqualini (CNC Levage).

Die Insel Korsika ist geprägt durch bergige Landschaften, schmale und kurvenreiche Straßen sowie verwinkelte Gassen in kleinen Dörfern und historischen Altstädten. Das sind genau die Bedingungen, für die die kompakten LTC-Krane von Liebherr konzipiert sind. Nicolas Allegrini, Eigentümer von CNC Levage sagt. „Vor acht Jahren haben wir den LTC 1045-3.1 als Ergänzung für unsere LTM-Palette beschafft. Da wir sehr zufrieden waren, haben wir uns jetzt für den Nachfolger, den LTC 1050-3.1, entschieden“.

CNC hat den neuen Kran mit der variablen Abstützbasis VarioBase®, der Liftkabine und einer Funkfernsteuerung bestellt. „Der LTC 1050-3.1 ist so flexibel wie ein Schweizer Taschenmesser. Mit ihm können wir einen sehr großen Bereich an unterschiedlichen Hubaufgaben abdecken“, erklärt Allegrini.

Für CNC ist Sicherheit ein wichtiges Kriterium. So ermöglicht die VarioBase® Hubarbeiten, die durch die Lastmomentbegrenzung abgesichert sind, auch wenn auf engen Baustellen, die Schiebeholme der Kranabstützung nicht komplett ausgefahren werden können. Die Liftkabine und die Fernsteuerung fördern ebenfalls die Sicherheit, weil die Sicht auf die Montagesituation verbessert wird.

CNC Levage wurde 2008 als Kransparte von Chantier Naval de Calvi (CNC) gegründet, ein Handelsunternehmen für Sportboote und Jachten. CNC bietet auch Service und Reparaturen für Schiffe. Für das Handling der Boote wurden schon immer Mobilkrane benötigt. CNC Levage betreibt aktuell 16 Krane und ist jetzt das größte Kranunternehmen in Korsika. Die Kranarbeiten beschränken sich inzwischen nicht mehr nur auf das eigene Unternehmen, sondern werden als Dienstleistung auf der ganzen Insel angeboten. CNC Levage hat ausschließlich Liebherr-Mobilkrane in der Flotte. Der größte ist der 300-Tonner LTM 1300-6.1. Zum Portfolio gehören auch zwei Mobilbaukrane MK 88. 2019 kamen ein Teleskop-Raupenkran LTR 1100, ein Geländekran LRT 1100-2.1 und die Mobilkrane LTM 1090-4.2 und LTM 1230-5.1 neu in den Fuhrpark. Allegrini sagt: „Mit Liebherr arbeiten wir schon lange partnerschaftlich zusammen. Wir sind von der Krantechnik begeistert. Zudem können wir auf den guten Kundendienst der französischen Niederlassung Liebherr Grues Mobiles zählen. Als Unternehmen auf einer Insel ist das für uns besonders wichtig“.