09.11.2018 Gigant in Plochingen: Erste Liebherr-Materialumschlagmaschine LH 150 mit Elektroantrieb in einem Binnenhafen

Die neue Liebherr-Materialumschlagmaschine LH 150 C High Rise Industry Litronic wird zukünftig zu einem effizienten Recyclingprozess im Plochinger Neckarhafen beitragen.

Die neue Liebherr-Materialumschlagmaschine LH 150 C High Rise Industry Litronic wird zukünftig zu einem effizienten Recyclingprozess im Plochinger Neckarhafen beitragen.

Die Schrott- und Metallhandel M. Kaatsch GmbH in Plochingen (Deutschland) arbeitet seit Juni 2018 mit einer neuen Liebherr-Materialumschlagmaschine LH 150 C High Rise Industry Litronic – dem ersten LH 150 mit Elektroantrieb, der in einem Binnenhafen eingesetzt wird.

Pünktlich zum 70-jährigen Jubiläum der Firma Kaatsch übergab eine Delegation von Liebherr und Kopp/Nagel dem Recyclingunternehmen ihre neue Materialumschlagmaschine. Der elektrisch angetriebene LH 150 C High Rise Industry wird zukünftig hauptsächlich zur Be- und Entladung von Schiffen mit Schrott eingesetzt.

Die Kaatsch-Gruppe ist ein international agierendes Recyclingunternehmen, dessen Kernaufgabe in der Wiederverwertung von Wertstoffen liegt. Am Plochinger Neckarhafen betreibt die Schrott- und Metallhandel M. Kaatsch GmbH einen Schrottplatz mit einer jährlichen Durchsatzmenge von über 1,4 Mio. Tonnen pro Jahr. Der Gesamtdienstleister für Entsorgung, Aufbereitung und Direktvermarktung hochwertiger Sekundärrohstoffe legt stets Wert auf den Einsatz effizienter und hochmoderner Maschinen. Kaatsch vertraut deshalb seit Jahrzehnten auf die bewährten Materialumschlagmaschinen aus dem Hause Liebherr und die professionelle Betreuung durch den zuständigen Vertriebs- und Servicepartner Kopp Baumaschinen Herrenberg, ein Unternehmen der Nagel-Gruppe.

Die Materialumschlagmaschine ist ausgestattet mit einem 400 kW starken Elektromotor mit Frequenzumrichter. Zusammen mit dem serienmäßigen Liebherr-Energierückgewinnungssystem ERC erreicht die Maschine eine Systemleistung von insgesamt 661 kW. Durch diesen zusätzlichen, am Ausleger montierten Gaszylinder werden schnelle und homogene Arbeitsspiele ermöglicht. Das Wickelsystem mit Rollenumlenkbogen am Unterwagen ermöglicht Fahrten von bis zu 100 m ab dem Einspeisungspunkt. Bei der Konfiguration für die Firma Kaatsch ist der Oberwagen auf einem High Rise-Raupenunterwagen montiert. Dies gewährleistet eine optimale Sicht auf den Arbeitsbereich.

Der LH 150 C High Rise Industry bietet mit seinem 15 m langen Ausleger und 13,50 m langen Stiel eine Ausladung von bis zu 28 m und kann somit einen großen Arbeitsbereich abdecken. Mit einer enormen Traglast von bis zu 13,6 t bei 27 m Ausladung kann entsprechend viel Material umgeschlagen werden.