28.04.2021 Großkranoffensive: Hüffermann erweitert Fuhrpark mit Liebherr-Mobil- und Raupenkranen

  • Raupenkranpalette wird auf 1.000 Tonnen Traglast erweitert
  • LTM 1650-8.1 wird Nachfolger des LTM 1500-8.1
  • Hüffermann übernimmt in diesem Jahr 20 Liebherr-Krane

Die Hüffermann Krandienst GmbH erweitert die Kranflotte weiter nach oben und steigt in die 1.000-Tonnen-Raupenkran-Klasse ein: Im März lieferte Liebherr einen LTM 1450-8.1 und einen LR 1750/2, Mitte des Jahres folgen ein LTM 1650-8.1 und ein LR 11000. Hüffermann wird in diesem Jahr insgesamt 20 Krane von Liebherr übernehmen. Zu dem Paket gehören auch die neuen Liebherr-Geräte LTM 1120-4.1 und LTM 1150-5.3.

Schwerlast mit Tandemhub: Zwei LTM 1500-8.1 entladen 235 Tonnen schwere Transformatoren im Hafen Stade. Der LTM 1160-5.2 im Hintergrund wird für Montagearbeiten eingesetzt.

Schwerlast mit Tandemhub: Zwei LTM 1500-8.1 entladen 235 Tonnen schwere Transformatoren im Hafen Stade. Der LTM 1160-5.2 im Hintergrund wird für Montagearbeiten eingesetzt.

Schwerlast mit Tandemhub: Zwei LTM 1500-8.1 entladen 235 Tonnen schwere Transformatoren im Hafen Stade. Der LTM 1160-5.2 im Hintergrund wird für Montagearbeiten eingesetzt.

Hüffermann ist Komplettanbieter im Kran- und Schwerlastbereich und hat sich in den letzten Jahren auf dem Gebiet von großen Mobil- und Raupenkranen etabliert. Mit den aktuellen Beschaffungen verstärkt das norddeutsche Unternehmen sein Kranportfolio.

Geschäftsführer Daniel Janssen erklärt die Strategie der aktuellen Großkranoffensive: „Unsere Expansion im Raupenkranbereich mit den Geräten LR 1750/2 und LR 11000 hat das Ziel, ein größeres Leistungssegment für die Windkraftbranche abzudecken. Liebherr bietet speziell für diesen Bereich optimierte Auslegersysteme an. Der starke LTM 1650-8.1 soll für den Bereich Infrastruktur und als würdiger Nachfolger des LTM 1500-8.1 zum Einsatz kommen. Der LTM 1450-8.1 ist als Schnelleinsatzkran für das Tagesgeschäft und zur Unterstützung unserer Sparte Turmdrehkrane geplant. Er wird bei hohen Hakenhöhen für Obendreher eingesetzt werden. Mit seinem 85 Meter langen Teleskopausleger ist er ein sehr flexibler Mobilkran für Turmdrehkranmontagen, insbesondere ab 60 Meter aufwärts“.

Vertrauensvolle Partnerschaft mit Liebherr

Zwischen Hüffermann und Liebherr besteht eine langjährige und vertrauensvolle Partnerschaft. „Wir arbeiten ausschließlich mit Liebherr-Kranen im Groß-, Raupen- und Turmdrehkranbereich. Wir schätzen die innovativen Neuentwicklungen und schnellen Reaktionszeiten im Servicebereich“, so Janssen. In diesem Jahr wird Liebherr insgesamt 20 Mobil- und Raupenkrane an die Hüffermann Krandienst GmbH liefern. Mit dabei sind die neuesten Entwicklungen im Bereich der Mobilkrane: „Der LTM 1120-4.1 ist der stärkste 4-Achser im Markt und hat mit 66 Metern einen sehr langen Teleskopausleger. Ebenso lang ist der Mast des LTM 1150-5.1. Ab diesem Sommer wird dieser flexible Allrounder unseren Fuhrpark erweitern.“

Die Hüfferman Gruppe

Europaweit profitieren Kunden der Hüffermann Gruppe von einem modernen Fuhrpark und dem Komplettservice für Dienstleistungen rund um die Kran- und Schwerlastlogistik. Neben Mobil- und Raupenkranen bis 1.000 Tonnen Traglast sowie Turmdrehkranen bietet das Unternehmen mit Hauptsitz in Wildeshausen LKW-Ladekrane, Minikrane, LKW-Arbeitsbühnen bis 90 Meter, Schwerlastmontagen, Verkehrstechnik und Glasmontagen an. Zum Service „alles aus einer Hand“ gehören ebenso die Spedition für Schwerlast- und Spezialtransporte bis 100 Tonnen mit Transportbegleitung und dem Genehmigungsservice. Das Unternehmen beschäftigt aktuell rund 350 geschulte und erfahrene Mitarbeitende. Als Krandienstleister gehören zur Hüffermann Gruppe zudem Autodienst West in Frankfurt und neu auch die Eisele AG Crane & Engineering Group in Maintal.