31.08.2018 Ibarrondo erhält ersten Liebherr-Gittermast-Mobilkran LG 1750 mit neuem Auslegersystem SL20F2 in Spanien

  • LG 1750 für die Montage von Windkraftanlagen
  • Auslegersystem SL20F2 optimiert für Anwendungen ohne Derrick-System
  • Familienunternehmen Ibarrondo seit 1956 in der Kranbranche aktiv

Für die Montage von Windkraftanlagen hat die Firmengruppe Ibarrondo einen Liebherr LG 750 beschafft. Der neue 750-Tonnen-Gittermast-Mobilkran ist mit dem neuen Auslegersystem SL20F2 ausgerüstet, das für die wirtschaftliche Montage schwerer Anlagen auf Windkrafttürme bis 100 Meter Höhe ausgelegt ist. Die Einsparung eines Derricksystems ermöglicht schnelles Rüsten, einfaches Umsetzen von einer Windparkanlage zur nächsten und die Reduzierung von Transporteinheiten.

v.l.n.r: Mikel Ibarrondo (Ibarrondo), Tobias Böhler (Liebherr Ibérica).

v.l.n.r: Mikel Ibarrondo (Ibarrondo), Tobias Böhler (Liebherr Ibérica).

Der neue Kran macht Ibarrondo zum Vorreiter in Spanien: Er ist der erste mit dem neuen Auslegersystem, das auf dem Liebherr-SX-System mit 3,5 m breiten Auslegerteilen basiert. Für die Erweiterung vom System SX zu SL20F2 wird lediglich ein zusätzliches Bauteil benötigt, welches sowohl für den Raupenkran LR 1750/2 als auch für den Mobilkran LG 1750 verwendet werden kann. Zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit wird bewusst auf ein Derricksystem verzichtet. Die Traglasten des neuen Auslegersystems sind auch in dieser Konfiguration beeindruckend: Bei einer Hakenhöhe von 113 Metern bietet es 140 Tonnen Tragkraft, 20% mehr als vergleichbare Krane ohne Derricksystem. Damit ist es für aktuelle und zukünftige Anlagengenerationen auf Türmen bis 100 Meter bestens geeignet. Das neue Auslegersystem ist jedoch nicht auf die Windkraft beschränkt: Anstelle der festen Gitterspitze kann ein 400-Tonnen-Kopf für Schwerlasthübe angebaut werden.

„Wir haben mehrere Optionen bewertet und uns dann für den LG 1750 von Liebherr entschieden. Nicht nur wegen seiner hohen Wertbeständigkeit, die für uns sehr wichtig ist, sondern auch wegen der Produktqualität und der Professionalität der Liebherr-Spezialisten sowie dem guten After Sales Service. Das macht den Unterschied in unserer Branche.“ sagt Mikel Ibarrondo, Geschäftsführer der Firmengruppe.

Der neue Liebherr-Gittermast-Mobilkran LG 1750 von Ibarrondo.

Der neue Liebherr-Gittermast-Mobilkran LG 1750 von Ibarrondo.

Ibarrondo ist ein Familienunternehmen. Bereits seit 1956 in der Kranbranche aktiv, betreibt die Firmengruppe aktuell rund 70 Krane von welchen etwa 60 % den Markennamen Liebherr tragen. Der Fuhrpark umfasst Krane von 8 bis 750 Tonnen Tragkraft, einschließlich des neuen LG 1750.

Mikel Ibarrondo führt weiter aus: „Als wir uns entschieden haben, einen Gittermastkran zu kaufen, waren die Liebherr-Optionen: Raupenkran oder Mobilkran. Aufgrund der besseren Mobilität und der etwas höheren Tragkraft haben wir uns für den Mobilkran LG 1750 entschieden.“

Die ersten 5 Monate wird der neue Kran in einem Windpark arbeiten, wo er seine volle Leistung zum Einsatz bringt. Danach sind weitere Windkraft-Einsätze geplant. Ibarrondo wird den Kran aber ebenso in der Industrie, in Chemieanlagen und bei anderen Bauprojekten einsetzen und hat sich deshalb entschieden, mit Erstauslieferung gleich in die Erweiterung des Kranes mit Derrick, der neuen Schwebeballastpalette „Vario Tray“ und dem SX Ausleger auf 144 m Auslegerlänge (SXD4F2B) zu investieren, um so mit dem Kran eine breite Palette an künftigen Einsatzmöglichkeiten abzudecken.