06.11.2020 Fertigung des Liebherr-Schwerlastkrans HLC 150000-3000 für Alfa Lift erreicht wichtigen Meilenstein

  • Erfolgreiche „Hochzeit“ von unterer Drehsäule und Maschinenrahmen
  • Vertrauensvolle und wertschätzende Partnerschaft mit OHT
  • HLC 150000-3000 für verschiedene Herausforderungen im Offshore-Bereich einsetzbar

Im Werk der Liebherr-MCCtec Rostock GmbH fand nun die sog. „Hochzeit“ für den neuen Schwerlastkran HLC 150000-3000 statt, die einen wichtigen Meilenstein in der Fertigung des Krans darstellt. Die mechanische Verbindung zwischen der unteren Drehsäule und dem Maschinenrahmen wurde erfolgreich realisiert, so dass die untere Drehbühne des HLC entstand.

Der Liebherr-Schwerlastkran 150000-3000 ist für eine Vielzahl von Anwendungen konzipiert und ein Hauptmerkmal von OHTs Alfa Lift

Der Liebherr-Schwerlastkran 150000-3000 ist für eine Vielzahl von Anwendungen konzipiert und ein Hauptmerkmal von OHTs Alfa Lift

Der Liebherr-Schwerlastkran 150000-3000 ist für eine Vielzahl von Anwendungen konzipiert und ein Hauptmerkmal von OHTs Alfa Lift

Die Schwerlastkran-Baureihe HLC von Liebherr ist speziell für die Errichtung von Offshore-Windfundamenten und Umspannwerken sowie für die Montage und den Abbau von Offshore-Plattformen konzipiert. Im Juni 2018 haben die Liebherr-MCCtec Rostock GmbH und das in Oslo ansässige Unternehmen OHT den Vertrag über den Schwerlastkran HLC 150000-3000 für die Alfa Lift, das weltweit größte und innovativste Offshore-Windpark-Installationsschiff, unterzeichnet. Mit einer maximalen Hubkapazität von 3.000 Tonnen bei 30 Metern und 1.000 Tonnen bei 76 Metern Ausladung ist der HLC 150000-3000 für eine Vielzahl von Anwendungen entwickelt und ein wesentliches Merkmal von OHTs Alfa Lift. Das neue Schiff des norwegischen Auftraggebers, von Ulstein Design, wird derzeit in China gebaut und soll im nächsten Jahr ausgeliefert werden.

Der Liebherr-Schwerlastkran 150000-3000 ist für eine Vielzahl von Anwendungen konzipiert und ein Hauptmerkmal von OHTs Alfa Lift.

Der Liebherr-Schwerlastkran 150000-3000 ist für eine Vielzahl von Anwendungen konzipiert und ein Hauptmerkmal von OHTs Alfa Lift.

Der Liebherr-Schwerlastkran 150000-3000 ist für eine Vielzahl von Anwendungen konzipiert und ein Hauptmerkmal von OHTs Alfa Lift.

Bei der Herstellung des HLC 150000-3000 ist die sogenannte „Hochzeit“, das Absenken des Maschinenrahmens in die untere Drehsäule, ein wichtiger Meilenstein für einen Kran dieser Größe und bildet die Grundlage für weitere Fertigungsprozesse. Der Maschinenrahmen ist das Herzstück der Liebherr-Schwerlastkrane und enthält die Elektromotoren, die Hydraulikpumpen und die Hauptschalttafeln.

Kran in Produktion: Nur 14 Meter beträgt der Radius der Drehsäule des HLC 150000-3000.

Kran in Produktion: Nur 14 Meter beträgt der Radius der Drehsäule des HLC 150000-3000.

Kran in Produktion: Nur 14 Meter beträgt der Radius der Drehsäule des HLC 150000-3000.

Enge Partnerschaft ist der Schlüssel zum Erfolg

Der HLC 150000-3000 wurde in enger Zusammenarbeit zwischen OHT und Liebherr realisiert. Daniel Poll, Vertriebsleiter für Schiffs- und Offshore-Krane bei Liebherr Rostock, betont die Bedeutung der Zusammenarbeit: „Sowohl Liebherr als auch OHT haben großes Vertrauen in diese enge Partnerschaft, die die Grundlage für die Multifunktionalität des HLC 150000-3000 bildet. Ein Vorteil, der in diesem wettbewerbsintensiven, internationalen Markt wichtig sein kann.”

Torgeir E. Ramstad, CEO von OHT, betont die Bedeutung der Kooperation: „Die offene und kooperative Zusammenarbeit mit Liebherr ist zu einem wesentlichen Bestandteil im Entwicklungsprozess von Alfa Lift und ihrer Bordausrüstung geworden. Es ist von entscheidender Bedeutung, dass die operationellen Kriterien und Möglichkeiten des Krans mit einem ganzheitlichen Ansatz betrachtet werden, der die Bewegungseigenschaften des Schiffes und die Fähigkeiten der anderen Einsatzgeräte an Bord berücksichtigt. Die Zusammenarbeit mit Schlüssellieferanten, die diese Anforderungen verstehen, ist für den Erfolg von großer Bedeutung.“

Künstlerische Darstellung von Alfa Lift mit 10 XXL-Monopiles und Übergangsstücken. Nur zu Illustrationszwecken, Bildnachweis: Ulstein.

Künstlerische Darstellung von Alfa Lift mit 10 XXL-Monopiles und Übergangsstücken. Nur zu Illustrationszwecken, Bildnachweis: Ulstein.

Künstlerische Darstellung von Alfa Lift mit 10 XXL-Monopiles und Übergangsstücken. Nur zu Illustrationszwecken, Bildnachweis: Ulstein.

Am Liebherr-Standort Rostock befinden sich die Fertigungsprozesse nun in der finalen Phase. Die Hochzeit von Maschinenrahmen und unterer Drehsäule ist der jüngste von vielen Meilensteinen der letzten Monate. Anschließend erfolgen die elektrische und hydraulische Verbindung der beiden Komponenten sowie weitere Komplettierungsarbeiten am Kran. Sobald diese Arbeiten abgeschlossen sind, wird der nächste Meilenstein realisiert: die Verbindung der oberen und der unteren Drehsäule, ein weiterer Höhepunkt in der Fertigung des Krans.